17.03.11 09:26 Uhr
 2.841
 

Iran schießt Rakete in den Weltraum

Die iranische Raumfahrtbehörde hat am 15. März erfolgreich eine Rakete ins All gestartet.

Die Weltraumrakete Kavoshgar-4 besitzt eine Kapsel, mit der Lebewesen ins All befördert werden können. Bereits 2010 schickte der Iran Würmer, Mäuse und andere Tiere in den Weltraum.

Unterdessen gibt sich die Weltgemeinschaft besorgt über die Anstrengungen der iranischen Weltraumbehörde. Die Technik sei eventuell für den Bau ballistischer Langstreckenraketen, sowie zur Beförderung nuklearer Sprengköpfe geeignet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: syndikatM
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Iran, Rakete, Weltraum, Langstreckenrakete
Quelle: de.rian.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2011 09:37 Uhr von SystemSlave
 
+24 | -29
 
ANZEIGEN
Klar die Iraner wollen nur eins die Welt zerstören: Warum ist ein Islamischen Land mit etwas Kontroversen ansichten gleich eine Bedrohung wenn Sie sich Technisch weiterentwickeln?

Vor Hunderten von Jahren war der Islam in der Technischen entwicklung den Christen weit überlegen aber dafür gab es die Kreuzzüge.

Und Heutzutage sind es den gleich Teroristen die nur die Welt zerstören wollen.

Mann mus dabei bedenken der Iran schaft das aus eigener Kraft da der Westen ihn mit Sanktionen überschüttet.

Hat da jemand angst das der Islam die Christen im Technischen fortschritt wieder überholt?


[edit]
Kommt aber ganz schön spät die News, wenn man mal überlegt das das schon zwei tage her ist wo die die abgeschossen haben, ich dachte der Iran wir ständig beobachtet weil er so eine große gefahr ist, wie kommt es den das, das nicht vorher entdeckt wurde? Oder wurde es schon am 15. entdeckt aber die verantwortlichen wissen das es nur Zivilie zwecke hat?


[ nachträglich editiert von SystemSlave ]
Kommentar ansehen
17.03.2011 09:41 Uhr von sabun
 
+10 | -16
 
ANZEIGEN
Iran schießt Rakete in den Weltraum: Ist der Achmedinecad auch mit drin in der Rakete?
Auch dieser komische Wächterrat?
Ist ja wie Weichnachten !!!!
Kommentar ansehen
17.03.2011 09:55 Uhr von syndikatM
 
+14 | -13
 
ANZEIGEN
@SystemSlave: Der Unterschied ist, dass es sich hier um ein Land handelt, bei dem es eine Staatsreligion gibt. In diesem Land werden Menschen anderer Religionen unterdrückt und benachteiligt.
Das Land übt damit Gewalt gegen Menschen anderen Glaubens im Inneren. Außenpolitisch ist das also für die Weltgemeinschaft kein gutes Zeichen, ist doch dann anzunehmen, dass dieses Land wenn es die Möglichkeit hat, auch Gewalt nicht nur im Inneren sondern auch gegen Menschen außerhalb anwenden kann und voraussichtlich auch wird. Dies in Hinblick auf die Ankündigugen zahlreicher und einflussreicher Politiker jenes Landes, bestimmte Länder von der Erde zu tilgen.
Kommentar ansehen
17.03.2011 10:09 Uhr von uhrknall
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
Die Aussage im letzten Absatz steht standardmäßig in jeder News, die mit Iran und Wissenschaft zu tun hat. Ist wie ein schlimmer Beißreflex, der hier landesüblich ist.
Auch wenn sich eine westliche Minderheit deshalb in die Hosen kackt, ist es denen ihr Problem. Ich gratuliere den Iranern zum erfolgreichen Raketenstart trotzdem.
Kommentar ansehen
17.03.2011 10:12 Uhr von Getschi2.0
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
uhrknall: "Die Aussage im letzten Absatz steht standardmäßig in jeder News, die mit Iran und Wissenschaft zu tun hat. "
Vielleicht sollte uns das über die iranische Wissenschaft zu denken geben ;-)
Kommentar ansehen
17.03.2011 10:33 Uhr von Jolly.Roger
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
@SystemSlave: "Warum ist ein Islamischen Land mit etwas Kontroversen ansichten gleich eine Bedrohung wenn Sie sich Technisch weiterentwickeln?"

Weil sie schon öfter diesbezüglich Äußerungen gemacht haben?
Weil sie generell nicht besonders freundlich auf "Ungläubige" reagieren?
Weil sie auf der Achse des Bösen liegen und der leichtgläubige Westen ein Feindbild braucht?

"Vor Hunderten von Jahren war der Islam in der Technischen entwicklung den Christen weit überlegen aber dafür gab es die Kreuzzüge."

Haha...und die Christen haben diese Überlegenheit durch ein paar verlorene Schlachten um Jerusalem und Umgebung zunichte gemacht?
Na, dann kanns ja nicht weit her gewesen sein mit der Überlegenheit....oder gingen die Kreuzzüge jetzt im ganzen Orient?

"Mann mus dabei bedenken der Iran schaft das aus eigener Kraft da der Westen ihn mit Sanktionen überschüttet."

Hier merkt man, dass du dich nicht so richtig auskennst.
Hat etwa nur der Westen das technische Wissen, wie man eine Rakete hochkriegt?

"wie kommt es den das, das nicht vorher entdeckt wurde? Oder wurde es schon am 15. entdeckt aber die verantwortlichen wissen das es nur Zivilie zwecke hat?"

Es wäre in dem Moment entdeckt worden, als die Rakete vom Boden abhob (na gut, +30sec.)
Ja, und die Verantwortlichen haben zwei Tage gebraucht, um sich das mit den Atomsprengköpfen auszudenken.... *rolleyes*

Aktuell beruht diese News ja nur auf den Aussagen der iranischen Staatsmedien.
Kommentar ansehen
17.03.2011 10:34 Uhr von Raptor667
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
"Die Weltraumrakete Kavoshgar-4 besitzt eine Kapsel, mit der Lebewesen ins All befördert werden können" Am besten gleich mit Achmed und seinen religiösen Fanatikern...dann hat das mal ein Ende...wäre doch mal was...
Kommentar ansehen
17.03.2011 10:40 Uhr von sesh
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
*gähn*: Ein Iran mit ICBMs ist auch keine größere Gefahr als es die Sowjetunion, Israel, USA, die Briten, die Franzosen oder die Chinesen mit Interkontinentalraketen je waren.

Sicher ist eine neue Atommacht immer scheiße. Nur habe ich das Gefühl, dass man dem Iran gar keine andere Wahl lässt. Wenn ich Iraner wäre, dann würde ich das starke Gefühl nicht los, dass mein Land nach dem Irak das nächste wäre, sobald der nächste republikanische Präsident in den USA an die Macht kommt.

Sowas kommt von sowas. Sehr einfache Geschichte.
Kommentar ansehen
17.03.2011 11:17 Uhr von RUPI
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
sehr gut Herzliche Glückwünsche an den Iran und von mir ein zusätzliches "Weiter so"!

Lasst Euch bloß nicht unterkriegen!

Ich habe nämlich immer öfter den Eindruck, dass nicht "die anderen" die Bösen sind, sondern, dass wir (der Westen) das sind. Aber scheinbar merken das die meisten nicht. Die plappern einfach nur das nach was ihnen durch die Springer-Presse (und andere Hetzer) vorgesagt wird.
Kommentar ansehen
17.03.2011 11:29 Uhr von hans3246343
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Seit wann ist Israel "die Weltgemeinschaft"? -
Kommentar ansehen
17.03.2011 13:03 Uhr von Leeson
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Kann nicht fast: jedert Rakete, die ins All gelangen kann, Sprengköpfe tragen?
Auch die Raketern anderer Länder?!??!?!?
Kommentar ansehen
17.03.2011 16:01 Uhr von Khayarouni
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wie der erfolgreiche Start der: Kavoshgar-4 zeigt, bewirken die US-, UN- und EU-Sanktionen im Bereich Traegerwaffen-Entwicklung im Ergebnis fast nichts. Selbstverstaendlich wird es dem Iran ueber kurz oder lang gelingen, Traegerwaffen mit ausreichender Reichweite und Praezision auch ohne westliche- und/oder russische Hilfe zu entwickeln und zu produzieren. Die Sanktionen wirken letztendlich kontraproduktiv, weil damit weder das Atomprogramm noch die Traegerwaffenentwicklung gestoppt oder auch nur ernsthaft verzoegert werden kann. Dagegen erkennen die Menschen hier ganz genau, dass z.B. die Sicherheit von Passagierflugzeugen wegen verweigerten Lieferungen von auslaendischen Original-Ersatzteilen leidet. Der Markt wird mit billigen und minderwertigen chinesischen Fakes ehemaliger westlicher Qualitaetsprodukte ueberschwemmt. Die Aussenhandelszahlen mit den Staaten der EU und insb. mit Deutschland bleiben nur noch deshalb konstant, weil die Oel- und Gasimporte aus dem Iran stetig steigen. Mit den Exportgewinnen aus dem europaeischen Oel- und Gas-Geschaeft kauft der Iran dann gezwungen in China ein. China hat den EU27-Staaten im Jahr 2010 mit ueber 30 Mrd. US$ den 1. Platz im Aussenhandel mit Iran weggenommen. Und ein Grossteil der chinesischen Exporte in den Iran ist da nicht mal erfasst, weil sie ueber die VAE laufen. Bis 2015 wird eine Aussenhandelsvolumen mit China von 50 Mrd. US $ erwartet. Wenn irgendwann einmal die Sanktionen fallen (aus welchen Gruenden auch immer), dann wird die iranische Wirtschaft an langfristige Liefervertraege mit China gefesselt sein ... in der Politik kann man vielleicht schnell um 180 Grad drehen, aber in Wirtschaft und Industrie funktioniert das nicht von heute auf morgen. Der Westen ist dabei den groessten und am schnellsten wachsenden Markt in Mideast zu verlieren. Der erfoglreiche Start der Kavoshgar-4 zeigt, dass Europa mit den Sanktionen auf dem Holzweg ist.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?