17.03.11 09:17 Uhr
 6.541
 

Vorarlberger Skilehrer erhält Handyrechnung von 25.000 Euro

Ein Skilehrer aus Vorarlberg in Österreich ist fassungslos. Nach seinen Angaben habe er nur telefoniert und verbrauchte jedoch dabei Daten von acht Gigabyte. Für seine Handyrechnung soll er jetzt 25.000 Euro zahlen.

Er soll laut Datennachweis jeweils zum Wochenende um Mitternacht 450 mal Datenverbindungen aufgebaut haben. Der Mann kann nicht nachvollziehen, wie so viel Daten übertragen wurden. Schließlich habe er nur telefoniert, gibt er an.

Der Skilehrer legte Einspruch ein - abgewiesen. Die Verbindungen fanden statt und wurden korrekt berechnet, heißt es aus Sicht der Netzbetreiber. AK-Konsumentenberater Paul Rusching spricht dagegen von Unverhältnismäßigkeit. Es gäbe bereits Flatrates für 20 Euro pro Monat für solche Dienste.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: syndikatM
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Vorarlberg, Skilehrer, mobile Datennutzung, Handyrechnung
Quelle: futurezone.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2011 09:44 Uhr von D3FC0N
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
Nein, das ist ja spannend!
Kommentar ansehen
17.03.2011 10:00 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Na ist ja kein Ding: Klage einreichen, und schwupp zahlt er nur noch 100 €.

Ist ja immer das gleiche
Kommentar ansehen
17.03.2011 10:05 Uhr von MC_Kay
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Lasst mich raten: Der hat bestimmt ein iPhone :D
Kommentar ansehen
17.03.2011 10:32 Uhr von NilsGH
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Ich bin kein Verschwörungstheoretiker, aber ich vermute mittlerweile eine Absprache zwischen Handyfirmen und Netzbetreibern. Hatte die Tage auch so einen tollen Fall. Meine Zukünftige hat ein neues Handy aus ner Vertragsverlängerung erhalten. Kann auch ins Internet "telefonieren". Da sie keinen Datenvertrag hat, hab ich alle diese Funktionen abgestellt. Sogar von UMTS auf GSM umgeschaltet und in sämtlichen Zusatzprogrammen wie bspw. Navi die Datendienste auch noch mal separat geblockt (nennt sich da "Offline"-Modus). In den normalen Einstellungen sowieso deaktiviert.

Nun kam die erste Rechnung und siehe da, das Ding soll im Internet gewesen sein. Zu Zeiten, an denen der Nutzer nachweislich am Arbeiten war und keine Zeit für solch einen Mist hatte. Und zudem noch jeweils nur eine Minute bzw. für 10 KByte. Zahlen sollen wir trotzdem. Was soll der quatsch?

Wenn ich alles am Handy abstelle gehe ich davon aus, dass auch alles aus ist und das Ding sich nicht selbstständig macht. Wenn das nicht möglich ist, dann trage ich auch keine Kosten für die zustandegekommenden Verbindungen. Da sollen sie sich bitte an den Hersteller wenden, damit dieser die Kosten übernimmt. Ich/Wir nicht!

Wie gesagt, ich glaube da gibt es Absprachen. Anders kann ich mir das nicht erklären. Oder es wird seitens der Netzbetreiber irgendwo ein Schlupfloch gelassen (Verbindungsprotokoll?), sodass IMMER eine Verbindung hergestellt werden kann. Das wäre dann Betrug.
Kommentar ansehen
17.03.2011 10:35 Uhr von GhostMaster37083
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.03.2011 10:52 Uhr von JediKnightDE
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
HTC HD 2 mit WinMobile 6.5: Ich kann jedem mit WinMobile nur zusätzliche Software empfehlen die die Datenverbindung auf jeden Fall unterbindet.

zB NoData
Kommentar ansehen
17.03.2011 11:52 Uhr von Slingshot
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ JediKnightDE: Ich verwende ein HD7 mit Windows Phone 7. Sobald das Gerät im "Flugzeug-Modus" ist, sind alle Datenverbindungen getrennt, da geht gar nichts mehr.

Wegen sowas Zusatzsoftware von Drittherstellern auf´s Handy laden, find ich übertrieben. Es sei denn, WinMobile 6.5 kann nicht auf offline oder ähnliches gestellt werden.
Kommentar ansehen
17.03.2011 13:11 Uhr von GhostMaster37083
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Slingshot: Ja im Flugmodus kannst du dann aber auch nicht mehr Telefonieren. Beim iPhone lassen sich die Datenverbindungen einzeln ausstellen sprich keine Internetverbindungen mehr. Telefonieren kann man dann trotzdem weiter. Ps Flugmodus gibts logischerweise auch.
Kommentar ansehen
17.03.2011 13:40 Uhr von Disneyland
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Der Betrag würde in Deutschland nicht (mehr) fällig werden. Grund ist ein Urteil, welches hier nachzulesen ist: http://www.justiz.nrw.de/...

Darin heißt es unter anderem, dass der Mobilfunkanbieter eine Informationspflicht dem Kunden gegenüber hat, sobald die Kosten "aus dem Ruder" laufen.

Ich zitiere:

"Die dargestellte Interessenlage spricht daher auch für eine Warnpflicht des Mobilfunkanbieters im Rahmen des laufenden Vertragsverhältnisses, beispielsweise durch eine automatisch generierte SMS bei Erreichen bestimmter Kostenmarken. "
Kommentar ansehen
17.03.2011 14:11 Uhr von Hartz IV
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das Problem kenne ich ich war letztes Jahr in den Bayrischen Alpen. Das Problem: Ich hatte eigentlich eine Datenflatrate. In den Bergen nahm das Handy allerdings mit einem österreichischen Provider Kontakt auf und bezog von diesem die Daten. Ich habe das relativ früh entdeckt, dennoch war es teuer.
Kommentar ansehen
17.03.2011 15:39 Uhr von Fred_Flintstone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
A-GPS? Könnte auch sein, da einige Smartphones nur A-GPS haben und es so schwammig heißt: Für dessen Nutzung können je nach Betreiber Gebühren anfallen.
Kommentar ansehen
17.03.2011 15:44 Uhr von Marvolo83
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@nilsGH: hat dir das Nina Hagen gezwitschert?
Kommentar ansehen
17.03.2011 17:57 Uhr von Anlex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann das bestätigen: mit Windows Mobile 6.5 und HTC HD2. Selbst wenn man da die Datenverbindung auf "aus" stellt, schaltet sich diese automatisch ein, wenn man z.B. ausversehen was im Browser öffnet (oder einen anderen Dienst, der irgendwie aufs I-net zugreift). Und schon wird für die Datenverbindung abkassiert.

Um das zu unterbinden, OHNE die sonstige Funktionalität des Handys als solches (ich will doch nicht ständig im Flugzeugmodus rumlaufen, was soll der Mist??) zu beeinträchtigen, MUSS man sich zusätzliche (aber frei erhältliche) Software installieren, Punkt!

[ nachträglich editiert von Anlex ]
Kommentar ansehen
17.03.2011 19:06 Uhr von TheInfamousGerman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ALTER! Langsam kotzt mich diese Lena-Opel Werbung an!
Kommentar ansehen
18.03.2011 08:27 Uhr von GhostMaster37083
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beim iPhone ist Datenroaming standartmäßig deaktiviert und wenn man die Datenverbindungen ausschaltet sind die auch aus. Und man kann trotzdem weiter Telefonieren und Sms schreiben.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?