17.03.11 07:28 Uhr
 281
 

Die Staatsanwaltschaft hat gegen EX-SS-Mann Ermittlungen eingeleitet

Dem heute 97-jährigen Bernhard Frank wird von der Staatsanwaltschaft vorgeworfen, im Jahre 1941 an Morden in Weißrussland beteiligt gewesen zu sein. Er war damals im Kommandostab Reichsführer-SS unter dem direkten Befehl von Heinrich Himmler.

Wann es zu einer Anklage kommt, steht noch nicht fest. Das hohe Alter spielt für die Strafverfolgung keine Rolle, denn es gelte das Legalitätsprinzip. Dieses verpflichtet die Staatsanwaltschaft zur Anklage bei einer vorliegenden Straftat.

Die Behörden wurden durch ein Undercover-Manöver auf ihn aufmerksam. Ein US-Amerikaner gab sich lange Zeit als Neonazi aus und gewann das Vertrauen des ehemaligen SS-Mannes. Während diverser Gespräche berichtete er von seinen Taten damals.


WebReporter: syndikatM
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Staatsanwaltschaft, Tötung, Weißrussland, SS-Mann, Bernhard Frank
Quelle: www.nw-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Kannibalen-Pärchen verspeiste 30 Menschen
Ozeanien: Pazifikinsel Ambae von Vulkanausbruch bedroht
Wien: Sechs Flüchtlinge auf zehn Quadratmetern - Syrische Vermieter vor Gericht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2011 07:41 Uhr von usambara
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Mord verjährt nicht.
Kommentar ansehen
17.03.2011 10:10 Uhr von DeepForcer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
naja: was machen wir bloß in ein paar Jahren, wenn wirklich alle Beteiligten der damaligen SS verbrechen verstorben sind? Vielleicht in Richtung Kreuzzüge ermitteln?

Gut das die Welt keine anderen Probleme hat außer alter SS Verbrecher. Irgendwann sollte man eine Thematik auch mal ruhen lassen. Gerade die USA steckt bis zum Hals in der Sch.... was Kriminalität betrifft...
Kommentar ansehen
17.03.2011 10:20 Uhr von Seridur
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
DeepForcer: die news ist ein update, da war letztens schon ne meldung ueber den fall. der alte hat nix dazu gelernt und lebt seine tolle nazivergangenheit stolz aus. es hat also nichts mit einem menschen zu tun, der damals halt durch gruppenzwang oder was weiss ich teil des regimes war. der typ ist stolz auf seine taten.
Kommentar ansehen
17.03.2011 10:41 Uhr von artefaktum
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@DeepForcer: "Gut das die Welt keine anderen Probleme hat außer alter SS Verbrecher. Irgendwann sollte man eine Thematik auch mal ruhen lassen."

Du hast das nicht verstanden. Da Mord nicht verjährt, ist die Staatsanwaltschaft verpflichtet(!) da Ermittlungen einzuleiten. Völlig egal ob der Verdächtige bei der SS, der Heilsarmee oder sonst einer (auch völlig unpolitischen) Organisation war.
Kommentar ansehen
17.03.2011 12:48 Uhr von DeepForcer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@artefaktum: Das ist mir klar das die Staatsanwaltschaft ermittelt muss. Ich meinte vielmehr das Undercover-Manöver.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?