17.03.11 07:19 Uhr
 942
 

150 Jahre "Bella Italia"

Italien feiert heute seine Geburtsstunde mit vielen Feiern. Vor genau 150 Jahren wurde das Italienische Königreich ausgerufen.

Am 17. März 1861 unter Viktor Emanuel II wurde Italien zu einer Einheit vereint. Doch nicht alle haben Grund zum Feiern.

Tiefe Risse zwischen arm und reich spalten das Land im Norden und Süden. Südtirol fühlt sich nicht zu Italien zugehörig und Separatisten im Norden lehnen sowohl Flagge als auch Hymne ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: syndikatM
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Italien, Feier, Einheit, Separatismus
Quelle: www.az-web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2011 08:59 Uhr von Randall_Flagg
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Bei Südtirol wundert mich das nicht, der Laden gehörte 6 Jhd. zu Österreich bzw. den Habsburgern. Noch heute spricht wohl die Mehrheit Deutsch. Die wollen bestimmt wieder nach Österreich :P
Kommentar ansehen
17.03.2011 09:38 Uhr von el_padrino
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
juhu: 150 jahre sauhaufen...deshalb geh ich heute gut pizza essen. und saufen,sonst ist dieser schwachsinn nicht zu ertragen.
@randall die mehrheit will nicht nach österreich,und DIE wollen uns auch nicht,laut umfragen.
ps.: bin italiener,darf das sagen :)

[ nachträglich editiert von el_padrino ]
Kommentar ansehen
17.03.2011 11:32 Uhr von Loxy
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"150 Jahre Bunga-Bunga" wie die Bild heute titelt, finde ich bei weitem witziger ^^
Kommentar ansehen
17.03.2011 12:16 Uhr von tenge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na dann: alles gute italien! *cheers*

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?