16.03.11 23:39 Uhr
 498
 

Chemnitz: Mann baut Rollstuhl so um, dass er motorisiert 64 km/h fährt

Dirk Manthey (25) aus Chemnitz in Sachsen hatte eine kuriose Idee, die er schließlich in die Tat umsetzte. Aus einem alten Rollstuhl machte er einen 10 PS schnellen Flitzer, der 64 km/h fährt.

"Dahinter stecken mehr als drei Monate Schrauberei. Allein die verschiedenen Kleinteile zu organisieren, hat ewig gedauert", sagte er. In dem Rollstuhl ist ein 1-Zylinder-2-Takt-Motor aus einem Mini-Bike verbaut. Der Tank besteht aus einer 900 Milliliter großen Trinkflasche.

Gelenkt wird mit dem Lenkrad inklusiv Lenkstange, die an der Fußstütze, am Rollstuhlrahmen und an der Sitzfläche befestigt ist. Hinter dem Lenkrad befindet sich rechts das Gas und links die Bremse. Ein Tacho sowie ein Auspuff an der Rückseite sind ebenfalls vorhanden.


WebReporter: Crushial
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Mann, PS, Chemnitz, Rollstuhl, Zivi, Rolli
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Höhere Strafen für Handy am Steuer, Raser und Blockierer von Rettungsgassen
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2011 14:27 Uhr von Dodge93
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und: was sagen unsere Freunde aus dem TÜV dazu ?!
Kommentar ansehen
18.03.2011 00:14 Uhr von Mr.NoName
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
schlechter Artikel "Aus einem alten Rollstuhl machte er einen 10 PS schnellen Flitzer, der 64 km/h fährt. "

PS geben doch die Maximalleistung an und nicht die Geschwindigkeit?!
Kommentar ansehen
22.03.2011 11:03 Uhr von LocNar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Mr.NoName: Jepp, du hast Recht.

Es müsste wohl heissen "... einen 10 PS starken Flitzer, der 64km/h fährt".

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

räumt Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne ein: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?