16.03.11 22:56 Uhr
 223
 

Jährlich für tot erklärt: Röhrenjeans trotzdem weiterhin in

Die Mode-Profis sind sich sicher: Röhrenjeans sind schon lange tot. Trotzdem werden sie weiterhin getragen.

Vor allem Prominente können sich nicht so richtig von den breiten Jeans lösen. Die Hosen haben den Vorteil, dass sie bei korrekter Anwendung beispielsweise den String, "Arschgeweihe" und Piercings verdecken können.

Außerdem hat die Hose einen weiteren positiven Nebeneffekt. Die Beine wirken aufgrund der Hosenform optisch viel länger.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Mode, Hose, Jeans, Röhre
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europapark Rust: Miss Germany 2017 kommt aus Sachsen
Berlin: Erste Kinderwunschmesse mit Fruchtbarkeitskliniken aus dem Ausland
USA: Rotes Reisetelefon von Adolf Hitler für 243.000 Dollar versteigert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?