16.03.11 21:03 Uhr
 1.649
 

Polizeibehörde Europol zerschlägt Pädophilen-Ring

Im Kampf gegen Pädophile hat die europäische Polizeibehörde Europol eine aus den Niederlanden agierende Gruppe aufgespürt und dabei 184 Verdächtige festgenommen. Die Pädophilen-Gruppe agierte weltweit über ein Online-Forum.

Die Aktion von Europol betraf 13 Länder, darunter diverse europäische Staaten sowie Australien, Neuseeland, Kanada und die USA. Gegen weitere verdächtige Personen ermittelt die Polizeibehörde.

Bisher wurden 230 Kinder gerettet. Man hofft durch die laufenden Ermittlungen weitere Minderjährige befreien zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Festnahme, Ring, Pädophile, Europol
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2011 21:14 Uhr von nostrill
 
+28 | -4
 
ANZEIGEN
sehr gut: jetzt bleibt zu hoffen dass die verdächtigen, wenn sie schuldig sind, auch direkt ewig einfahren...nicht n paar jährchen sondern lebenslang
Kommentar ansehen
16.03.2011 21:27 Uhr von Jolly.Roger
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Yess endlich wurden auch 230 Kinder aus den Fängen dieser .... gerettet! DAS ist doch mal eine gute Nachricht!


@nostrill:
Naja, der erste Festgenommene, durch den man auf diesen Ring gekommen ist, wurde wegen Besitz von KiPo und Missbrauch von Minderjährigen bereits zu ....haltet euch fest ... dreieinhalb Jahren, teilweise auf Bewährung, verurteilt.

Sensationell....
Kommentar ansehen
16.03.2011 21:36 Uhr von Klassenfeind
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Das ist doch mal: ´ne gute Nachricht..ich hoffe, die Typen bekommen laaaaange Aufenthalte im Knast !!

Das ist, finde ich, das so ziehmlich eklichste und verabscheuungswürdigste Verbrechen, das es gibt..denn es macht Kinder kaputt und nimmt ihnen ihre Kindheit und das schlimmste ist, das den betroffenen Kindern das Erlebte ihr Leben lang "begleitet"...

...leider gibt es Richter die das komischerweise etwas anders sehen..entweder haben die selber keine Kinder ..oder sie sind Mitglieder im "Club"...das würde zumindest die vielen milden Urteile diesbezüglich erklären...

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
16.03.2011 21:46 Uhr von nostrill
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Klassenfeind: dass da einige mit drin hängen denk ich mittlerweile auch. es gab doch damals das ding in belgien, mit diesem dutroux. so richtig was raus kam dabei nicht....es gab da auch ne doku (konnte man auch mal auf yt oder googlevideo sehen) über diverse zeugen die umkamen etc, die ermittlungen sich ewig hinzogen etc etc. und im endeffekt fast nix bei rauskam. was genau soll man da denken als dass da evtl leute ihre finger im spiel haben die nen gewissen einfluss haben...
Kommentar ansehen
16.03.2011 21:50 Uhr von Jolly.Roger
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Tom.und.Lukas: Sag mal, hast du jetzt das Schild umhängen oder was?

Pädophilie bezeichnet das primäre sexuelle Interesse an Kindern.

Den Unterschied, den du wohl meinst, ist zwischen Pädophilie und Pädosexualität.
Kommentar ansehen
16.03.2011 22:16 Uhr von Heldentum
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Wünscht man sich die todesstrafe
Kommentar ansehen
16.03.2011 22:32 Uhr von Dr.Avalanche
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@jolly: auch auf die gefahr hin hier 40.000 minusse zu bekommen..nö pädophilie bedeutet nur die liebe zu kindern ..mit sex hat des erstmal gar nix zu tun
Kommentar ansehen
16.03.2011 23:06 Uhr von TK-CEM
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
@marc01 (der Autor): "Die Aktion von Europol betraf 13 Länder, darunter diverse europäische Staaten sowie Australien, Neuseeland, Kanada und die USA."

Frage: ist mir da was entgangen? Seit wann sind Australien, Neuseeland, Kanada und die USA europäische Staaten?

Nach den neusten Meldungen soll sich Japan nach der Katastrophe um 4 cm auf der Weltkarte verändert haben. Wusste aber nicht, dass jetzt ganze Kontinente durcheinander gewürfelt wurden. Aber cool: in meinem nächsten Urlaub kann ich mit meinem Auto nach Australien oder Neuseeland fahren . . . . . ;-)

Sorry, aber für mich liest sich das etwas seltsam.

Abgesehen davon: Gratulation an Europol. Weiter so.

[ nachträglich editiert von TK-CEM ]
Kommentar ansehen
16.03.2011 23:07 Uhr von astarixe
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
230 Kinder! Da dürfte auch das eine oder andere Entführungsopfer wie Natascha Kampusch dabei sein.

Durch die Fahndung über das Internet konnten diese Schweine endlich gefasst werden. Bevor es das Netz gab, hätten die bestimmt sorgenlos weiter machen können.

Die Polizei muss offensiver gegen Kinderschänder vorgehen dürfen.
Kommentar ansehen
17.03.2011 02:27 Uhr von Zephram
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: Wurden da jetzt 230 Kinder gerettet oder hatten die Pädophilen insgesamt 230 Kinder, die Opfer eingerechnet ? Beim mangelnden Differenzierungsvermögen der heutigen Medien würde ich da ja gerne einen Unterschied gemacht sehen ^^

jm2p Zeph

PS: Gute Kriminalarbeit > Stopschildaktionismus, gz :o)
Kommentar ansehen
17.03.2011 02:38 Uhr von Moriento
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@astarixe: "Die Polizei muss offensiver gegen Kinderschänder vorgehen dürfen."

Soso, was darf die Polizei denn nicht, was deiner Meinung nach von Nöten ist?

Die Polizei hat genug Befugnisse, oft wird nur nicht genug gemacht, was auch an der Unterbesetzung der entsprechenden Abteilungen liegt. Nur selbst pornographisches Material anbieten darf die Polizei nicht, jedenfalls nicht offiziell. Das scheint bei den Ringen so eine Art von Sicherheitsvorkehrung zu sein.

Was passiert, wenn sich jemand, sagen wir mal ein Minister, darüber hinwegsetzt, haben wir ja beim Herrn Tauss gesehen. Ach ja, ich vergaß, er war ja wirklich pädophil, und hat nicht ermittelt. Es ist schon schade, dass wir nie heraus finden werden, wie viele dieser Schweine damit hätten gefasst werden können.
Kommentar ansehen
17.03.2011 04:15 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Dr.Avalanche: "nö pädophilie bedeutet nur die liebe zu kindern ..mit sex hat des erstmal gar nix zu tun "

Der Sexualwissenschaftler Krafft-Ebing hat den Begriff ("paedophilia erotica") eindeutig mit sexuellem Interesse an Kindern definiert.


Pädophile selbst sehen in dem Begriff gerne die generelle Affinität zum kindlichen. Gerade in den 70ern, im Rahmen der sexuellen Liberalisierung, wurde der Begriff gerne aufgeweicht. Aber selbst der liberale Sexualwissenschaftler Günter Amendt spricht bei dieser pädophilen Ideologie von Sozialdarwinismus und von der rationalisierenden Verleugnung der Sexualität in pädophilen Beziehungen.
Kommentar ansehen
17.03.2011 04:17 Uhr von Achtungsgebietender
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Krass, wie die Kinderschänder-Freunde hier bei SN: wieder ihre Minusse verteilen, bei Kommentaren, die die Todesstrafe für derartig abartige Menschen fordern. HORROR!!!
Kommentar ansehen
17.03.2011 07:36 Uhr von supermeier
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Achtungsgebietender @News: Liegt wohl eher an der geistigen, ethischen und moralischen Minderwertigkeit die Todesstrafe zu fordern. Eigenschaften die mit deiner Aussage, jeden Gegner der Todesstrafe als Kinderschänderfreund zu betiteln, unwiderlegbar bestätigt werden.
Im Übrigen weiß jeder Kriminalist im ersten Lehrjahr, dass diejenigen die die härtesten Strafen fordern, in der Regel genau diejenigen sind die ihr Teilchen dahin stecken wo es beim Gegenüber altersmäßig nicht hingehört.

@News
Die Frage die offenbleibt, waren es eigene Kinder oder auch Kinder die irgendwo verschwunden oder verkauft worden sind?
Dann werden die Ermittlungen hoffentlich noch mehr dieser Subjekte ans Tageslicht bringen.
Kommentar ansehen
17.03.2011 09:41 Uhr von OliDerGrosse
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hier ne richtige quelle mit umfangreichen infos: http://www.heise.de/...

solche news-ticker quellen nerven
Kommentar ansehen
17.03.2011 21:22 Uhr von Moriento
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die einzige Funktion der Todesstrafe: ist Rache. Weder präventiv, noch aus sicherheitstechnischen Gründen hat die Todesstrafe Vorteile. Selbst wenn es einen Kostenfaktor gäbe, könnte man etwas Geld nicht mit dem Leben eines Menschen aufwiegen. Menschen die den Tod von anderen Menschen aus Rache fordern, sind moralisch mindestens genau so weit im Abseits wie Kinderschänder, wenn nicht weit darüber hinaus. Wäre dieser Menschenschlag nämlich nicht so feige, wären sie für unsere Gesellschaft äusserst gefährlich. Wirklich traurig ist nur die Tatsache, dass solche Forderungen anscheinend wirklich oft vor einem heuchlerischen Hintergrund gestellt werden.

Natürlich gibt es noch den Schlag, bei dem das Gehirn komplett ausfällt, wenn das Wort Kinder in einem Satz fällt. Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob das wirklich besser ist.
Kommentar ansehen
17.03.2011 22:53 Uhr von TK-CEM
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Ma4711: Geht hier zwar mächtig am Thema vorbei, aber wo bitte steht, dass dieses Tool verboten sei? Es werden keinerlei Daten gespeichert - ist lediglich eine Online-Anzeige für den jeweiligen User.

Mein Vorschlag: erst informieren, dann überlegen, bevor zum Rundumschlag ausgeholt wird.

Zudem habe ich auch meine e-Mail-Adresse angegeben - dann müsste so ein Unsinn nicht hier gepostet werden.

[ nachträglich editiert von TK-CEM ]

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?