16.03.11 19:40 Uhr
 3.846
 

KIT: Durchbruch beim Akku für Elektroautos?

Just wurde eine Nachricht bekannt, welche die Idee des Elektroautos revolutionieren und wohl endgültig zum Durchbruch verhelfen könnte: Forscher des KIT (Karlsruhe Institute of Technology) haben ein neues Material entwickelt, das Akkus deutlich leistungsfähiger machen soll.

Im Gegensatz zu den derzeit gängigen Akkus soll das neue Material zum einen deutlich leistungsfähiger sein, ergo mehr Reichweite ermöglichen, und parallel auch noch billiger sein als aktuelle Lithium-Ionen-Akkus.

Dr. Maximilian Fichtner vom KIT erklärt sogar: "Gelingt es uns, das Potenzial dieses neuen Materials voll auszuschöpfen, können wir die Speicherdichte von Lithium-Ionen-Batterien um den Faktor Fünf verbessern".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Elektroauto, Leistung, Durchbruch, Akku
Quelle: www.green-motors.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2011 19:40 Uhr von DP79
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Geht man von derzeit 150 km Reichweite für E-Autos aus (im Schnitt) und besagten "Faktor 5" wären das 750 Kilometer Reichweite. Sind die Batterien dann tatsächlich auch noch billiger als aktuell, geht´s wohl rund...
Kommentar ansehen
16.03.2011 20:20 Uhr von efrin
 
+2 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.03.2011 20:23 Uhr von Chrisz0r
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
@efrin: "Just in diesem Moment" - Gängige deutsche Redewendung

just (in diesem Moment)
von nun an, ab jetzt, ab diesem Zeitpunkt, von diesem Zeitpunkt an, sofort, sogleich,


Quelle: http://www.wie-sagt-man-noch.de/...
Kommentar ansehen
16.03.2011 20:34 Uhr von ae2006
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
Bei: einer angenommenen Energiedichte von 0,5 MJ/kg für einen Lithium Ionen Akku und einer verbesserung um den Faktor 5 (= 2,5 MJ/Kg) sind wir nur noch ganze 40,5 MJ/kg von der Energiedichte von Benzin entfernt (43 MJ/kg)...

Ok, der Wirkungsgrad spielt auch eine Rolle, aber gehen wir einfach mal von 30% beim Benzinmotor und von fast 100% für den E-Motor als ist die Differenz der nutzbaren Energie immernoch bei über 10 MJ/kg.

Akkus sind einfach nicht die Zukunft für Autos, da seh ich viel eher die Wasserstoffbetriebene Brennstoffzelle, allein weil der Vorteil "Tanken, weiterfahren" unschätzbar viel Wert ist.
Kommentar ansehen
16.03.2011 20:43 Uhr von DP79
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Mal: angenommen, die Idee funzt, Akkus bringen irgendwann wirklich 700 oder 800 Kilometer Reichweite, kann man das "Tanken" auf Renault-Art machen - einfach Akkus-auswechseln und ebenfalls weiterfahren. Die Idee ist nicht übel und vor allem schnell. Denke aber auch, das Wasserstoff/Brennstoffzelle die Zukunft sind, doch auch hier ist noch einiges an Entwicklung nötig...
Kommentar ansehen
16.03.2011 22:04 Uhr von Hartz IV
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
Das glaube ich nicht: Bei den Akkus gibt es keine revolutionären Entwicklungen. Die Grundlagentechnologie ist schon weitgehend erforscht. Es geht lediglich darum, die Leistung zu steigern. Das geht aber inkrementell.
Kommentar ansehen
16.03.2011 22:33 Uhr von mahoney2002
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
So lange, Du es nicht in englische Foren schreibst darfst Du die ruhig " Karlsruher Institut für Technologie " nennen!
Kommentar ansehen
16.03.2011 22:53 Uhr von httpkiller
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
Also dann statt 100km, 150km oder wie also ich sehe in Akkus als Energiespeicher für Autos keine Zukunft. Dann noch eher Wasserstoff oder sogar Pressluft. Akkus sind einfach zu kurzlebig. Das wird nacher richtig teuer wenn man alle 3 Jahre nen neuen braucht.
Kommentar ansehen
16.03.2011 23:04 Uhr von HansiHansenHans
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
lol: dachte grad an knight rider

aber das hieß ja K.I.T.T.
Kommentar ansehen
17.03.2011 00:31 Uhr von flokiel1991
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Bei: Wasserstoffautos ist aber der Wirkungsgrad nur gering, da ja noch einmal zusätzlich der Wasserstoff hergestellt werden muss und da hat man zusätzlich zum Verbrennungsmotor auch nochmal einen Verlust von über 50%
Kommentar ansehen
17.03.2011 03:10 Uhr von danielsud
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
wusste nicht: das kitt auf akku geht ^^

fett!!

[ nachträglich editiert von danielsud ]
Kommentar ansehen
17.03.2011 10:21 Uhr von spatenkind
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Elektroautos freuen die Hotel-Lobby: Was bringt es bitte mit dem tollsten akku 750 Km zu schaffen, wenn man danach 24 Stunden das Mistding landen muss?
Auch haben Akku´s nur eine bestimmte Lebensdauer (Ladezyklen) und haben auch eine gewisse Selbstentladung auch wenn sie nicht benutzt werden.
Außerdem: müssen diese Akku´s mit ständig wechselnden Verhältnissen klar kommen. Im Winter schonmal - 20 Grad, im Sommer auch mal an die 40....
Dazu kommt auch schonmal hohe Luftfeuchtigkeit.
Das kann unter Umständen sehr gefährlich werden, da Akku´s unter solchen Bedingungen gerne mal Explodieren.

Elektroautos bieten absolut keine Zukunftsperspektive.
Wasserstoff: ja
Gas: ja
Frittenfett: ja
Wasser: ja
Elektro (Akku): nein

[ nachträglich editiert von spatenkind ]
Kommentar ansehen
17.03.2011 16:10 Uhr von Mav3500
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wasserstoff:
Hat soviel ich weiß die schlechteste Energiedichte überhaupt. Sonst hätten sich die Autos mit Brennstoffzellen schon durchgesetzt.

Elektroakkus:
Lassen sich auch austauschen. Leer gegen voll, so ähnlich wie mit Pfandflaschen im Supermarkt.

Eine weitere Technologie wäre eine Art von Superkondensatoren. Hab davon aber auch schon lange nichts mehr gehört.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?