16.03.11 17:05 Uhr
 9.407
 

Um Japan zu helfen, sperrt das US-Militär Internetseiten

Um für die japanische Armee sowie auch den anderen Helfern vor Ort keine Bandbreite wegzunehmen, hat das US-Militär für seine Armee-Angehörigen einige Webseiten gesperrt.

Dem entsprechend sind für US-Armee-Angehörige Webseiten wie zum Beispiel "Youtube.com", "Googlevideo.com", "Amazon.com" oder auch "streamtheworld.com", "eBay.com" und "Myspace.com" nicht mehr erreichbar.

Die Internetseiten wurden nach dem verbrauchten Traffic ausgewählt. Für wie lange die Webseiten für die US-Armee-Angehörigen gesperrt bleiben, wurde nicht bekannt gegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Japan, Militär, Sperre, Website, US-Militär
Quelle: www.gulli.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2011 17:14 Uhr von earlhickey
 
+118 | -2
 
ANZEIGEN
Sorry für offtopic aber...
Die neuen "Werbung" auf Shortnews ist ja wohl unter aller Sau. Berührt man nur mal schnell mit dem Mauszeiger das Video, schon läuft es.
Sehr freundlich vor allem denen gegenüber die mit Volumenbeschränkung surfen...
Kommentar ansehen
16.03.2011 17:23 Uhr von Shoiin
 
+87 | -2
 
ANZEIGEN
@earlhickey: firefox un addon adblock plus un schon erledigt. auf sone penetrante werbung hab ich auch kein bock.
Kommentar ansehen
16.03.2011 17:27 Uhr von Schwertträger
 
+23 | -7
 
ANZEIGEN
@earlthickey: Mit der Kritik hast Du Recht, aber schick doch eine Beschwerde an die Admins, oder, noch viel besser, einen richtigen echten Papierbrief an Shortnews. Der lässt sich nicht so schnell löschen wie eine Email und hat physische Präsenz.


@Shoiin: Nicht jeder surft mit firefox. Ich z.B. bevorzuge Opera.

[ nachträglich editiert von Schwertträger ]
Kommentar ansehen
16.03.2011 17:28 Uhr von ZzaiH
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
aja: myspace wird geperrt aber facebook nicht?
dabei ist myspace doch schon tot...

@zwei über mir: habt beide recht :D
Kommentar ansehen
16.03.2011 18:11 Uhr von burAK-47
 
+3 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.03.2011 18:11 Uhr von Astoreth
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
*ironie*: Sie wollen verhindern, dass die Leute die Wahrheit filmen und ins Netz stellen! Verschwörungen soweit das Auge reicht.
Ich wette Nestle steckt hinter allem.
Kommentar ansehen
16.03.2011 18:24 Uhr von atrocity
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
@earlhickey: Auf shortnews gibt es Werbung? Wäre mir neu, hab hier noch nie welche gesehen.
Kommentar ansehen
16.03.2011 19:25 Uhr von str8fromthaNebula
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
die sperren doch deshalb: damit die keine videos von der realität hochladen können, durch 1 klick downloader gehts direkt rum
Kommentar ansehen
16.03.2011 19:38 Uhr von SteveM45
 
+2 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.03.2011 20:07 Uhr von cheetah181
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ZzaiH: "myspace wird geperrt aber facebook nicht?
dabei ist myspace doch schon tot..."

Dachte ich auch, aber vermutlich machen die Myspace-Bands und die vielen blinkenden Bilder mehr Traffic aus als Facebook.
Kommentar ansehen
16.03.2011 20:29 Uhr von cheetah181
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
SteveM45: 11.03.04 Terroranschlag in Madrid
10.09.08 Der LHC des CERN wird in Betrieb genommen
------------
21.12.12

Zahlenmystik macht Spaß, ich glaub ich könnte den ganzen Tag Pseudo-Zusammenhänge suchen.
Kommentar ansehen
16.03.2011 22:03 Uhr von blz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@wil: Ich glaube, wenn Du gerade in Japan bist, kannst Du damit leben, dass Ebay oder Amazon für eine Weile nicht erreichbar ist.
Priorität hat das Kraftwerk, die Stromversorgung, Nahrungsbeschaffung, Opfersuche usw.
Wenn die Bandbreite dabei helfen kann, würde ich das auch in D. akzeptieren, wenn wir so eine Katastrophe hätte.
Kommentar ansehen
17.03.2011 00:43 Uhr von WuPpErTaLeR1983
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@SteveM45: Da Beben war am 11.03., nicht am 10ten
Kommentar ansehen
17.03.2011 03:15 Uhr von Moriento
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@globi: Woher hast du denn jetzt deine Zahlen schon wieder? Zum einen ist der GAU in Japan schon lange im Gang, und selbst bei einem Super GAU (der wohl auch schon eingetreten ist), muss nur unter bestimmten Umständen weiträumig evakuiert werden. Kommt es zum Meltdown, müssen zunächst überhaupt keine weiteren Evakuierungen stattfinden. Wird die Atmosphäre kontaminiert, sind Gegenmaßnahmen kaum noch möglich..

Die Evakuierung eines 1500km Raumes um die Reaktoren ist, abgesehen von den anderen Punkten, absolut unmöglich. Das wäre nämlich schwieriger, als würde man versuchen mit allen Deutschen 1500km weiter zu ziehen (und dann müsste Deutschlang noch eine Insel sein,.
Kommentar ansehen
17.03.2011 11:02 Uhr von Azrael_666
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Extrem dämliche Maßnahme: Das wird Japan entscheidend weiterhelfen. Zuviel gebusht.. oder wie?!

So .. und jetzt dürfen die ganzen Ami-hörigen Minus clicken.
Kommentar ansehen
17.03.2011 11:33 Uhr von n8kat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ist: mit dem ganzen Fleischfilmmaterial???
Kommentar ansehen
17.03.2011 11:48 Uhr von killerkalle
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
DAS IST NUR UM EUCH SCHAFE: dran zu gewöhnen das in Zukunft immer mal öfter das Internet abgeschaltet wird in "EXTREMSITUATONEN" die dann ..ach egal
Kommentar ansehen
17.03.2011 18:36 Uhr von Raginmund
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Bandbreite: Das mag sein das es sogar ein wenig Bandbreite sichert. Aber es kommt ihnen doch Recht. Die USA und Co. wollen doch eh alle Informationen kontrollieren. Derweil andere einen Schritt näher an eine Form von Demokratie kommen, gehts hier einen Schritt zurück, Kultur und Informationsimerialismus.

Damit geben sie den Menschen die sagen das die USA es mit ihren Erdbeben "Spielchen" gekostet hat nur noch mehr Kraft in ihrer Aussage. (Selbst wenn es dies diesmal wirklich nicht war war dies taktisch unklug)

[ nachträglich editiert von Raginmund ]

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Beschwerde von Muslima mit deren Argument abgelehnt
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?