16.03.11 16:37 Uhr
 2.179
 

Nach Abschaltung der Atomkraftwerke: Werden die Strompreise steigen?

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat nach dem tragischen Unglück in Japan sieben von 17 Atomkraftwerken abschalten lassen. Zwar sollen diese nur für drei Monate dicht bleiben, doch stellt sich die Frage, ob dadurch die Stromkosten in die Höhe schnellen.

Der Chef des Energieverbraucher-Bundes, Aribert Peters, meint, dass es zu keinem Versorgungsmangel trotz Abschaltung der Reaktoren kommen wird. Dadurch soll der Strompreis stabil bleiben.

Wirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) hingegen hält es für sehr wahrscheinlich, dass die Strompreise steigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wenzi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Angela Merkel, Strom, Atomkraftwerk, Strompreis, Abschaltung
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Langweilig" aber "kompetent": Unter 18-Jährige würden Angela Merkel wählen
Angela Merkel bezeichnet Nordkorea als "ernsthafte Bedrohung"
Angela Merkel korrigiert in Rede "Wir schaffen das" in "Hinbekommen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2011 16:41 Uhr von artefaktum
 
+39 | -1
 
ANZEIGEN
Die Strompreise werden so oder so steigen igendeine Ausrede findet unser Oligopol immer.
Kommentar ansehen
16.03.2011 16:41 Uhr von jens3001
 
+12 | -20
 
ANZEIGEN
sie stellen sich die Frage?? Da gibt es nur eine Antwort: JA!!!

Natürlich steigen die Preise. Denn die bestehenden AKWs können die Nachfrage nicht alleine decken.

Man bezieht also Strom aus dem Ausland, der teurer ist als der eigene.

Es ist wie mit Waren.. wenn mehr Nachfrage als Angebot besteht, steigt der Preis.
Kommentar ansehen
16.03.2011 16:43 Uhr von anderschd
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Ich glaub schon. Hoch subventionierter, maximalen Profit bringender Strom vs. Importstrom. Und sollten 2-3 oder mehr still gelegt werden sowieso.
Kommentar ansehen
16.03.2011 16:44 Uhr von artefaktum
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
@ens3001: "Es ist wie mit Waren.. wenn mehr Nachfrage als Angebot besteht, steigt der Preis."

Nur das wir gar keinen richtigen Markt im Energiesektor haben.
Kommentar ansehen
16.03.2011 16:54 Uhr von jens3001
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
artefaktum: na schon.. wenn auch nur begrenzt.

Innerhalb Deutschlands liefern einige wenige Betreiber von AKWs (ja, auch Solarstrom-anbieter, Kohlekraftwerke, usw. aber die lasse ich hier mal der Einfachheit halber weg) den notwendigen Strom.

Wenn jetzt 7 von 17 dauerhaft abgeschaltet würden, müssten 10 das auffangen, was vorher 17 gemacht haben.

Das geht nicht. Also muss die Differenz von wo anders gedeckt werden.

Kurzfristig geht das nur mit Strom aus dem Ausland.. der dann teurer ist als der selbst produzierte.
Kommentar ansehen
16.03.2011 17:09 Uhr von Couper
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
zum glück: habe ich gerade erst gewechselt und 12 Monate Preisgarantie. Kann ich nur jedem empfehlen. Zudem ist unter den billigsten 3 Anbietern auch immer mind. einer, der 100% ökostrom anbietet. Bei mir sogar der billigste (bei monatlicher zahlung). Und Dank der wechselprämie lohnt es sich eh doppelt alle 12monate zu wechseln.
Kommentar ansehen
16.03.2011 17:30 Uhr von Samosa999
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
...also erst wurde gesagt..der strompreis steigt nicht..und das deutschland sogar strom exportiert...und nun schwört uns die merkel auf steigende preise ein...!! es kotzt mich einfach nur an..!! dank eeg zulage..habe ich für normal und nachtstrom(heizung) jetzt mehrausgaben von ca 320 eus...juhu...frisst sofort meine lohnerhöhung von 2,6 prozent auf...!! ich bin begeistert..!!
ach ja..und wenn der strom in deutschland mal knapp wird..dann kaufen wir eben strom aus den maroden atommeilern in den nachbarländern auf...!! wenn da was passiert bekommen wir auch ne voll breitseite ab..!!

[ nachträglich editiert von Samosa999 ]
Kommentar ansehen
16.03.2011 17:50 Uhr von Gentsch1991
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Fehler in der News:

Wir haben 12 Akws mit 17 Reaktorblöcken. ;))

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
16.03.2011 18:02 Uhr von shadow#
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Klar: Wenn auch nicht durch den Markt, dann spätestens durch die noch einzuführende Atomkraftwerk-Wegräum-Steuer, wenn sich herausstellt dass die eigentlich dafür vorgesehenen Rücklagen in dem Moment von der Atomindustrie versoffen wurden, als Frau Merkel ihre Unterschrift unter die Laufzeitverlängerung gesetzt hat...
Kommentar ansehen
16.03.2011 18:07 Uhr von NeueZeit
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Vorerst auf jeden Fall: Natürlich (auch ohne Japan Gau) steigen die Strompreise, solange wir am Tropf der Energieriesen hängen und nicht endlich eine dezentrale Stromversorgung etablieren.
Kommentar ansehen
16.03.2011 18:45 Uhr von Heldentum
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Mal: eine frage eines unwissenden.
Ist ein AKW unkontrolliert so kann es zu einer Kernschmelzung kommen.
Wie schalten die eigentlich dann so ein AKW ab?
Wieso konnten die das werk in Japan nicht abschalten?

Was die erhöhung angeht werden wir auf jedenfall mehr bezahlen.
Kommentar ansehen
16.03.2011 18:45 Uhr von Jakko
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ich Frage mich: warum das AKW in Neckarwestheim so schnell, ja fast panikartig abgeschaltet wird. Der Betreiber hat was zu verbergen, sonst sehe ich da keinen Grund drin. Normalerweise lasse ich als Betreiber das Scheißding doch wenigstens überprüfen.
Kommentar ansehen
16.03.2011 18:59 Uhr von wordbux
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wir werden alle nur verarscht, egal wie.
Kommentar ansehen
16.03.2011 19:08 Uhr von mia_w
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Heldentum: Sie haben es ja abgeschaltet. Aber trotzdem müssen die Brennstäbe gekühlt werden, was eben nicht geschehen ist.
Kommentar ansehen
16.03.2011 19:30 Uhr von Rupur
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Samosa999: Du verdienst 12.000€ im Monat?
Kommentar ansehen
16.03.2011 19:32 Uhr von CoffeMaker
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Normalerweise dürften die Preise nicht steigen da Deutschland mehr produziert als verbraucht und den Strom billiger in die Nachbarländer verkauft als hier in Deutschland (was ebenfalls zeigt das in Deutschland nur abgezockt wird) .

Wird er teuerer wird der Preis künstlich getrieben.
Kommentar ansehen
16.03.2011 19:53 Uhr von d.greenleaf
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
da wir hier leider: nachtstrom haben und eine sanierung nicht drin ist, werde ich nun holz aus dem wald holen und das haus abfackeln.
\,,/(-_-)\,,/
endlich haben uns die grünen wieder auf 60er jahre braunkohle-steinzeit niveau gebracht. super, ihr seid die besten.
danke grünes ges*cks und angela-angst merkel.

die polen, tschechen u. franzosen lachen sich schlapp.
Kommentar ansehen
16.03.2011 20:07 Uhr von GhostOfZara
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
fuck: ich hasse es ein menschaf zu sein! -.- aber ich würde mich noch mehr hassen wenn ich einer von diesen geldsäcken sein würde denen alles scheiß egal ist, hauptsache ihnen geht es gut und sie können sich in jedem land dieser erde eine luxusvilla leisten! ich kann garnicht so viel essen wie ich kotzen möchte!
Kommentar ansehen
16.03.2011 20:16 Uhr von Joeiiii
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich wird der Strompreis steigen. Dafür findet sich IMMER ein Vorwand.

Sogar Energie sparen macht die Rechnung teurer. Mal angenommen JEDER würde ca. die Hälfte an Energie einsparen, dann gäbe es weniger Gewinn für die Stromlieferanten.

Hat mich schon stutzig gemacht, als ich von meinem Stromanbieter eine Broschüre übers Strom sparen bekommen habe. ;-)
Kommentar ansehen
16.03.2011 20:58 Uhr von Sintho
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
und: an alle die meinen es wird teurer da es weniger Strom gibt. Wir haben in deutschland eine ziml,iche überbversorgung was Strom angeht selbst bei starken arbeitstagen verbrauchen wir bei so 65-70% von dem was wir produzieren.
Kommentar ansehen
16.03.2011 21:28 Uhr von Rechthaberei
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Atomkraftwerke können sich auch selbst abschalten: http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
16.03.2011 21:37 Uhr von t1m1
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Die Preise werden steigen!

Danke an unsere grüne Lobby ;)


Ich finds auch besser wenn die Leute im kalten sitzen, wenn ich dafür nicht verstrahlt werde :D

Ausserdem sind die Atomreaktoren unserer östlichen Nachbarn doch viel sicherer, deswegen lassen wir in Zukunft auch dort unseren Strom produzieren. Zum Beispiel Polen ist sogar so nett, das sie die Versorgungslücke, die entsteht wenn wir unsere Atomkraftwerke abschalten, mit neuen Atomreaktoren schliest. Das ist so nett von denen.
Und das beste ist, dass wenn etwas passier ist das nicht unser Problem! die Reaktoren stehen ja im Ausland.
Boah bloß gut das wir so viele nette Nachbarn haben :)

Und die Leute haben ja zum Glück genügend Geld um sich den etwas teureren Strom leisten zu können. Uns gehts gut :)

Schön weiter brav GRÜN wählen! Dann können wir diesen Weg auch weiter gehen!


Ach und nebenbei, tun mir die japaner ganz schön leid.
Kommentar ansehen
16.03.2011 21:58 Uhr von Hartz IV
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Nein, nicht nur Strompreise! Viele glauben wahrscheinlich, dass durch die Preissteigerungen im Stromsektor ausschließlich die Privatverbraucher betroffen sind. Zu den Endverbrauchern zählen aber auch Industriekunden, was bedeutet, dass auch viele Konsumgüter teurer werden, weil die Industrie die Energiekosten auf Konsumenten überwälzt.
Kommentar ansehen
16.03.2011 23:11 Uhr von astarixe
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Besser wir importieren Atomstrom aus der Ukraine: als daß wir uns so ein Kraftwerk direkt vor die Nase setzen.

@Naturschützer
Denkt mal pragmatisch: Je mehr teure Solarenergie wir den Osteuropäern abkaufen, umso mehr freuen die sich über ihre aufgehübschte Ökobilanz - und ihren billigen Atomstrom, für den sie keiner mehr verurteilt weil sie ja Solarstrom machen.
Kommentar ansehen
16.03.2011 23:40 Uhr von schorchimuck
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das Abschalten ist sowieso Wahlkampf pur: Eine Starke und Mutige Regierung hätte nix abgeschaltet und Vertrauen in die eigene Technik gehabt.

Jetzt wo viele Mitläufer und Menschen(die scheinbar keine eigene Meinung haben)aus den Löchern gekrochen kommen und wegen der bösen AKWs plärren wittert die Regierung das man damit gut auf Stimmenfang gehen kann.


Dabei ist das alles sowieso nur doppelmoralische Heuchlerei weil :

Benzinpreise steigen wie irre,fahren die Menschen angepasst um den Persönlichen Kraftstoffverbrauch zu senken ? Wenn ich als Berufspendler das Fahrverhalten sehe würde ich sagen das für 90 % der Autofahrer zumindest hier in der Region der Benzinpreis aktuell viel zu Preiswert ist(weil hier weiterhin ohne Anstand und Hirn teilweise gerast wird bis der Arzt kommt).


Gegen AKWs und co. wird demonstriert,aber wo soll der ganze Strom herkommen ?

Sind die ganzen Menschen die gegen AKWs und co. demonstrieren wenigstens so konsequent das sie versuchen Strom einzusparen ?(Handy aus,PC aus usw.).

Solange nicht jeder sinnvoll mit Energie umgeht hat man angesichts der aktuellen Bevölkerungszahlen in meinen Augen gegen gar nix zu demonstrieren.

Wenn man schon demonstriert und alles verteufelt sollte zumindest sinnlose Energieverprasserei vermeiden !!(was 80 % der aktuell Demonstrierenden sicherlich nicht machen werden).

Atomkraft ist zwar nicht toll,aber bei dem aktuellen Energieverbrauch gibt es im Moment keiner Alternative.


Als Alternative müssten jede Menge Windräder in die Landschaft gesetzt werden,Dächer mit Solar aufgerüstet werden usw.

Aber wer kann sich das leisten ? Diese tollen KFW Kredite kann man sich in die Haare schmieren.

Wenn die Regierung hier in Deutschland wirklich an Umweltschutz interessiert wäre müssten solche Kredite Zinslos oder mit Niedrigzins von 1 % angeboten werden.

Dann könnte sich jeder Immobilienbesitzer solch eine Anlage leisten.

Allerdings ist daran keiner interessiert da die Banken dann kaum Gewinn machen.

Komischerweise waren Anfang der 90er solch niedrigen Kredite für Spätaussiedler und co. möglich.

Da fragt man sich natürlich wieder warum das nicht für die eigene Bevölkerung möglich ist !!

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Langweilig" aber "kompetent": Unter 18-Jährige würden Angela Merkel wählen
Angela Merkel bezeichnet Nordkorea als "ernsthafte Bedrohung"
Angela Merkel korrigiert in Rede "Wir schaffen das" in "Hinbekommen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?