16.03.11 16:33 Uhr
 129
 

Abtreibungen in Deutschland: Zahlen sinken nur leicht

2010 wurden in Deutschland 110.400 Schwangerschaftsabbrüche gemeldet - die Anzahl der Abtreibungen sank demnach im Vergleich zu 2009 nur leicht um 0,2 Prozent bzw. um rund 300 Fälle.

Trotzdem haben seit der Gesetzesänderung vor 14 Jahren noch nie so wenige Frauen abgetrieben wie im letzten Jahr. Dabei waren 74 Prozent der Schwangerschaftsabbrecher zwischen 18 und 34 Jahren.

Die meisten Abtreibungen wurden gemäß der Beratungsregelung vorgenommen. Bei 72 Prozent wurde die Absaugmethode (Vakuumaspiration) verwendet, bei 15 Prozent führte das Medikament Mifegyne zum Schwangerschaftsabbruch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: maccamdon
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutschland, Schwangerschaft, Medikament, Schwangerschaftsabbruch, Mifegyne
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Wildtierstiftung: Haselmaus ist Tier des Jahres
Hamburg versucht die G 20-Abschlusskundgebung zu verhindern