16.03.11 12:13 Uhr
 2.090
 

Bundesagentur für Arbeit will Hartz IV-Erhöhung ab April auszahlen

Die beschlossene Erhöhung des Hartz IV-Regelsatzes soll ab April an die Betroffenen ausgezahlt werden. Nachdem es in verschiedenen Zeitungen zu anderen Mitteilungen gekommen ist, macht die Bundesagentur für Arbeit darauf aufmerksam, dass die Auszahlungen wie geplant stattfinden werden.

Es wird damit im April nicht nur die Auszahlung der aktuellen monatlichen Erhöhung vorgenommen, sondern auch die Nachzahlungen für die Monate Januar bis März. Da für dieses Jahr noch die Erhöhung von fünf Euro gilt, werden im Regelfall für Januar bis April 20 Euro mehr ausgezahlt.

Die Leistungsempfänger sollen nach Angaben der BA im April zwei Überweisungen erhalten. So werden der erhöhte Regelsatz und die Nachzahlung getrennt überwiesen. Die Überweisungen sollen pünktlich und ohne Nachteile für die Leistungsbezieher stattfinden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arbeit, Hartz IV, Erhöhung, Bundesagentur für Arbeit, Bundesagentur
Quelle: www.nachrichten-muenchen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit beauftragt Inkasso-Firmen bei unberechtigten Leistungen
Immer mehr Rentner mit Minijobs
Erpressung: "Bundesagentur für Arbeit" wird von Anwalt verklagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2011 18:42 Uhr von CoffeMaker
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"die 20 € können die dann fett aufn Kopp haun und mal so richtig ..."

Bei solchen Vermögen rate ich das Geld in Aktien anzulegen XD
Kommentar ansehen
16.03.2011 21:28 Uhr von Rob550
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Wann denn sonst? Schließlich ist Hartz IV eine Leistung, die im Voraus gezahlt wird. Demnach ist kein anderer (früherer) Zeitpunkt möglich.

20 Euro merh ist ne Menge. Man bedenke, dass es ne prozentuale Erhöhung von ungefähr 7% ist. Wer bitte bekommt schon ne Gehaltserhöhung von 7% steuerfrei? Den Glückspilz will ich sehen.
Kommentar ansehen
17.03.2011 12:09 Uhr von Weitblick
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Matthias1979: Spende doch das Geld für einen guten Zweck, dann passiert wenigstens etwas sinnvolles damit.
Kommentar ansehen
18.03.2011 09:18 Uhr von Leilaith
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rob550: Das ganze in prozent aufzuführen ist argumentieren ist lächerlich. Da schliesse ich mich der Meinung von Siel an.

Für Hartz 4 Empfänger sind die 5 Euro pro Monat schon etwas was sie mehr zum Leben einsetzen können. In meinem näheren Umfeld sind auch Hartz4 Empfänger die sagen immer wieder Die fünf Euro sind nicht viel aber Damit kann man sich wieder für 5 Tage mehr brot und Wurst beschaffen. Denn am Ende des Geldes ist leider immer wieder zu viel Monat über.
Kommentar ansehen
08.04.2011 10:29 Uhr von Alero
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Leilaith: oder für 5€ mehr Bier und Kippen.
Kommentar ansehen
16.04.2011 10:45 Uhr von ITler84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bitte lasst diese polemischen kommentare: arbeitslose in Deutschland werden im Stich gelassen, egal wie qualifiziert sie sind.

Die einzigen die sich um Arbeitslose kümmern sind Zeitarbeitsfirmen und diese kümmern sich einen Dreck um Fortbildungsmaßnahmen - ergo, jeder tolle Abiturient oder Student ohne Berufserfahrung hat kaum eine Chance

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit beauftragt Inkasso-Firmen bei unberechtigten Leistungen
Immer mehr Rentner mit Minijobs
Erpressung: "Bundesagentur für Arbeit" wird von Anwalt verklagt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?