16.03.11 11:29 Uhr
 231
 

Fukushima: Hubschraubereinsatz wegen zu hoher Strahlung eingestellt

Ein Löschversuch aus der Luft über dem japanischen Unglücksreaktor Fukushima 3 musste abgebrochen werden. Die Nachrichtenagentur Kyodo meldete, dass der Einsatz der Helikopter wegen der enormen nuklearen Strahlung nicht weiter stattfinden kann.

Die Helikopter sollten Wasser auf die am Mittwoch entstandenen Brände sprühen. An Reaktor 3 des AKW in Fukushima kam es gestern zu einer erneuten Explosion. Man geht mittlerweile davon aus, dass es zu einer Zerstörung der inneren Hülle gekommen ist.

Nachdem es in der näheren Umgebung des Unglücksreaktors zu einer massiven Strahlenbelastung gekommen ist, mussten die Kraftwerksarbeiter mittlerweile das Gelände verlassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fukushima, Atomkraftwerk, Strahlung, Helikopter, Löschen
Quelle: news25.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Drogenbande versuchte Leiche des Rennfahrers Enzo Ferrari zu stehlen
Mexiko: Vergewaltiger freigesprochen, weil Sex ihm keinen Spaß machte
Indonesien: Erntehelfer wird von sieben Meter langer Python verschlungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2011 11:39 Uhr von derNameIstProgramm
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Tom.und.Lukas: "Son Vogel hält bestimmt nicht so viel aus wie ein Mensch! "

Wieso nicht? Ratten sind genauso klein und halten sogar noch viel mehr aus.
Kommentar ansehen
16.03.2011 13:01 Uhr von usambara
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
das größte Problem wird sein, Arbeiter zu finden welche die Reaktoren zu schaufeln wie damals die zwangsverpflichteten 500.000 Liquidatoren von Tschernobyl.
50.000 sind von ihnen an Krebs gestorben.
http://www.youtube.com/...


[ nachträglich editiert von usambara ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Serdar Somuncu warnt: Erdogan könnte Deutschland in eine Bürgerkrieg treiben
US-Präsident Donald Trump behauptet: "Ich mache keine Fehler"
Lukas Podolski eröffnet eigene Eisdiele in Köln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?