16.03.11 09:46 Uhr
 869
 

Prepaid 2011: Nicht mehr länger nur auf SMS- und Minutenpreise achten

Dass es bei der Auswahl einer Prepaidkarte vordergründig erst einmal um Minuten- und SMS-Preise geht, ist logisch. Dass man aber mittlerweile auch verstärkt den Preis von Datenvolumen überprüfen oder sich vielleicht sogar nach einer Surfflatrate umschauen sollte, ist noch recht neu.

Denn die Entwicklungen auf dem Handymarkt gehen immer mehr zum Alleskönner Smartphone hin, das für den vollen Funktionsumfang auf eine mobile Internetverbindung angewiesen ist und erst dann seine volle Funktionalität beweisen kann.

Die Tendenzen sind also eindeutig: Aktuelle Prepaidtarife sollten auch mit einem Blick auf die Preise fürs mobile Surfen ausgesucht werden. Anbieter mit hohen Datenpreisen und ohne buchbare Flatrates sollte man dringend meiden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: redak77
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Preis, Smartphone, SMS, Tarif, Prepaid
Quelle: prepaid-vergleich-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt
Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2011 10:32 Uhr von rpk74ger
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
glaube nicht: dass jemand, der aus Überzeugung eine Prepaidkarte nutzt, mit dieser häufiger ins Internet gehen will. Jemand, der das Netz auf seinem Handy nutzen will, wird automatisch zu einem Vertrag, meist sogar zu einer flatrate greifen
Kommentar ansehen
16.03.2011 12:19 Uhr von ZzaiH
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
was ein scheiß: smartphone und prepaid - also bitte
die smartphones sind mit vertrag schon arschteuer und dann noch prepaid...
Kommentar ansehen
16.03.2011 12:35 Uhr von gmaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@rpk74ger & ZzaiH: was redet ihr beiden denn? Informiert euch mal mehr, es gibt auch bereits gute Prepaid Angebote zu Internet Flatrates und sogar günstigere Gesprächspreise als bei Verträgen.
Kommentar ansehen
16.03.2011 12:52 Uhr von rpk74ger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gmaster: ich weiß durchaus, dass es gute prepaid-tarife gibt, auch welche mit flatrates... was dann aber wieder eine flatrate und kein eigentlicher prepaid mehr ist. Und dass es prepaid-Tarife mit günstigen Minutenangeboten gibt weiß ich auch (beipielsweise 8ct pro Minute und 8ct pro sms in jedes Netz... liegt bei mir nämlich im Handy)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?