16.03.11 09:27 Uhr
 562
 

Hugo Chávez würde gerne Brustimplantate in Venezuela verbieten

Der venezolanische Präsident Hugo Chávez hat am vergangenen Wochenende in einer im Fernsehen übertragenen Rede plastischen Chirurgen des Landes vorgeworfen, Frauen ein falsches Schönheitsbild zu vermitteln, um sie ausbeuten zu können.

Er drückte seine Empörung darüber aus, dass Frauen, die ansonsten nicht mal genug haben um über die Runden zu kommen, viel Geld für Brustimplantate ausgeben, weil sie dem Druck der Öffentlichkeit nicht standhalten können.

Laut Einschätzungen der Gesellschaft für Plastische Chirurgie in Venezuela unterziehen sich 30.000 bis 40.000 Frauen jährlich einer Brustvergrößerungsoperation, was Venezuela zu einem der größten Märkte für die plastische Chirurgie macht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Verbot, Venezuela, Hugo Chávez, Implantat, Schönheitschirurgie
Quelle: newsfeed.time.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2011 10:07 Uhr von Der_Norweger123
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
Neeee ein Amt für plastische Chirurgie erschaffen, und dann stark supfentionieren. ^-^

( .) Y (. )

Und jezt her mit den minussen, ihr nörgler!
Kommentar ansehen
16.03.2011 10:39 Uhr von PapaDerMandy
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Wo er Recht hat: hat er Recht.

Na klar hier wird jeder sagen, das ist jedem seine Freihet sowas zu entscheiden, aber....

Das Problem ist, das man sowas nur aufgrund Vorteile entscheidet.

Ein Mädchen was dazu gehören will zu einer Clique, würde sowas tun, wenn es das Geld dazu hätte.
Sein wir doch mal ehrlich. Lieber scheissen wir auf unsere Gesundheit, als das wir keine Freunde haben.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?