15.03.11 22:30 Uhr
 1.166
 

Griechenland: Ab sofort gilt Rauchverbot im Auto

Wie der ADAC meldet, gilt ab sofort in Griechenland ein Rauchverbot im Auto, zumindest dann, wenn Kinder unter dreizehn Jahren an Bord sind.

Sind die Passagiere hingegen älter, darf weiterhin im Auto geraucht werden. Verstöße gegen das neue Rauchverbot werden zudem recht hart geahndet - mit bis zu 1.500 Euro Geldstrafe.

In öffentlichen Verkehrsmitteln wie einem Taxi kann das Bußgeld bis zu 3.000 Euro betragen. Außerdem wird gegen den Fahrer ein Fahrverbot (ein Monat) verhängt, auch wenn dieser nicht selbst geraucht hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Griechenland, Bußgeld, Rauchverbot
Quelle: www.brd-fahrschulen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2011 22:30 Uhr von DP79
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Mmh, Kinderschutz ist ja richtig und wer - egal ob Raucher oder nicht - weiß was Rücksicht ist, lässt das Qualmen mal für ein paar Minuten bleiben. Aber 1.500 Euro Strafe? Könnte für manche sicher teuer werden der nächste Urlaub, allein aus Unwissenheit - aber Unwissenheit schützt bekanntlich vor Strafe nicht...
Kommentar ansehen
15.03.2011 22:34 Uhr von Ned_Flanders
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
besser die EinsFünf Strafe zu verhängen, wenn Autofahrer ihre vollen Aschenbecher an einer roten Ampel entleeren.

Naaa, wem kommt das bekannt vor?
Kommentar ansehen
15.03.2011 22:44 Uhr von Jlaebbischer
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Schade dass es solch drastischer Massnahmen bedarf, Eltern aufzuzeigen, wie sehr sie die Gesundheit ihrer Kinder gefährden...
Kommentar ansehen
15.03.2011 22:46 Uhr von Schwertträger
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
DAS finde ich doch mal vernünftig! Im Gegensatz zu diesem blödsinnigen Überall- Rauchverbot oder dem in jeder einzelnen Eckkneipe in Deutschland.

Dem Abluft-Rauch aus einem Auto vor einem, wie auch den Rauschwaden der auf dem Bürgersteig vor der Kneipe rauchenden Stadtbewohner kann man nur schwer entgehen, während man ansonsten gut selber entscheiden kann, ob man IN eine verräucherte Kneipe geht, oder es eben sein lässt.

Also wenn Rauchverbot, dann in öffentlichen Gebäuden (insbesondere auf Bahnsteigen), in Autos, auf dem Bürgersteig, im Gedränge (auf Konzerten, Plätzen etc.), in Restaurants. Das genügt.
Alles andere ist blinder Aktionismus und Fanatismus.
(Sage ich als gebürtiger Nichtraucher).
Kommentar ansehen
15.03.2011 23:00 Uhr von shorty_08-15
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Schwertträger du willst uns doch nicht wirklich weiß machen, dass du es riechst, wenn in dem Auto vor dir geraucht wird :D...
Kommentar ansehen
15.03.2011 23:03 Uhr von CoffeMaker
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Normalerweise wäre es normal eine Selbstverständlichkeit nicht in Gegenwart kleiner Kinder zu rauchen aber das Gesetz ist fürn Arsch und ist nur eines von vielen Verboten die darauf abzielen Geld in die Kasse zu bekommen.

Meine Begründung warum fürn Arsch ist: wieviel Zeit verbringen Eltern mit ihren Kindern im Auto? was nützt ein Rauchverbot im Auto für eine halbe Stunde wenn zu Hause die Hütte die restenlichen 23,5 Stunden blau vom Qualm ist?

Daher seh ich das einfach nur als Abzocke unter der Maske der Gesundheitsliebe. Je mehr Verbote, je mehr Chancen das diese übertreten werden, je mehr Geld kann eingenommen werden. So läuft es ab und nicht anders.

Will man für die Gesundheit der Kinder was tun muss man da eingreifen wo sie die meist Zeit ihres Lebens verbringen und nicht aufm Weg von zu Hause zum Supermarkt.

ps. Weil sich Griechenland auf der Suche nach Geldquellen um die Verschuldung zu stoppen solche "super" Gesetze ausdenkt, ein kleiner Tip für sie, bestraft einfach die Korruption und das Land ist innerhalb eines Jahres aus den Schulden :)

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
15.03.2011 23:09 Uhr von Schwertträger
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@Shorty_08-15: Sommer.
An der Ampel.
Das Auto drei Positionen weiter vorne hat das Fenster offen, der Wind komt von vorn und es sitzt jemand drin, der raucht.

NATÜRLICH riecht man das.

Und im Stau auf der Autobahn oder schon im langsamen Stadtverkehr ist es das Gleiche.

Ich weiss ja nicht, wie stumpf Deine Nase ist, aber ich würde sagen, der durchschnittliche Mensch riecht das ohne weiteres.
Kommentar ansehen
15.03.2011 23:14 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@CoffeMaker: Wohl kaum. Denk nur mal dran, was jetzt schon alles verboten bzw. mit Bussgeld verbunden ist: Telefonieren mit Handy am Ohr im Auto, Nebelschlussleuchte bei Sichtweiten über 50m, Nichtanschnallen, kaputte Beleuchtung usw. .

Und? Wird das geahndet?
Wohl in den seltensten Fällen.
Es gibt gar nicht genügend Kontrollpersonal.

Telefonieren mit dem Handy ist Standard, blendende Nebelschlussleuchten reissen die Leute an, sobald auch nur die Windschutzscheibe von innen beschlägt, die "einäugigen" Lichtmuffel sind überall auf den Straßen, und Nichtangeschnallte sind keineswegs selten. Da wird ein Rauchverbot auch keine zusätzlichen Gelder in die Kassen spülen.
Kommentar ansehen
15.03.2011 23:15 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Traurig: Jetzt müssen Kinder schon per Gesetz vor der Dummheit ihrer Eltern geschützt werden.
Aber scheinbar sind manche Menschen echt so blöd.
Da macht man als Raucher mit Zigarette in der Hand noch extra meterweite Umwege um jedes Kind und jeden Kinderwagen, und sieht dann an der nächsten Ecke die junge Mutter mit Kippe im Mundwinkel lässig den Nachwuchs durch die Gegend schieben. Es ist zum Kotzen!
Kommentar ansehen
15.03.2011 23:37 Uhr von amokbmok
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Schwertträger: Menschen wie dir rate ich immer gerne: Zieh in einen Bunker. Bau die einen Panic-Room oder zieh am besten gleich nach Sibirien.
Rauchverbot im Auto weil dich der Geruch störrt???
Sonst noch etwas?
Mir ist vor 2 Wochen hinten eine reingefahren die lt. Zeuge rauchend am Handy gefummelt hat, da ist ein Rauchverbot noch mit Argumenten vertretbar, aber dein egomanen Beweggründe hören sich wircklich süß an.
Kommentar ansehen
15.03.2011 23:41 Uhr von Talknmountain
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich rauche weder im Auto: noch in der Wohnung, dass muss mir auch niemand verbieten, denn meine Kinder sind mir wichtiger als diese Qualmerei...
Kommentar ansehen
16.03.2011 00:07 Uhr von shorty_08-15
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na dann werde ich mal darauf achten....aufgefallen ist es mir noch nicht.
Aber dem könnte man auch leicht mit seiner Umlufttaste + Klima (falls vorhanden) entgegenwirken ;)...
Kommentar ansehen
16.03.2011 02:07 Uhr von gmaster
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich bin für die Einführung dieses Gesetzes in Deutschland.
Kommentar ansehen
16.03.2011 07:02 Uhr von Splinderbob
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie sinnfrei: zuhause hocken sie dann wieder un qualmen die Kinder zu...
Kommentar ansehen
16.03.2011 08:23 Uhr von maxyking
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
lebe hier: und kann nur sagen das nichtmal das rauchverbot in kneipen durchgesetzt wurde und in zwischen auch wieder abgeschafft ist. da braucht man nicht glauben das man sich das hier im eigenen auto bieten läst.
Kommentar ansehen
17.03.2011 13:11 Uhr von Al-mani-sikken
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sinnvoll: Das Rauchverbot im Auto (w. der Fahrt) ist auch durchaus Sinnvoll, jedoch sträub ich mich gegen permanente bevormundung von seiten des Staates! Wenn man das Rauchen in Kneipen verbietet, kann man auch genauso gut ein trink Verbot aussprechen!

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schmierereien und Rauchbombe vor CSU Landesleitung
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?