15.03.11 21:39 Uhr
 812
 

Landtagswahl in Baden-Württemberg: Schlechte Aussichten für Stefan Mappus

Die Vorfälle um das Atomkraftwerk Fukushima könnten, obwohl am anderen Ende der Welt, das politische Ende von Stefan Mappus bedeuten. Denn dieser, schon umstritten wegen Stuttgart 21 und dem EnBW-Deal, gilt als Aushängeschild der christdemokratischen Atomkraft-Befürworter.

Sollte Mappus die Landtagswahl am 27. März verlieren, wäre damit auch die nunmehr 58-jährige CDU-Herrschaft im "Ländle" beendet. Auch wenn es ohnehin knapp werden würde, scheinen die vier Atomkraftwerke in Baden-Württemberg nun ausschlaggebend zu sein.

Schon am Samstag bildeten 60.000 AKW-Gegner eine Menschenkette von Neckarwestheim nach Stuttgart. Die Opposition, bestehend aus Grünen und SPD, wird diese Situation zu nutzen wissen. Auch wenn Mappus die AKW nochmals überprüfen lassen will, scheint von der Zuversicht der CDU nicht mehr viel übrig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nostrill
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wahl, Baden-Württemberg, Atomkraft, Landtagswahl, Stefan Mappus
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2011 21:39 Uhr von nostrill
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich bin nicht aus BaWü, daher kann ich das Ganze eh nur so aus der Ferne beurteilen (und was man so liest halt), aber ich glaub schon Stuttgart 21 könnte fast ausreichen dass es das war mit Mappus, mal von den AKW abgesehen...
Kommentar ansehen
15.03.2011 21:54 Uhr von usambara
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
strahlende Sieger sehen anders aus...
Der Kauf des EnBW-Stromkonzerns durch ihn mit Milliarden aus Steuergeldern und nun die Stilllegung der AKW ist ein GAU für den Haushalt von Baden-Württemberg.
http://www.zeit.de/...


[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
15.03.2011 23:20 Uhr von sabun
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Es scheint so: als ob Herr Stefan Mappus auf falsche Pferd gesetzt hat.
Es war vorher schon knapp.
Auf jedenfall bleibt Baden-Würtemberg Wahl spannend.
Auch für die Bundeskanzlerin.
Kommentar ansehen
16.03.2011 00:58 Uhr von Daniela1985
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Bin auf die Wahl auch gespannt! Wie war das, jeder bekommt das was er verdient?
Kommentar ansehen
16.03.2011 02:11 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
uhhh toll: die einen volksverräter werden durch die nächsten ersetzt hihi
Kommentar ansehen
16.03.2011 12:27 Uhr von Hawkeye1976
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
... gute Aussichten für´s Ländle: Man kann es nur hoffen, dass die CDU und Mappus (lat. "Der Dicke, der einen an der Mappe hat") bei den Wahlen eine volle Breitseite für ihre Dreistigkeiten kassieren.
Kommentar ansehen
16.03.2011 13:51 Uhr von Achtungsgebietender
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Kein wunder, bei den ganzen Wendehals- und Mitläu-: fer-Bürgern, die jetzt einen auf
"Atomkraft finde ich voll supi doof und auch böse schlimm!"
machen, wohingegen sich vor noch einer Woche keiner drum geschert hat. Aber so sind die Menschen halt. Einfach nur armselig. Und wieder möchte man sich einfrieren und erst in etwa 500.000 Jahren wieder auftauen lassen, wenn der Mensch (hoffentlich!) zu einem intelligenten Wesen evolviert ist... es ist alles so unfassbar armselig und voller Pathos!
Kommentar ansehen
19.03.2011 02:33 Uhr von soulmate5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mappus - Volksvertreter oder Volksverräter? auch wenn er nun gehen muss weil die Wahl nicht genügend manipuliert werden kann, hat er schon alle seine Millionen im Sack. Erst Stuttgart 21 dann die Atomlobby. Der braucht sich um sein Auskommen bestimmt keine Sorgen mehr zu machen.
Wenn es doch mal einen Gau geben sollte zieht er halt mit seiner ganzen Kohle in eine sichere Gegend.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?