15.03.11 18:53 Uhr
 1.152
 

Ehemaliger Mafia-Boss gibt Praktiken und Aufnahmerituale für Mitglieder preis

Im "Zeit-Magazin" berichtet ein ehemaliger Mafia Boss in Details über die Aufnahmerituale für neue Mitglieder und die Aktivitäten der Mafia in Deutschland.

Unabdingbare Voraussetzung für die Aufnahme in den Mafia Clan ist die Ermordung eines Menschen, sei es Familienmitglied oder eine sonstige Person.

Der seit 2007 für die Justiz arbeitende Mafia-Boss lobte die Arbeitsbedingungen für die Mafia in Deutschland, besonders für den Handel mit Drogen. Allerdings warnte er davor, Deutsche im eigenen Lande zu ermorden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Mafia, Boss, Geständnis, Camorra
Quelle: www.haschcon.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NSU: Gutachter spricht sich für Sicherungsverwahrung für Beate Zschäpe aus
Verfassungsschutz prüft rechte Rede von AfD-Politiker Björn Höcke
Regensburg: Parteispendenskandal erreicht Fußballclub SSV Jahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NSU: Gutachter spricht sich für Sicherungsverwahrung für Beate Zschäpe aus
Neuer Trailer zur kommenden HBO-Serie "Crashing" erschienen
Wie das Selfie eines Vorbild-Flüchtlings für den rechten Hass missbraucht wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?