15.03.11 16:10 Uhr
 723
 

Marco W. gefällt der Film über seinen Fall

Der Fall des damals 17-jährigen deutschen Schülers Marco W., der im Jahr 2007 über acht Monate unter unwürdigen Bedingungen in einem türkischen Gefängnis zubringen musste, ist verfilmt worden. Das Drama "Marco W. - 247 Tage im türkischen Gefängnis" hatte am gestrigen Montag Premiere in München.

"Ausgesprochen gut" findet der heute 21-Jährige den Film über seinen Fall. Allerdings würden die Verhältnisse im Gefängnis im Film eher verharmlost dargestellt, "Leider gab es noch viel mehr Gewalt.", so Marco wörtlich.

Nach den Ereignissen war Marco oft krank, derzeit geht es ihm aber wieder besser. Er wurde im April 2007 im türkischen Side verhaftet, weil er eine 13-jährige Britin missbraucht haben sollte. Ein Arzt stellte aber fest, dass das Mädchen noch Jungfrau war. Das Verfahren dauert in der Türkei noch an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Türkei, TV, Film, Gefängnis, Fall, Veronica Ferres
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Veronica Ferres zu ihrer Ehe: "Ich habe zu Hause die Hosen an"
Veronica Ferres ergattert Hollywood-Rolle neben Robert De Niro
Veronica Ferres und ihr Mann lassen zwei Flüchtlingsfamilien in ihrer Villa wohnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2011 18:11 Uhr von Nathan01
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Der Film ist Tipp des Tages: Es ist natürlich sehr wichtig, dass der Film auch Marco gefällt, aber er dürfte mit seiner Einschätzung eher noch untertreiben. Egal wo man die Filmkritik liest, die Kritiker überschlagen sich förmlich vor Begeisterung. Ich bin schon sehr gespannt. Hoffentlich läuft der Film auch mal in England und der Türkei.
Kommentar ansehen
15.03.2011 18:33 Uhr von Tingting
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Bestimmt ein Hit unter den "Kifis": Den schauen bestimmt viele Leute an sich in seine Lage versetzen können etwas mit einer 13 Jährigen zu haben.
Kommentar ansehen
15.03.2011 18:37 Uhr von heikovera
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Wen interessiert schon was diesem " KiFi" gefällt.
Kommentar ansehen
15.03.2011 19:33 Uhr von Nathan01
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Unbegreifliche Hetzer: Mal überlegen. Ein Mädchen nutzt die Tatsache, dass sie älter aussieht schamlos aus, um in die Disco zu kommen, Alkohol zu trinken und Spaß mit Jungs zu haben. Ihre Mutter unterstützt sie sogar noch darin, indem sie ihr ein Armband besorgt, welches sie als 16 jährige ausgibt und gibt ihr zusammen mit ihrer Schwester ein eigenes Zimmer, damit sie sich ungestört von ihren Kindern mit ihrem neuen Freund vergnügen kann. Die beiden Mädchen holen Jungs aufs Zimmer und da man ja schon eine richtige Frau ist, fummelt man ein wenig. Da der Junge dummerweise einen Samenerguss bekommen hat und das Mädchen nun Angst vor einer möglichen Schwangerschaft hat, muss man Mutter natürlich irgendetwas erzählen, nur nicht die Wahrheit. Also ist man eben ganz plötzlich eingeschlafen. Das glaubt natürlich selbst Mutter nicht, aber da Behörden plötzlich peinliche Fragen wegen der Aufsichtspflicht stellen und zu Hause noch die unangenehme Scheidung Ärger macht, muss natürlich die ganze Schuld bei dem Jungen liegen. Und der wandert dafür mal eben für 247 Tage in ein Höllenloch von einem Gefängnis. Und so etwas findet Tingting und Co also gut?

Gibt es hier überhaupt einen, der das Alter des Mädchens sofort erkannt hätte (ein erfahrener Frauenarzt konnte es nicht). Und wer wäre hier eigentlich aufgestanden, wenn er von einem hübschen Mädchen angefasst wird. Ich auf jeden Fall nicht.