15.03.11 15:21 Uhr
 4.007
 

Abnehm-Strategie für Männer: Schritte zählen statt Kalorien

Männer sollen laut einer Auflistung mit Abnehm-Tipps lieber Schritte zählen anstatt Kalorien, um dauerhaft Gewicht zu verlieren, da letzteres eher zu Frustration führen soll.

Empfohlen werden dabei mindestens 10.000 Schritte pro Tag; um diese zu messen, eignet sich ein sogenannter Pedometer (oder Schrittzähler).

Einfache Tipps, wie sich die Bewegung im Alltag steigern lässt: Lieber Treppen statt den Aufzug nutzen, den Kollegen nicht anrufen, sondern zu ihm ins Büro gehen, oder beim Telefonieren zu Hause umherzugehen anstatt auf der Couch zu sitzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: chica123
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mann, Stress, Gewicht, Bewegung, Abnehmen
Quelle: www.zehn.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2011 16:03 Uhr von Rainer_Langhans
 
+27 | -8
 
ANZEIGEN
Guter: Tip! Und ab und zu sich mal einen von der Palme wedeln....
Kommentar ansehen
15.03.2011 17:03 Uhr von Guybrush-Threepwood
 
+7 | -35
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.03.2011 18:00 Uhr von D3FC0N
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Und: was ist mit den armen Frauen? Niemand erwähnt hier die Frauen. :-(
Kommentar ansehen
15.03.2011 19:05 Uhr von freakfx
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
hilft doch alles nichts: wer abnehmen möchte, muss sich bewegen und bewusst ernähren.
denn was nützen 10.000 schritte, wenn ich am tag denoch nur fastfood, chips und cola zu mir nehme.

zudem... wenn jemand nur 5.000 schritte am tag erreicht, der wird genauso gefrustet sein, wenn er wochenlag versucht mehr zu laufen und nicht auf die 10.000 schritte kommt.

und bei den ganz fetten, hilft eh nur noch ne op (magenverkleinerung, magenballoon, -band etc.)
ich bekomme übrigens ne magenverkleinerung im 3. quartal 2011. obwohl ich nicht annähernd so fett bin, wie manch anderer.
aber dafür muss ich auch 75% der op-kosten selber tragen. aber das ist es mir wert.

wen´s interessiert: ich wiege zur zeit ca. 160kg auf 193cm. da müssen mal eben um die 60kg weg. nach zahlreichen diäten und sportversuchen, hilft nur noch das.
Kommentar ansehen
15.03.2011 23:06 Uhr von uhrknall
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bewege mich viel, fress leider auch zuviel Ich kann von mir sagen:
Ich komme zwar täglich auf 10.000 Schritte, doch ich habe die "Kraft" der zwei Zentner... was die Gravitation anbelangt.

Man (also auch ich) sollte beides zählen, Kalorien und Bewegung.
Kommentar ansehen
16.03.2011 01:30 Uhr von totseinmachtimpotent
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
kommt schon xD Pedometer....

ist net euer ernst xD rofl....
Kommentar ansehen
16.03.2011 01:47 Uhr von Moriento
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kalorien: sollte man nie zählen, denn damit ist ein Jojoeffekt nur eine Frage der Zeit. Entweder man stellt seine Ernährung ganz um, oder man sorgt für einen größeren Energiebedarf (im Regelfall ist es natürlich eine Kombination). Wer Kalorien zählt, darf seine Ernährung dann über 10-20 Jahre beschneiden, und das ist in der Regel eher ungesund, vor allem auch für die Psyche. Das löst im schlimmsten Fall eine nette Spirale aus, die dann zu den wirklichen Schwergewichten führt.
Kommentar ansehen
16.03.2011 07:00 Uhr von brunowedel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haette: ich nicht gewusst.........
Kommentar ansehen
16.03.2011 07:25 Uhr von saber_
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Moriento: das ist doch schwachsinn was du da schreibst.... kalorien zaehlen bringt sofort was und jojoeffekt gibt es auch keinen...


es ist nicht so das du morgens aufstehst und dann anfaengst wie gewohnt zu fressen... und immer schoen deine kalorien zaehlst und dann dort stoppst wos zuviel wird... also quasi mittags:)

und kalorien zaehlen versteht man eher bewusst seinen energiebedarf auszuloten und dann wenn man diesen kennt seine ernaehrung so umzustellen das es ueber den tag verteilt eben passt...


dabei kommt es auf +-200kcal am tag auch nicht an ....

und wenn man das paar wochen macht hat man schon gute anhaltswerte im kopf und das zaehlen laeuft automatisch ab...

wobei ich in meinem fall von zunehmen rede... denn es soll leute geben die energie verbrennen wenn sie sich bewegen... und wenn man sich genug bewegt wird viel energie verbrannt....also MUSS man auch mehr essen...


und ich glaube keinem menschen das er durch sport und richtige ernaehrung nciht selber abnehmen kann (es sei denn seine fettleibigkeit ist genetisch bedingt weil irgendwas im koerper nicht stimmt (schilddruese etc etcetc..))... ich rede von den leuten die durch faulheit und viel scheisse fressen fett geworden sind...

komischerweise seh ich beim radfahren sehr selten uebergewichtige menschen auf nem rad.... beim joggen seh ich fast nie uebergewichtige menschen... im fitness sehe ich nur wie sich die sportskanonen einen abtrainieren und "leiden"... und die uebergewichtigen sind in ner halben stunde mit ihrem workout fertig?... das man nen uebergewichtigen mal nachmittags paar koerbe auf dem basketballplatz sieht ist auch eine seltenheit....
Kommentar ansehen
16.03.2011 09:35 Uhr von Teralon02
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also echt mal. Kalorienbedarf ausrechnen. Mit Lebensmitteln und ihren Inhaltsstoffen auseinandersetzten, mal 30 sekunden auf die Packung schauen, Häufig und wenig essen, dazu noch ein wenig Sport und man wird langsam aber sicher abnehmen.

Und wenn man ins Studio geht -> Sport muss anstrengend sein, sonst bringt er nix/kaum etwas.
10 Minuten mit 2,5KG Hanteln herumzufuchteln und jammern man sei ja so erschöpft...
Auch braucht man sich nicht zu wundern wenn man nix futtert und dann keine Kraft hat... (Stichwort "NullDiät" und "FdH")

Seien wir doch mal ehrlich, die meisten verlassen die Wohnung und steigen ins auto, verlassen die arbeit und steigen ins auto, steigen ins auto und fahren einkaufen, steigen ins auto und fahren zu freunden.
Viele würden mit einem 1000m Spaziergang ihre täglich zurückgelegte Strecke verdoppeln...
Kommentar ansehen
16.03.2011 11:21 Uhr von Gernot_Geyl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Guybrush-Threepwood: bringt dich der Rainer etwa auf die Palme?
Nicht dass Dich jemand wieder von ihr wedeln muss ;)
Kommentar ansehen
16.03.2011 13:43 Uhr von VitaminX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hat auch eins :

http://www.allmystery.de/...


x´D
Kommentar ansehen
17.03.2011 12:01 Uhr von sabun
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
10 000 Schritte: Ein Schritt im Durchschnitte 75 cm 10000 x 75cm = 750000 cm = 7500m = 7,5 Km pro Tag.
Mein lieber Mann.
Kommentar ansehen
17.03.2011 12:01 Uhr von sabun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
10 000 Schritte: Ein Schritt im Durchschnitte 75 cm 10000 x 75cm = 750000 cm = 7500m = 7,5 Km pro Tag.
Mein lieber Mann.
Kommentar ansehen
17.03.2011 21:32 Uhr von Moriento
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@saber: Tut mir leid dich enttäuschen zu müssen, was du schreibst klappt wunderbar in der Theorie, nur leider ist es in der Praxis nicht immer so einfach. Du vernachlässigst die menschliche Psyche, und die Auswirkungen von Diäten und selbstauferlegtem Zwang auf Selbige.

Die wenigsten Menschen sind aufgrund von physischen Krankheiten dick oder fettleibig. Übergewicht geht aber fast immer mit typischen psychischen Störungen einher, auch wenn die Kausalitätskette in beide Richtungen führen kann.

Was nach der Beendigung einer Diät geschieht und zum Jojoeffekt führt, ist allerdings hauptsächlich physischer Natur. Ich habe über 10 Jahre eine Selbsthilfegruppe für übergewichtige Menschen moderiert. Es gibt nur eine Sache, die vielleicht noch schädlicher ist, als falsche Diätversuche, und das sind Menschen, die die Sachlage immer wieder falsch darstellen, und es leichter erscheinen lassen, als es ist. Das führt bei den Patienten nämlich zu Selbstzweifeln, die man erst mühsam wieder abbauen muss.

Natürlich gibt es noch einen gewissen Prozentsatz von Menschen, die es leichter haben abzunehmen (auch mit Diäten), und dieses Gewicht dann auch 5+ Jahre halten können. Das ist allerdings nicht normal, der Großteil fällt ohne einen genauen Plan, eine echte Ernährungsumstellung, und medizinische Hilfe wieder zurück in die alte Gewichtsklasse.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag
Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?