15.03.11 13:32 Uhr
 144
 

iCorrect: Promis können nun auf Internetseite Falschmeldungen über sie korrigieren

Das Internet ist voller News und Gerüchte über Promis, die nicht immer der Wahrheit entsprechen und sich dennoch rasend verbreiten.

Sir David Tang störte es, dass "99 Prozent aller Inhalte im Netz nur auf Hörensagen basieren". Deshalb gründete er die Homepage "iCorrect", auf der die Prominenten die Möglichkeit haben, Falschmeldungen über sich selbst umgehend richtig zu stellen.

Am häufigsten nutzt bisher die Ex-Frau von Mick Jagger die Seite. Bianca Jagger, die heute als Menschenrechtsaktivistin gesehen werden möchte, stellte klar, dass sie nie nackt durch eine Disco ritt und niemals eine Affäre mit Sänger Billy Joel hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Gerücht, Falschmeldung, Korrektur, Internetseite, iCorrect, Bianca Jagger
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Einreiseverbot für Sängerin: Wird Russland via Satellit an ESC teilnehmen?
"Der Bachelor": Finalistin wird abserviert
Sting auf der ProWein Messe in Düsseldorf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Aufmerksamkeit und Rassismus - Ex-US-Soldat ersticht Schwarzen
Historiker: Die EU könnte auseineinderfliegen wie Ex-Jugoslawien
Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?