15.03.11 12:53 Uhr
 277
 

Atom-Treffen: Sieben ältere Kernkraftwerke werden vorübergehend stillgelegt

Bei dem heutigem Treffen von Bundeskanzlerin Angela Merkel und den Ministerpräsidenten der Länder mit Atomkraftwerken ist es zu einem Ergebnis gekommen.

Dem entsprechend werden erstmal vorübergehend sieben Atomkraftwerke vom Netz genommen, die vor 1980 gebaut wurden. In diesen Kraftwerken soll es in der Zeit des Atom-Moratoriums zu Überprüfungen der Sicherheit kommen.

Die restlichen Atomkraftwerke bleiben auch während der Überprüfung in den nächsten Monaten am Netz. Biblis A und B, Neckarwestheim, Brunsbüttel, Isar 1, Unterweser und auch Philippsburg 1 sind von der Stilllegung betroffen.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Treffen, Atomkraftwerk, Atom, Abschaltung
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Juniorwahl der Schüler bringt Grünen 17 Prozent und AfD nur sechs Prozent
Neuer Bundestag wird teurer: Pro Jahr 50 Millionen Mehrkosten
Whistleblowerin Chelsea Manning wird Einreise nach Kanada verweigert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2011 13:00 Uhr von Pils28
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Spätestens nach den nächsten Wahlen: im März oder September gehen die doch wieder an das Netz. Ein Moratorium sei keine Aufschiebung. Das ich nicht lache, genau das heißt das wortwörtlich. Demnächst kommen wieder "Experten" von E.on, Vattenfall oder Siemens und versichern uns, dass so etwas bei uns nicht passieren kann. Da kann man gleich Gesundheitstipps von Joghurtherstellern entgegennehmen.
Kommentar ansehen
15.03.2011 13:30 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Pils28: Du hinkst hinterher ;)

Die Experten von RWE sind bereits da gewesen...
Kommentar ansehen
15.03.2011 14:17 Uhr von mallcom
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
schon klar die Betonung liegt auf "VORÜBERGEHEND"...

Nach den Wahlen gehen die Dinger wieder ans Netz.

Manche Politiker denken, dass die Bürger nur noch dämlich sind und jede Lüge prompt schlucken (leider klappt das ja auch bei den meisten)

Da fällt mir noch ein netter Witz ein:
Was ist der Unterschied zwischen einem Politiker und einem Telefonhörer?
Den Telefonhörer kann man aufhängen, wenn man sich verwählt hat.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

67-jährige Brasilianerin bei Straßenlauf dank Spenderherz von deutschem Sportler
Rad: Slowake Peter Sagan gewinnt als erster Fahrer dreimal hintereinander WM
Konservative Theologen beschuldigen Papst Franziskus der Ketzerei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?