15.03.11 12:03 Uhr
 395
 

Annette Schavan will Atomausstieg mit Hilfe der Wissenschaft beschleunigen

Erst gestern wurde angekündigt, dass die im vorigen Jahr von der schwarz-gelben Koalition durchgesetzte Verlängerung der Laufzeiten der Atomkraftwerke für drei Monate ausgesetzt wird (ShortNews berichtete).

Bundesforschungsministerin Annette Schavan (CDU) will die Zeit nun nutzen, um den kompletten Atomausstieg zu beschleunigen. Deswegen möchte sie einen Forscherstab zusammenstellen, der die weitere Forschung und Entwicklung von erneuerbaren Energien beschleunigt.

"Ich werde mich mit den Wissenschaftlern noch in diesem Monat treffen, um ihre Expertise über die Bewertung der uns alle bewegenden Ereignisse in Japan und zu möglichen Konsequenzen für Deutschland einzuholen", sagte sie weiterhin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wissenschaft, Atomkraft, Atomausstieg, Annette Schavan
Quelle: www.welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2011 12:07 Uhr von usambara
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
wenn man nicht mehr weiter weiß, gründet man einen Arbeitskreis...
Kommentar ansehen
15.03.2011 12:22 Uhr von Really.Me
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@usambara: Was spricht dagegen sich mit Experten zu beraten.

Ach ich vergesse...es ist eine Nachricht über Politiker also bringen wir einfach mal ein negatives Kommentar ;-)

P.S. in jeder Firma gibt es "Arbeitskreise" oder Projektteams...
Kommentar ansehen
15.03.2011 12:37 Uhr von Bergab
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
sofortiger Rücktritt: so, wenns so einfach ist, mittels eines Forschungsstabes den Ausstieg den Atomausstieg zu beschleunigen. WIESO hat sie das nícht schon längst gemacht ?
Wusste Sie nicht daß es langfristiges Ziel ist aus der Atomenergie auszusteigen. Klarer Fall von Inkompetenz egal wie mans wendet. Sofortiger Rücktritt aufGrund von Unfähigkeit wäre die logische Konsequenz.
Kommentar ansehen
15.03.2011 12:43 Uhr von maki
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Zigtausende Forscher forschen seit Ewigkeiten: daran...

Die inkompetent-dussliche Kuh muss nur dafür sorgen, dass die der bisher der Atomindustrie in den Arsch geblasene Kohle in die Forschung umgeleitet wird und brauchbare Ansätze auch mal realisiert werden (können).

Passt auf, in paar Tagen kommt das Merkel und unterschreibt mal wieder ne Genehmigung für Verbrennungskraftwerke...
Kommentar ansehen
15.03.2011 17:19 Uhr von Floxxor
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hätte die Frau das mal früher gesagt, dann hätten die Wissenschaftler schonmal mit dem forschen anfangen können.
Mal im Ernst, was verspricht die sich daraus? Dass die sagen, "ja ok, dann machen wir jetzt mal Ernst."?
Kommentar ansehen
15.03.2011 17:33 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da gibt es nix auszusetzen oder zu beschleunigen: Rückkehr zu den ursprünglichen durchdachten Ausstiegsplänen.
Punkt.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?