15.03.11 11:07 Uhr
 919
 

Türkei hält an Atomplänen in Erdbebengebiet fest

Die Türkei gilt als eines der erdbebenreichsten Länder der Erde. Dennoch hält die Regierung Erdogans an den Atomplänen fest. Neue Kraftwerke werden gebaut.

Durch die steigende Wirtschaftskraft wächst auch der Energiebedarf des Landes. Mit Hilfe russischer Spezialisten wird die Türkei in den kommenden Jahren neue Atomkraftwerke bei Sinop und in der Provinz Mersin bauen. Ein weiteres ist auf dem europäischen Festland geplant.

Seismologen berechnen unterdessen schwere Erdbeben für die Türkei. Demnach soll auch Istanbul betroffen sein. Wegen der Bauweise prognostizieren die Experten viele tausend Tote für die Millionenmetropole.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: syndikatM
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Energie, Bau, Atomkraftwerk
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2011 11:28 Uhr von sabun
 
+19 | -6
 
ANZEIGEN
Erdogan ist: 1. unfähig zu denken
2. unfähig alternative Energien zu erkunden
3. er hat das Geld schon einkassiert, den man ihm auf die hand gegeben hat.

Es ist Ihm egal ob die Türkei verseucht ist oder nicht, den, im Ernstfall wird Er sich ins Ausland absetzen (VAR).

Der Neue Sultan von der Türkei.
Kommentar ansehen
15.03.2011 11:31 Uhr von Rechthaberei
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Mit steigender Bevölkerungszahl benötigt ein Land: auch mehr Atomkraftwerke, da kann die Türkei von Glück reden das ihre Bevölkerung nun auch bereits auf die Zahl von 2,0 Kindern pro Frau gesunken ist, außerdem hat die PKK noch immer nicht die Waffen niedergelegt.
Kommentar ansehen
15.03.2011 12:50 Uhr von Jolly.Roger
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Und was hat nun die PKK nun mit dem Bau von AKW in einem Erdbebengebiet zu tun?
Kommentar ansehen
15.03.2011 12:52 Uhr von 123Wahrheit
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@joly: mögliches anschlagsziel?
aber da die kurden auch in der türkei leben denke ich mal ist sowas sehr unwahrscheinlich.
dann müsste die pkk shcon ziemlich dumm sein.
Kommentar ansehen
15.03.2011 12:54 Uhr von 123Wahrheit
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@sabun: ich will jetzt nicht erdogan rechtfertigen.
aber all das was du geschrieben hast passt auch zu europäischen und amerikanischen politikern.
solange nicht das volk,sondern die wirtschaft dank lobbyarbeit an der macht ist wird sich NICHTS ändern.
man sagt nicht umsonst geld regiert die welt.
Kommentar ansehen
15.03.2011 13:01 Uhr von Rechthaberei
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Naja wenn man bedenkt was die Türken mit den: Armeniern schließlich gemacht haben, nachdem sich der Konflikt jahrzehnte vorher immer weiter hochgeschaukelt hatte und er wohl nur noch durch die Ausrottung schnell zu beenden war, dann kann es doch durchaus sein das die Türken irgendwann die Kurden vertreiben und dann das entsprechend gerächt werden wird. Heute ist das natürlich völlig unwahrscheinlich, aber die Erde ist Milliarden Jahre alt.
Kommentar ansehen
15.03.2011 14:16 Uhr von alicologne
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
@Rechthaberei: Ach, was haben denn die Türken mit den Armeniern gemacht?
Kommentar ansehen
15.03.2011 14:22 Uhr von Rechthaberei
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Glaub nicht das du das als Türke glauben willst: aber bitteschön:

http://de.wikipedia.org/...

hier:

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
15.03.2011 19:48 Uhr von Reinhard9
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
ioho89: "solange Deutschland Kipo-Weltmeister ist, ist alles im grünen Bereich. xD"

Nein, es ist nicht in Ordnung, dass es viele in Deutschland gibt, die Kinder-Pornos konsumieren.
Ich wünsche mir da härte Strafen.

Aber es würde mich schockieren, wenn die deutsche Regierung tatenlos zusieht, dass Kinder verheiratet werden, nur damit man(n) sie legal missbrauchen kann.




@Rechthaberei

Interessante Links.
Die Doku AGHET war auch sehr informativ.

[ nachträglich editiert von Reinhard9 ]
Kommentar ansehen
15.03.2011 19:53 Uhr von Rechthaberei
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@ioho: Doch die Osmanen, weil eigentlich alle Armenier ausgerottet werden sollten und nur die Intervention der Deutschen dies verhinderte:

Der Reichstagsabgeordnete Maximilian Pfeiffer an das Auswärtige Amt
Schreiben
Berlin, den 22. Februar 1918

In Eskischehir sah man überhaupt auf Schritt und Tritt die Spuren der systematischen
Ausrottung der Armenier durch die Türken. Wie bekannt, gab es vor 20 Jahren eine
Armenierfrage überhaupt noch nicht und wurde dieselbe erst durch die Machenschaften
Englands aufgelegt. England suchte damals die Türkei fortwährend zu schwächen und zu
diesem Zweck kamen ihm die Armenier sehr gelegen. Es erweckte in ihnen zum erstenmal
den Gedanken der staatlichen Selbständigkeit und durch die englische Botschaft in
Konstantinopel sandte es an die Armenier, die es für diese Zwecke gewonnen hatte,
Bomben und alle möglichen anderen Mittel, um denselben einen Aufstand zu ermöglichen.
Von dieser Zeit an datiert die Verfolgung der Armenier durch die Türkei. Zu Beginn des
jetzigen Krieges soll ja wohl im Gebiete Erzerums an der kaukasischen Grenze Einiges
passiert sein, was die Türkei berechtigt hat, gegen die dortigen Armenier vorzugehen,
doch im Laufe des Krieges dehnte die türkische Regierung ihren Feldzug gegen die
Armenier auf die ganze Türkei aus. Ein Hauptgrund dafür mag wohl der sein, dass die
Armenier ziemlich der einzige Volksstamm in der Türkei waren, der Handel und Industrie
betrieb und zwar mit Erfolg und dadurch reich geworden war. Heute existieren nur wenige
Armenier mehr, die grösseres Vermögen besitzen, denn das ganze Vermögen der Armenier
wurde von den Türken beschlagnahmt und zwar auf eine Art und Weise, die mit den Formen
eines einigermassen zivilisierten Staates nichts gemein haben.
Man schätzt im allgemeinen die Zahl der Armenier, die bei den Evakuierungen durch die
Türkei umgekommen sind, auf 2 Millionen, doch erscheint diese Zahl ziemlich niedrig
gegriffen. In Wirklichkeit wird wohl bis zum Ende des Krieges kaum mehr was von diesem
armen Volk übrig sein. Ein in Deutschland erzogener, höherer türkischer Beamter, den
ich einmal fragte, ob der Türkei bei Kriegsschluss die Aufrollung der Armenierfrage
durch die Ententemächte nicht sehr unangenehm werden könnte, gab mir zur Antwort, dass
es eine Armenierfrage bis dahin sicher nicht mehr gäbe, da keine Armenier mehr
vorhanden wären.


Der Botschafter in Konstantinopel (Bernstorff) an das Auswärtige Amt
Telegraphischer Bericht Nr. 719
Konstantinopel, den 15. Mai 1918

General von Lossow drahtet:
Maßlose türkische Forderung auch auf die rein armenischen Gebiete von Achalkalaki,
Alexandropol und Eriwan abzielt auf Gebietserwerb weit über Brester Vertrag hinaus,
auf völlige Ausrottung der Armenier auch in Transkaukasien und auf alleinige
gewinnsüchtige wirtschaftliche Ausbeutung Kaukasiens.
Kommentar ansehen
16.03.2011 02:15 Uhr von jayjay2222
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich weiss nicht warum die Menschen so eine Ignoranz zu Tage legen, besonders die Politiker.

Türkei ist mit allem, was für Erneuerbaren Energiegewinnung erforderlich ist, ausgestattet. Sonne, Wind, Meer und Erdwärme.

Viele vergessen, oder wollen vergessen, das auch Uran, wie auch Erdöl, nicht unendlich vorrätig ist. Irgendwann wird auch dies ausgeschöpft sein. Warum investiert man nicht in Energie-Technologien die unerschöplich sind, unszwar die man aus dem Natur gewinnt?

Die Türkei macht sich zudem mit ihrer Atompolitik auch sehr von Russland abhängig.
Kommentar ansehen
17.03.2011 18:14 Uhr von Jasmin1985
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm...was hat das alles mit AKW zu tun???? naja egal...Erdogan ist einfach dumm....alle Politiker sind dumm...verseuchen die Welt...die Katastrophe in Japan soll eigentlich eine Lehre sein...aber irgendwie doch net...es gibt doch noch biogasanlagen...was ist damit ihr dummen menschen ???... die krankheiten vermehren sich und dann fragen sich die menschen WARUM??? oh mannnn
Kommentar ansehen
17.03.2011 18:38 Uhr von jayjay2222
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jasmin1985: Zitat:

"naja egal...Erdogan ist einfach dumm....alle Politiker sind dumm.."

Ich finde nicht das dieses Verhalten etwas mit Dummheit zu tun hat. Die Politiker sind nicht dumm. Es ist aber Fakt, das es dabei auch um Macht, Geld und Beziehungen geht. Meinst Du die Wissen die Gefährlichkeit um Atomenergie nicht? Die Wissen das ganz genau, es wird einfach wegen den oben genannten Gründen ignoriert.

Dies ist nicht nur in der Türkei so, sondern auf der ganzen Welt.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Mumie 2017: Erster Trailer zum Reboot
Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?