15.03.11 10:58 Uhr
 181
 

Deutsche Bank: Josef Ackermann erhält neun Millionen Euro Honorar

Der Vorstandsvorsitzende Josef Ackermann von der Deutschen Bank erhält dieses Jahr eine Vergütung von rund neun Millionen Euro.

2,7 Millionen Euro erhält der Schweizer Bar auf die Hand. Die Differenz erfolgt in Form von Aktienoptionen.

Weil er nicht alles Cash auf die Hand kriegt, sind im Geschäftsbericht des Konzerns seine Bezüge mit 6,3 Millionen Euro angegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: syndikatM
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bank, Deutsche Bank, Josef Ackermann, Honorar
Quelle: www.infranken.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Satire: Deutsche Bank soll in "Die Höhle der Löwen"
Deutsche Bank: Spekulanten für Kursverfall der Aktie verantwortlich
Deutsche Bank: Von der Zockerbude um Trümmerhaufen mit ungewisser Zukunft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2011 11:17 Uhr von sabun
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das war wohl nichts: für ein Euro zu arbeiten.

Auch 6 Mio sind zuviel. wenn man bedenkt das man mit 4000 Euro pro Monat über die Runden kommt. Warum dann die 6,2 Mio?
Kommentar ansehen
15.03.2011 12:19 Uhr von Really.Me
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@sabun: Warum nicht?

P.S. es gibt Leute die kommen mit 1.000€ über die Runden.
Kommentar ansehen
24.03.2011 15:30 Uhr von politikerhasser
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
So ganz nebenbei leben damit rund 1200 ALG-II-Empfänger ein Jahr lang (inkl. Mieten)....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Satire: Deutsche Bank soll in "Die Höhle der Löwen"
Deutsche Bank: Spekulanten für Kursverfall der Aktie verantwortlich
Deutsche Bank: Von der Zockerbude um Trümmerhaufen mit ungewisser Zukunft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?