15.03.11 06:21 Uhr
 390
 

Fukushima/Japan: Explosion in Reaktor 2 soll innere Druckkammer beschädigt haben

In den frühen Morgenstunden japanischer Zeit hat sich im Reaktor 2 des Atomkraftwerks eine erneute Explosion ereignet. Experten befürchten, dass dabei die innere Druckkammer des Reaktor in Mitleidenschaft gezogen wurde. Sollte das der Fall sein, droht eine Katastrophe.

Ein Sprecher der Betreibergesellschaft Tepco nannte den Vorfall ein "sehr schlimmes Szenario". Nach Angaben der Offiziellen soll das Kondensationskühlwasserbecken beschädigt worden sein. Einen sprunghaften Anstieg der Radioaktivität habe es aber bislang nicht gegeben, hieß es.

Wie ShortNews bereits berichtete, sollen zwischenzeitlich die Brennstäbe im dortigen Reaktor freigelegen haben. Inzwischen wollen auch die Betreiber eine mögliche "Kernschmelze" nicht mehr ausschließen. Entwarnung gab es unterdessen aus drei anderen Atomkraftwerken in Japan.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rheinnachrichten
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Japan, Explosion, Fukushima, Reaktor, Kernschmelze
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?