15.03.11 06:05 Uhr
 671
 

Interview: Zwei Wissenschaftler über die Physik hinter den Tsunamis

Das Wissenschaftsportal "Universe Today" hat zwei Wissenschaftler zu den Ereignissen in Japan befragt und den Fokus des Interviews auf die Entstehung von Tsunami-Wellen gelegt. So wird beispielsweise darauf eingegangen, was Tsunamis so gefährlich macht und warum man sie nur schwer voraussagen kann.

Bei den zwei Interviewpartnern handelt es sich um Prof. Anne Sheehan von der University of Colorado in Boulder und Dr. David Admiraal von der University of Nebraska in Lincoln. Als Geowissenschaftlerin beziehungsweise Dozent für Ingenieurswesen beschäftigen sie sich mit von Erdbeben erzeugten Tsunamis.

Nach dem aktuellem Forschungsstand entstehen Tsunamis durch vertikale Verschiebungen des Meeresbodens, ausgelöst durch Erdbeben unterhalb der Kruste. Auf dem Ozean sind sie nahezu ungefährlich, doch in Küstennähe türmen sie sich zu gewaltigen Wassermassen auf, die praktisch alles mit sich reißen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Interview, Erdbeben, Wissenschaftler, Tsunami, Physik
Quelle: www.astropage.eu

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2011 06:05 Uhr von alphanova
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich weiß, ich weiß, es ist keine "News" in dem Sinne, aber in Anbetracht der aktuellen Ereignisse hielt ich es schon für erwähnenswert, weil es anscheinend noch einige Leute gibt, die nicht wissen, wie und warum Tsunamis entstehen. Und das Interview gibt den derzeitigen Kenntnisstand ganz gut wieder. Das verlinkte Video zeigt eine Animation der Tsunamiausbreitung von dem Erdbeben in Japan, inklusive der entstehenden Interferenzen beim Aufeinandertreffen verschiedener Tsunamiwellen.
Kommentar ansehen
15.03.2011 18:00 Uhr von Nashira
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
boah: was für ein beeindruckendes bild in der großen auflösung!

das video ist auch klasse, erklärt jede einzelheit. ziemlich erschreckend, was für ausmaße das hatte und ich bin heilfroh, dass ich nicht in so einem gebiet lebe.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor
São Paulo: Braut wollte per Hubschrauber zu Hochzeit und verunglückte tödlich
USA: Mysteriöse Datenfirma will Donald Trumps Sieg ermöglicht haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?