14.03.11 23:27 Uhr
 1.282
 

Berliner Urteil: Beim Parkplatz-Unfall haften beide

Die Situation kennt jeder: oft genug herrscht beim "Rangieren" auf einem Parkplatz Hektik, ruckzuck kann es krachen. Wie aber schaut es dann mit der Haftung aus?

Just gab es hierzu vom Berliner Kammergericht ein interessantes Urteil, das einen entsprechenden Fall zu verhandeln hatte. Zwei Fahrer waren beim Rückwärtsfahren kollidiert, obwohl einer noch abbremsen konnte.

Kurzerhand gaben die Richter beiden Fahrern eine 50-50-Schuld, denn obwohl einer der beiden Fahrer noch abbremsen konnte, geschah der Unfall noch "unmittelbar".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Urteil, Richter, Parkplatz
Quelle: www.brd-fahrschulen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2011 23:27 Uhr von DP79
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ein interessantes Urteil sicher für jeden Autofahrer, oft genug ist der Parkplatz schlimmer als jede Autobahn. In Zukunft ist so mancher dann sicher etwas vorsichtiger...
Kommentar ansehen
15.03.2011 00:29 Uhr von Pils28
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Das es auf Parkplätzen zu leichten: Gebrauchspuren an Fahrzeugen kommt, ist doch schon länger bekannt. Wer das nicht akzeptieren kann, sollte sein Auto zu Hause einschließen. Ich ärger mich über so etwas nicht mehr.
Kommentar ansehen
15.03.2011 04:13 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finde das Urteil ein bischen fragwürdig. Bei einer Beschädigung könnte einer der Fahrer sagen, Schuldfrage geklärt, jeder zahlt seinen Schaden selbst und fährt weiter.
Kommentar ansehen
15.03.2011 06:56 Uhr von UICC
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@KamalaKurt: Wieso unklar? Wenn zwei deppen rückwärts aufeinander zu fahren kommt es nun mal zum knall.
Kommentar ansehen
15.03.2011 07:22 Uhr von supermeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer rückwäts fährt ist schuld war schon immer so. Wenn beide rückwärts fahren, dann eben halbe halbe.
Kommentar ansehen
15.03.2011 15:02 Uhr von KamalaKurt
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Außerdem ---pils 28, würdest du deine Meinung aufrecht erhalten, wenn du einen Jehreswagen im Werte von 50.000€ hättest und dann durch Unachtsamkeit eines Anderen an deinem Wiederverkaufswert 2.000€ verlieren würdest?
Kommentar ansehen
27.03.2011 01:32 Uhr von amaxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@KamalaKurt: 50/50 Schuld ist nicht das gleiche, wie wenn jeder seinen eignen Teil zahlt, denn die Autos können unterschiedlich teuer, alt oder beschädigt sein und so werden die Kosten genau geteilt!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?