14.03.11 16:59 Uhr
 443
 

Experte fordert "Trinkexperimente" für Jugendliche, um Umgang mit Alkohol zu lernen

Der Suchtexperte Johannes Lindenmeyer hat das Programm "Lieber schlau als blau" ins Leben gerufen. Es soll Jugendlichen den vernünftigen Umgang mit Alkohol vermitteln. Teil des Programms ist ein Experiment, für das sie sich kontrolliert betrinken sollen.

Schüler, die bereits Alkohol trinken, sollen zu Beginn des Experiments schätzen, wie viel Promille sie später haben und wie sie sich verhalten werden. Diese Einschätzungen vergleichen die Beteiligten dann mit dem tatsächlichen Bild, dass die in der Regel angetrunkenen Jugendlichen abgeben.

Letztendlich sollen sie begreifen, dass sie negativen Aspekte des Trinkens schnell Oberhand nehmen. Es sei eben nicht so, dass Mädchen betrunkene Jungs toll finden würden. Umgekehrt würden sich Jungs nur wegen "niederen Beweggründen" mit angetrunkene Mädchen abgeben.


WebReporter: DonDan
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Alkohol, Jugendliche, Experte, Experiment, Umgang
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Restaurant aus "Breaking Bad" wird in Albuquerque eröffnet
Nach Trump-Aussage: Namibia lädt mit sarkastischem Video in sein "Shithole" ein
Pornhub-Statistik: Österreicher suchen häufig nach "Milf" oder Stiefmutter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2011 20:59 Uhr von A1313
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
natürlich: Natürlich ist Alkohol keine Lösung ... aber er macht vieles erträglicher ^^

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?