14.03.11 16:44 Uhr
 277
 

Japan: Autoindustrie erleidet möglicherweise Schaden in Höhe von 25 Milliarden

Japans Autoindustrie hat aufgrund der schweren Erdbebenkatastrophe und den noch möglichen Folgen die Produktion eingestellt (ShortNews berichtete). In einem Negativszenario wurde jetzt errechnet, wie hoch der wirtschaftliche Schaden ausfallen könnte.

In dem Szenario wird von drei Monaten Produktionsausfällen ausgegangen. Das würde bedeuten, dass 2,5 Millionen Autos weniger produziert werden. 30 Prozent des Verlustes können Autowerke außerhalb Japans ausgleichen.

"Damit würden die japanischen Autobauer etwa 1,6 Millionen Fahrzeuge verlieren, die von den anderen Autobauern - also US-Amerikanern, Europäern, Koreanern aufgefangen würden", sagt Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer. Das entspricht einem Schaden von 25 Milliarden Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Japan, Schaden, Erdbeben, Höhe, Autoindustrie
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2011 17:39 Uhr von KamalaKurt
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@kanzlerin in einem anderen Kommentar zu einer anderen news habe ich dich so sehr gelobt, aber hier muss ich dich scharf wegen deiner Ausage "Autos, die im dunkeln leuchten, lassen sich bestimmt gut verkaufen" aufs schärfste kritisieren.

Bei dem Ausmaß dieser Katastrophe sind solche Aussprüche nicht angebracht.

Wenn die gesamte japanische Autoindustrie mit 25 Milliarden Gewinnverlust rechnen muss, gehen ihre Firmen ganz bestimmt nicht zu Grunde. Toyota größter, oder jetzt wieder zweitgrößter Produzent verkraftet dies ganz bestimmt, so wie GM dies auch verkraftet hat.
Kommentar ansehen
14.03.2011 18:56 Uhr von Nasa01
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke, dass die Verluste der japanischen Automobilbranche noch das geringste Übel ist.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Pinkelgate : Hanka droht im schlimmsten Fall Traumatisierung
Sex-Tape aufgetaucht: Micaela Schäfer & Sarah Joelle Jahnel werden intim
Azubis - Zu dumm, zu faul - Bäckerei muss zeitweise schließen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?