14.03.11 16:45 Uhr
 333
 

Flughafen München: Maschinen werden auf Strahlung getestet

Der Flughafen München hat bestätigt, dass alle eintreffenden Flugzeuge aus Japan auf Strahlung getestet werden. Die Passagiere würden nicht untersucht.

Ein Sprecher des Flughafens betonte: "Das ist eine reine Vorsorgemaßnahme." Per Geigenzähler und mit Schutzanzügen bekleidet testet momentan die Flughafenfeuerwehr die Maschinen.

Bisher konnte noch keine Verstrahlung gemessen werden. Sollte dies der Fall sein, müssten die Passagiere auch untersucht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: München, Flughafen, Lufthansa, Strahlung, Atomunfall
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Was ärgert Amerikaner, Briten und Franzosen am meisten an Deutschen?
Entenküken werden von Polizeibeamten von der A40 bei Bochum gerettet
Homosexuellen-Porno empört Ureinwohner mit Didgeridoo als Sex-Spielzeug

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2011 20:23 Uhr von hackCrack
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Darf ich anmerken dass es "Geigerzähler" heißt und nicht "Geigenzähler".

Aber sonst guter Artikel...
Kommentar ansehen
14.03.2011 20:29 Uhr von Jaecko
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Schon der zweite Musikinstrumentenmathematiker von Tante Mathilda
Kommentar ansehen
15.03.2011 03:35 Uhr von Lykantroph
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@kanzlerin: und alle anderen "ich geb mal nen ironischen/sarkastischen/zynischen kommentar zur japan katastrophe ab" texter:

Ich bin eigentlich auch ein Fan gepflegten Sarkasmuses. Aber manchmal sollte man es einfach lassen. Als es die Muhammed Karikaturen gab, habe ich mich gefragt wie man da so dermaßen drauf abgehen kann. Hat halt einer nen Glauben karikaturiert. Ist mit Jesua, Buddah und weiß ich wem ebenfalls passiert. Man macht nen blöden Witz über Behinderte oder Blonde, Juden oder Hitler (hier explizit nur die Person, nicht die Taten!). Da lacht man halt mit und weiß das es ein dummer Scherz, jedoch anders gemeint ist bzw. das derjenige anders denkt. Kenne selbst genug Behinderte, Blonde und Juden (keine Hitlers ;) ) die die besten Witze über sich selbst reißen.

Aber angesichts einer Situation wie in Japan aktuell sollte doch selbst der größte Zyniker wissen das hier ein gewisser Anstand zu wahren ist. Das war schon in Indonesien und Haiti oder Christchurch der Fall.

Dort sind zig Tausende Existenzen zerstört worden, Menschen haben Familienmitglieder und ihr komplettes Hab und Gut verloren, das Land und die Nation Japan werden nie wieder so sein, wie sie mal waren, es ist nicht absehbar wann überhaupt jemand wieder einen Fuß in dieses sehr kultivierte und schöne Land mit wirklichen freundlichen und sehr disziplinierten und anständigen Menschen setzen kann.

Also bitte unterlasst doch solche Kommentare, wenigstens dieses eine Mal :)

Zur News:
Wieso untersucht man die Menschen nicht? Lieber einmal zu viel als einmal zu wenig!

[ nachträglich editiert von Lykantroph ]
Kommentar ansehen
15.03.2011 14:51 Uhr von demonicangel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@kanzlerin: ich wünsche dir, dass du so eine schöne radioaktive Strahlung abbekommst. Gehe dann nicht ins Krankenhaus, lass dich nicht behandeln, gehe in die nächste Ecke und verrecke.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Was ärgert Amerikaner, Briten und Franzosen am meisten an Deutschen?
Südkorea gibt Warnschüsse in Richtung nordkoreanischem Flugobjekt ab
Niederlande wird Gaslieferung an Deutschland nach Erdbeben einstellen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?