14.03.11 14:20 Uhr
 112
 

Afghanistan: 33 Tote bei Selbstmordanschlag auf Rekrutierungsbüro

Nach Angaben der örtlichen Behörden sind im Norden Afghanistans bei einem Selbstmordanschlag mindestens 33 Menschen ums Leben gekommen, weitere 42 wurden zum Teil schwer verletzt.

Der Anschlag, der einem Rekrutierungsbüro galt, wurde in der Nähe von Kundus verübt. Getötet wurden überwiegend Männer, die sich freiwillig zum Dienst bei der Armee melden wollten.

Radikalislamische Taliban verüben in Afghanistan immer wieder blutige Anschläge.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Terror, Afghanistan, Tote, Anschlag, Selbstmordanschlag
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2011 18:09 Uhr von ElChefo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Thema Heldenhaft und Tapfer, die Herren Taliban.

...aber es gilt ja, diesen ganzen Verrätern und Mitläufern der Kreuzritter für die Zeit nach dem Abzug klarzumachen, wo der Hammer hängt. Kann ja nicht angehen, das die Afghanen irgendwann selbst für sich und ihre Sicherheit sorgen können.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?