14.03.11 13:24 Uhr
 310
 

Tausende Tote, leere Supermärkte und Nachbeben - Teile Japans versinken im Chaos

Nachdem die Hauptinsel Honshu immer wieder von Nachbeben erschüttert wird, wächst bei der Bevölkerung die Verzweiflung und das allgemeine Chaos steigt. Während die Helfer im Unglücksgebiet verzweifelt nach Überlebenden suchen, schwindet mit jeder Stunde die Chance noch fündig zu werden.

Die meisten Verkehrswege sind unterdessen zusammengebrochen. In der Millionenstadt Tokio gab es am Morgen ein Beben der Stärke 6,2. Auch hier kamen große Teile des öffentlichen Verkehrs zum erliegen.

Da durch die momentan rationierte Stromversorgung viele Gegenden Dunkel blieben, ähnelte die Szenerie mancherorts einer Geisterstadt. Problematisch wird auch die Versorgung mit Lebensmitteln und Kraftstoffen. Da viele Leute Hamsterkäufe betrieben, sind in vielen Supermärkten die Regale bereits leer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Japan, Tote, Chaos, Supermarkt, Tokio, Tsunami, Nachbeben
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

G20-Gipfel: Alkohol- und Sexeskapaden bei den Polizisten
Hamburger Polizei entlässt Berliner G20-Polizisten wegen Sex- und Alkoholskandal
Urteil: Amokfahrer von Graz bekommt Lebenslang

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2011 15:46 Uhr von Matilde
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht: hilft bald nur noch der Abwurf von Überlebenspaketen. Aber an die Luftverseuchung darf dann keiner denken. Ein noch nie dagewesener Katastrophenfall diesen Ausmaßes braucht neue Ideen der Hilfe.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen
G20-Gipfel: Alkohol- und Sexeskapaden bei den Polizisten
Hamburger Polizei entlässt Berliner G20-Polizisten wegen Sex- und Alkoholskandal


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?