14.03.11 13:17 Uhr
 4.583
 

Fußball: Werden Eigentore von der DFL bald nicht mehr im Spielbericht aufgeführt?

Beim Spiel des FC Bayern München gegen den Hamburger SV lenkt Heiko Westermann einen Schuss von Franck Ribéry ins eigene Tor. Eigentlich ein eindeutiges Eigentor.

Doch im Spielbericht hat Schiedsrichter Michael Weiner Ribéry als Torschützen vermerkt. Der Schiri sagte: "Das Abfälschen des Balles von Westermann war keine bewusste Handlung und damit nicht für das Tor entscheidend gewesen."

Keinem, der ein Eigentor schießt, sollte man unterstellen, dass er bewusst gehandelt hat. Die DFL will nun in diesem Fall am Montag entscheiden. Es soll der Schiri-Bericht und die TV-Bilder ausgewertet werden. Dann soll es eine Entscheidung über Eigentore geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Franck Ribéry, DFL, Eigentor
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Franck Ribéry will sich im Spiel gegen den BVB "kontrollieren"
Fußball: Auch erneuter Ausraster von Franck Ribéry nicht geahndet
Franck Ribéry will nicht mit aufs Oktoberfest: "Ich bin zu alt für die Wiesn"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2011 13:19 Uhr von Sir.Locke
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
lol: torschütze ist der, der eindeutig den ball ins tor geschossen bzw. abgelenkt hat...
Kommentar ansehen
14.03.2011 13:22 Uhr von ZzaiH
 
+2 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.03.2011 13:22 Uhr von Holy-Devil
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Komisch: "Keinem, der ein Eigentor schießt, sollte man unterstellen, dass er bewusst gehandelt hat."

Sehe ich anders. Ein Rückspiel zum Torwart, welches bewusst ausgeführt wird und am Torwart vorbei geht war sicherlich nicht ABSICHTLICH aber bewusst aufs Tor gerichtet.

Auch der BEWUSSTE Versuch zu klären und man haut den Ball dann doch unter die Latte war bewusst, aber nicht ABSICHTLICH.

In der News wird bewusst mit absichtlich gleichgestellt.
Kommentar ansehen
14.03.2011 13:24 Uhr von Holy-Devil
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@ zzaiH: Ich kann leider nicht editieren:

Es geht nicht darum, dass die Tore nicht gewertet werden sondern darum, dass Sie nicht dem "Eigentor"-Schützen angerechnet werden. (So hab ich das verstanden)
Kommentar ansehen
14.03.2011 13:24 Uhr von S0u1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ZzaiH: Ich denke das ist anders gemeint.
Und zwar dass die Wertung nichtmehr als Eigentor erfolgt, wenn der Ball durch einen Spieler ins eigene abgefälscht wird, sondern es als Tor des "schießenden" Spielers gewertet wird.

/edit: zu langsam geschrieben ;-)

[ nachträglich editiert von S0u1 ]
Kommentar ansehen
14.03.2011 13:52 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
achsooo: ich dachte erst die sollen dann nich mehr zählen xD
Kommentar ansehen
14.03.2011 14:40 Uhr von sicness66
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und wer bekommt dann das Tor zugerechnet, wenn ein Abwehrspieler den Ball zum Torwart zurückpasst und der über den Ball haut ?
Kommentar ansehen
14.03.2011 14:44 Uhr von ulkibaeri
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das Tor wurde: Ribery doch schon längst aberkannt.
Kommentar ansehen
14.03.2011 15:01 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Cool ein Tor, dass keiner wollte.

Also so absichtlich, ganz bewusst.
Kommentar ansehen
14.03.2011 16:57 Uhr von -O_Gee-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weltmeister: Getreu dem Motto - schusskraft zählt. Kennt glaub ich noch jeder vom Bolzen - jeder gegen jeden oder bekannt unter Weltmeister.

Für mich bleibt Eigentor Eigentor. Wäre Westermann nicht an den Ball gegangen waere er vielleicht an Mann und Maus vorbei geflogen und hätte den weg nicht ins Tor gefunden. Wer den Ball entscheidende richtungsaendetungen gibt ist der torschuetze. Ob ins eigene oder gegnerische Tor. Hat man halt Pech. Wird doch beim stürmer such nicht gewertet.

Ausnahmen sind Torhüter die den Ball nur noch berühren oder Streifen weil sie nicht ran kommen.
Kommentar ansehen
14.03.2011 19:47 Uhr von Floxxor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@farin: Diese Hauptsache scheinen die Kicker vergessen zu haben ;-)
Kommentar ansehen
15.03.2011 07:53 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat mal jemand die Quelle gelesen?? Da steht gar ncihts davon dass die das abschaffen wollen :)

Da steht lediglich drin, dass sie die Szene vom Samstag nochmal anschauen und dnn bewerten wer das Tor zugesprochen bekommt :)

Nichts von abschaffen von Eigentoren.
Kommentar ansehen
15.03.2011 09:56 Uhr von maretz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so ein unsinn Wie ist es denn beim Freistoß - wenn der Ball vom Mitspieler des Gegners abprallt und ins Tor geht? Oder wenn der Torwart den Ball wegschlägt und ein Gegner den dann praktisch nur von sich abprallen lässt und der Ball im Tor landet? Dann hat der Spieler ja auch nur "durch Zufall" da gestanden - von Absicht kann man ja nicht ausgehen...

Wenn ein Spieler den Ball an den Pfosten schießt und der Abpraller dann vom Mitspieler ins Tor ging - dann war das auch keine Absicht (der ERSTE wollte ja eigentlich schon ins Tor schiessen, der zweite hatte nur Glück das er zufällig da grad stand und der Ball auf den zukam).

Von daher: Absicht kann man öfters nicht unterstellen - sondern eben ab und zu nur Glück. Oder eben auch Pech - wenn es das eigene Tor war...

Was die Theorie von dem "dann schieße ich 5 Minuten nur aufs eigene Tor" betrifft: Kann man sicher machen. Ggf. wird man auch Torschützenkönig. Allerdings denke ich das man noch auf dem Platz erschlagen und dort verbuddelt wird - von daher dürfte sich die Freude über den Torschützenkönig wohl in grenzen halten... (spätestens wenn man dann mit einem Torhüter wie Rost, Wiese o.ä. in die Kabine darf...)

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Franck Ribéry will sich im Spiel gegen den BVB "kontrollieren"
Fußball: Auch erneuter Ausraster von Franck Ribéry nicht geahndet
Franck Ribéry will nicht mit aufs Oktoberfest: "Ich bin zu alt für die Wiesn"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?