14.03.11 11:02 Uhr
 267
 

Japan: Totenzahl wurde auf mittlerweile 5.000 korrigiert

Nach Polizeiangaben vom heutigen Montag ist die Zahl der Toten und Vermissten mittlerweile auf rund 5.000 angestiegen.

Man habe aber Befürchtungen, dass diese Zahl noch enorm steigen wird, so die Angaben weiter.

Alleine in der Präfektur Miyagi werden immer noch mehr als 10.000 Menschen vermisst. Das Beben, welches am Freitag Japan mit einer Stärke von 9,0 getroffen hat, gilt als das verheerendste seit mehr als 140 Jahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Japan, Tote, Erdbeben, Katastrophe, Tsunami
Quelle: www.haschcon.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Laufen: Zwei Täter entreißen junger Frau Tasche - Bei Sturz wird sie bewusstlos
Manchester: Muslimischer Psychiater fordert Zuwanderungsstopp für Islamisten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?