14.03.11 09:11 Uhr
 161
 

Venezuela: Hugo Chávez hätte gern ein eigenes Tribunal für Südamerika

Der venezolanische Präsident Hugo Chávez strebt für die zwölf südamerikanischen Staaten (UNSANUR) ein eigenes Tribunal und eine Kommission für die Menschenrechte an.

Diesen Schritt sieht er als notwendig, um internationalen Sanktionen aufgrund Menschenrechtsverletzungen umgehen zu können. Mit seinem Amtskollegen aus Ecuador hat er darüber bereits ein Telefonat geführt.

Die UNSANUR wurde 2004 gegründet. Die Kolumbianerin Maria Emma Mejia ist die derzeit gewählte Generalsekretärin. 2012 wird sie vom Venezolaner Ali Rodriguez Araque abgelöst.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: syndikatM
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kommission, Venezuela, Menschenrecht, Hugo Chávez, Südamerika, Tribunal
Quelle: de.rian.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2011 09:57 Uhr von quade34
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
der hat Angst: vorm Haager Gerichtshof. Selber bestimmen, was verurteilt wird, ist der beste Selbstschutz.
Kommentar ansehen
14.03.2011 10:49 Uhr von maki
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ist auch besser, diverse Rechte regional: zu definieren, statt sich von irgendwelchem Abschaum irgendwelche Pseudo"menschenrechts"definitionen rohstoffabhängig vorschreiben zu lassen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?