14.03.11 08:15 Uhr
 799
 

Hundehalter leben gesünder

US-Forscher haben in einer neuen Studie herausgefunden, dass sich Hundehalter mehr bewegen - unabhängig vom tatsächlichen "Gassi-gehen" mit dem Hund.

Experten sehen bei über 150 Minuten Bewegungszeit in der Woche den gesunden Maßstab. Hundehalter würden dies eher erreichen, weil sie insgesamt körperlich aktiver wären. Etwa bei Gartenarbeit oder im Sport.

Damit gibt die Studie einen weiteren positiven Effekt für die Haltung eines Hundes an. In anderen Studien steigern Hunde das Wohlbefinden und fördern soziale Kompetenzen ihrer Halter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: syndikatM
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Hund, Tier, Aktivität
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016
Sterilisation: Vasektomie - Die Verhütung für Männer
Greenpeace-Test: Mindesthaltbarkeit bei Lebensmittel weit überschreitbar