14.03.11 07:29 Uhr
 345
 

Wegen Nichtzahlung von vier Strafzetteln soll ein Rentner für fünf Tage in Haft

Ein Rentner soll nun für fünf Tage ins Gefängnis, weil er sich weigert, Strafzettel zu bezahlen, die er während eines Krankenhausaufenthalts bekommen hat.

Der Rentner musste sich im Jahr 2009 in einer Wermsdorfer Klinik für 14 Tage einer Wirbelsäulenbehandlung unterziehen. Sein Auto parkte er am Krankenhaus mit Erlaubnis der Klinik. Ein entsprechendes Dokument hatte er hinter der Windschutzscheibe zu liegen.

Trotzdem bekam er in der Zeit vier Knöllchen. Der Rentner weigert sich diese Strafe zu zahlen. Der Mann wurde nun zu fünf Tagen Erzwingungshaft verurteilt. Der Rentner sagte: "Ich zahle nicht! Und ich gehe nicht in Haft!"


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Gefängnis, Rentner, Strafzettel, Falschparker
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2011 07:48 Uhr von DerEnno
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Der Mann stand die ganze Zeit im eingeschränkten Halteverbot. (nachzulesen in der Quelle) Wäre mir auch neu, dass ein KKH ein eingeschränktes Halteverbot aufheben darf.

Wenn er schlecht laufen kann, warum lies er sich nicht fahren (Freunde, Nachbarn, Verwandte, Bekannte usw.)? Jeder vernünftige Mensch, der sein Geld einigermassen zusammenhalten kann, und überlegt, macht das so.

Wenn er die 55 Euro nicht zahlen will, dann geht er halt in den Knast und bekommt obendrein noch die Gebühren für das Verfahren an den Hals. Mancher sturer Bock muss auch mal an den Hörnern gepackt werden.
Kommentar ansehen
14.03.2011 10:56 Uhr von supermeier
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Keine Gnade für Schwerverbrecher: ist das jetzt die neue Masche?

Wenn das Gelände zum Krankenhausgelände gehört, kann das Krankenhaus sehr wohl ein Parken dort gestatten.
Politessen gehen sehr gerne mal über für Krankenhäuser angelegte Parkplätze um Knöllchen zu verteilen, was bei der unrechtmäßigen Belegung von Behindertenparkplätzen auch Sinn macht.
Kommentar ansehen
14.03.2011 12:40 Uhr von U.R.Wankers
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und für Totschlag bekommt man Bewährung: manche Dinge sind schon seltsam in diesem Lande

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?