14.03.11 06:48 Uhr
 281
 

Japan: 60-Jähriger wurde 15 Kilometer vor der Küste auf Trümmerteil gerettet

Seit dem vergangenen Freitag trieb der 60-jährige Hiromitsu Shinakawa auf einem Trümmerteil seines Hauses vor der Küste der Provinz Fukushima. Der Mann stammte aus Minamisoma und war wohl mit den zurückgehenden Fluten aufs offene Meer hinausgetrieben worden, wie japanische Medien berichteten.

Marinesoldaten hatten den Mann rund 15 Kilometer vor der Ostküste Japans an Bord genommen. Zwar war er zwei Tage ohne Trinkwasser umhergetrieben. Doch dem Vernehmen seiner Retter nach war er "bei Bewusstsein und in guter Verfassung".