14.03.11 06:23 Uhr
 4.490
 

Fast-Echtzeit-Karte zeigt Hunderte Nachbeben des Hauptbebens vor Japans Ostküste

Ein Wissenschaftsteam von der Texas Tech University hat bereits am 11. März damit begonnen, eine Fast-Echtzeit-Karte der Nachbeben des katastrophalen Hauptbebens vor Japans Ostküste zu erstellen. Auf diesem Weg möchte man die wichtigsten Nachrichtenagenturen mit den neusten Informationen versorgen.

Beim Klick auf die Karte werden verschiedene Live-Feeds zweier Forschungseinrichtungen praktisch in Echtzeit abgerufen. Die Daten kommen vom Earthquake Hazards Center des United States Geological Survey (USGS) und dem Tsunami Warning Center der National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA).

"Diese Karte bietet eine dynamische Kartenoberfläche, welche die Verteilung kürzlich stattgefundener Erdbeben auf Basis eines Live-Feeds des USGS zeigt", sagte Kevin Mulligan, der Direktor des Centers for Geospatial Technologies. Außerdem werden auch Stärke, Uhrzeit und Datum der einzelnen Nachbeben angezeigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Japan, Erdbeben, Karte, Echtzeit, Nachbeben
Quelle: www.astropage.eu

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?