14.03.11 06:05 Uhr
 911
 

Neue Übertragungsgefahr: Hepatitis-E-Virus von Wildschweinen auf dem Vormarsch

Momentan ist ein neuer Virus auf dem Vormarsch. Es handelt sich dabei um Hepatitis E von Wildschweinen. Innerhalb der letzten Jahre ist die Zahl der Infizierten stetig gestiegen. Von 2009 auf 2010 hat sich die Zahl von 108 auf 212 Fälle verdoppelt. Der Krankheitsverlauf ist bisher aber milde.

79 Prozent der deutschen Fälle haben sich 2009 in Deutschland infiziert, der Rest im Ausland. Untersuchungen belegen, dass mittlerweile 15 Prozent der deutschen Wildschweine mit dem Hepatitis-E-Erreger verseucht sind. Das Fleisch sollte demnach gründlich erhitzt werden, bevor es verzehrt wird.

"Wir vermuten, dass der Erreger durch Kontakt mit infektiösem Kot, Körperflüssigkeiten oder mit rohem Fleisch und Eingeweiden von Wildschweinen auf den Menschen übertragen werden kann", sagt Martin Groschup, Leiter eines Instituts für Tierseuchenerreger. Das Virus ist in Deutschland meldepflichtig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krankheit, Virus, Vormarsch, Wildschwein, Hepatitis
Quelle: www.onmeda.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
Gin Tonic soll vor Mückenstichen schützen
Hoffnung für Krebspatienten: Methadon kann Tumorwachstum stoppen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2011 09:49 Uhr von Torias
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Oh nein die Wildschweingrippe wird uns alle töten!

Aber bestimmt wirkt der gebunkerte Schweinegrippe-Impstoff!!!!!1111elf

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?