13.03.11 18:44 Uhr
 8.254
 

Tsunami in Japan: Es droht eine neue Weltwirtschaftskrise

Der Tsunami, der über Japan eingebrochen ist, hat schwere Schäden hinterlassen. Doch die Katastrophe ist noch lange nicht vorbei. Es drohen atomare Super-GAUs (ShortNews berichtete). Anfangs meinten Experten, dass die Naturkatastrophe keine großen Auswirkungen auf die Weltwirtschaft hätte.

Mittlerweile ist man sich aber nichtmal mehr sicher, ob nicht eine neue Weltwirtschaftskrise droht. Zwar bestehe für Deutschland momentan keine Gefahr, für Japan sei dies aber eine Katastrophe, wie Michael Heise, Chefökonom der Allianz, mitteilte.

"Die Finanzmärkte sind ohnehin schon sehr nervös - wegen der Ereignisse in Nordafrika, wegen der Schuldenkrise in der Eurozone und dem hohen Ölpreis. Da könnte eine weitere Krise gravierende Kursabschläge an den Märkten auslösen - was natürlich auch den Aufschwung empfindlich bremsen würde", sagte Heise.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Japan, Wirtschaftskrise, Tsunami, Weltwirtschaft
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2011 19:37 Uhr von a.berwanger
 
+60 | -7
 
ANZEIGEN
Ohhh ja klaro: Mir kommts manchmal so vor als würden diese "Krisen" durch die Medien in die Leute eingepflanzt bis die Hexe eben eine Hexe ist...also sorry.....was ist das für ein Schwachsinn gleich wieder von einer Weltkrise zu reden? Zig, hunderte Länder existieren und hat eines davon robleme, haben alle anderen auch mega Probleme...das ist doch vollkommender Unfug!
Kommentar ansehen
13.03.2011 19:43 Uhr von Chuzpe87
 
+39 | -4
 
ANZEIGEN
Jetzt versucht Crushial nicht mehr mit "Bild.de" Quellennews zu punkten - Jetzt nimmt er "Welt.de" ... die übrigens auch zum Axel Springer Verlag gehört - Ertappt!

Was Experten meinen oder nicht meinen - Jeder nennt sich ja heutzutage Experte.
Kommentar ansehen
13.03.2011 20:00 Uhr von :raven:
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Zumindest ausserbörslich scheint: die"Hölle" los zu sein:
http://www.wallstreet-online.de/...

Mal sehen, was morgen im normalen Handel passiert.
Kommentar ansehen
13.03.2011 20:06 Uhr von LuCiD
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
na dann hätten wir doch noch nen zusätzlichen grund, um die spritpreise weiter zu erhöhen.... :C
Kommentar ansehen
13.03.2011 20:06 Uhr von Jaecko
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Sowas nennt man selbsterfüllende Prophezeihungen...
Kommentar ansehen
13.03.2011 20:24 Uhr von anderschd
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Solang crushial und Springer: das sagen, kann ich ruhig schlafen.
Kommentar ansehen
13.03.2011 20:28 Uhr von conane
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
alles hat zwei Seiten;): auch wenn es sehr zynisch klingt: Der Wirtschaft in Japan wird es nicht direkt schaden. Der japanische Markt hatte schon lange mit Übersättigung zu kämpfen. Es gibt nicht viel was der Wirtschaft mehr helfen könnte, als ein Erdbeben, dass die Nachfrage ansteigen lässt. Die Wirtschaft hat nach einer großen Katastrophe zum Beispiel einem Weltkrieg normalerweise eine Blütezeit. Auch wenn deswegen sowas nicht wünschenswert ist. Die Aktie des größten Bauunternehmens in Japan ist schon am Freitag um mehrer Prozent gestiegen. Außerdem würde eine WIrtschaftskrise die Ölpreise sinken lassen und nciht steigen;)
Kommentar ansehen
13.03.2011 20:32 Uhr von limasierra
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
naja da wir jetzt einen tag 1,5 mikrosekunden schneller erleben bekommen wir auch früher rente, deswegen muss die gekürzt werden oder das renteneintrittsalter verändert...
Kommentar ansehen
13.03.2011 21:12 Uhr von Mario1985
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
man muss jetzt nur sein Geld umschichten: und auf bestimmte Sachen setzen bzw in bestimmte sachen investieren... Hat was mit logischem Denken zu tun... Damit kann man in den nächsten 1-2Jahren ca. 100% verdienen denke ich.... Aber da ich nicht mit Geld investiere was ich nicht habe, kann ich da leider nicht mitverdienen...
Kommentar ansehen
13.03.2011 22:12 Uhr von Sh@dowknight99
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@bertl058: erschreckend der spiegellink ..........
Kommentar ansehen
13.03.2011 22:13 Uhr von KingPiKe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Selbsterfüllende Prophezeiung: Tja, das Thema wird wahrscheinlich wieder so stark gepusht, dass es auch passieren wird.
Eine selbsterfüllende prophezeiung eben...
Kommentar ansehen
13.03.2011 22:33 Uhr von sicness66
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Folgen: Ich hoffe, dass sich ein weitaus größerer Tsunami entwickeln wird, der unsere "Eliten" dort hin spült wo sie herkommen!
Kommentar ansehen
13.03.2011 22:46 Uhr von all4one
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Nach Griechenland: Irland usw. können unsere Bankster nun endlich gegen eine wirtschaftliche "Großmacht" spekulieren, Welch ein "Glück" ;(
Kommentar ansehen
13.03.2011 23:05 Uhr von all4one
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Weltwirtschaftskrise: Welch ein "Glück" für unsere Bankster. Nach ihren Spekulationen (und den damit verbundenen Gewinnen aus Steuermitteln) können sie endlich gegen eine wirtschaftliche "Großmacht" Japan spekulieren. Im Übrigen hat ja eine Allianz-Tochter bereits gegene Spekulation gegen die USA (Verkauf von Staatsanleihen) begonnen.
Aber auch für Euch gilt : Der Krug geht solange zum Brunnen ...!!!
Kommentar ansehen
13.03.2011 23:57 Uhr von Semper_FiOO9
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
heißt das, dass öl wieder günstiger wird? :)
Kommentar ansehen
14.03.2011 00:15 Uhr von TK-CEM
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Na klar . . . . . . . . . . erst Tunesien, dann Ägypten, dann Lybien, jetzt Japan, morgen der Komet von "Machsdukaputt", übermorgen der Furz in der Hose meiner Oma . . . . .

Frei nach Mike Krüger (Zitat - nicht kopiert): . . . irgendwas iss immer . . .

Hauptsache, man findet immer Gründe, warum ALLES teurer wird und die Löhne NIEMALS steigen werden - außer bei den Lokführern der Bahn vielleicht, aber dafür wird ja dann auch die Bahn wieder teurer. Und weil jetzt nicht mehr so viele Japaner mehr mit der Bahn fahren können, muß alleine schon deshalb die Bahn die Preise anheben (Ironie). Das trifft allerdings auch auf alle anderen Wirtschaftszweige zu.

Nachdem Deutschland wieder Milliarden für die Rettung und Instandsetzung locker macht - was Japan natürlich auch erwartet, werden als Folge die Renten, Kindergeld und ALG2 gekürzt, die Steuern erhöht (endlich ein Grund, auch die Mwst. von 19 auf 25% zu erhöhen) sowie ein neuer Solidaritätszuschlag für Japan eingeführt. Jubilate!

Ob diese News nun gerechtfertigt, richtig oder eine selbsterfüllende Prophezeiung ist, sei dahingestellt. Tatsache bleibt, dass wir in Deutschland in jedem Fall dafür auch wieder bluten müssen - weil man es mit den Deutschen halt machen kann.

Abgesehen davon: wenn man die Bilder aus Japan betrachtet, so sollte nicht vergessen werden, dass es hierbei in erster Linie um Menschen geht - und nicht um den Scheiß-Mammon. Alles Geld der Welt bringt die Toten nicht zurück und macht die Kathastrophe nicht besser.

[ nachträglich editiert von TK-CEM ]
Kommentar ansehen
14.03.2011 00:16 Uhr von JesusSchmidt
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
wieso NEUE? dass die letzte finanz-/wirtschaftskrise nur ein riesenbeschiss war, um den "kleinen mann" mal wieder abzuzocken, sollte doch inzwischen jedem klar sein.
Kommentar ansehen
14.03.2011 00:23 Uhr von all4one
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Semper_FiOO9: aber aber ....!
Solange deutsche Autofahrer noch den Krieg Gaddafis gegen Lybien an der Tankstelle finanzieren (O-Ton des derzeitigen Noch-Umweltministers- keine Chance!
Hier geht es - wie seinerzeit (mit Angies Hilfe) gegen Griechenland - endlich mal an die gewinnträchtige Spekulation der Finanzbranche auf den Auf-/Untergang einer wirtschaftlichen Großmacht. Wirsd schon sehen! :o
Kommentar ansehen
14.03.2011 00:41 Uhr von certicek
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
So einfach ist das nicht: Die letzte Krise ist eh noch nicht vorbei. Die Welt befindet sich noch mitten drin. Dank der riesigen staatlichen Förderung sind die Banken gerettet worden und die Wirtschaft (wenigstens in Deutschland) wieder ein wenig angesprungen. Noch längst nicht auf Vorkrisenniveau.
In Japan sind jetzt schon die Aktien von Energie- und Versicherungskonzernen unter massiven Druck geraten. Die Autoindustrie wird sicher folgen.
Japans Zentralbank stand schon vor dem Unglück mit dem Rücken zur Wand. Leitzinsen um die 0%. Da gibt es nicht mehr viel zu machen. Die Wirtschaft ist im Laufe der Finanzkrise um ca. 5% geschrumpft. Das Land liegt schon in der Rezession.
Andererseits ist Japan neben der FED der größte Besitzer von US-Staatsanleihen. Falls Japan wirklich alles zu Geld machen muß, was es hat...
China stößt seine US-Anleihen seit geraumer Zeit in kleinen Portionen ab ... und seit letzter Woche sollen auch keine neuen gekauft werden.

Es ist also gar nicht vorhersehbar, was jetzt wirklich tatsächlich passiert und ob Deutschland Nutznießer der Situation wird...besser auch Fragezeichen dahinter setzen.
Kommentar ansehen
14.03.2011 00:50 Uhr von Wurstwasserpfeiffe
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Aufschwung? Ich lese immer irgendwas von Aufschwung.
Kann mir mal jemand sagen, wo der mit Ausnahme der Automobilindustrie angekommen ist?

Ich meine, nur weil Ferk...äh..Merkel das behauptet, muss es ja nicht stimmen, oder?
Kommentar ansehen
14.03.2011 11:53 Uhr von superguido
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
wenn ich das Wort "Supergau" schon höre geht mir der Hut hoch.

GAU - größter anzunehmender Unfall

Was bitte schön ist ein SuperGAU ???

Ist die Leiche im Tatort tot oder supertot ?
Wenn ich die Augen zu mache, sehe ich dann schwarz oder superschwarz?

Und die Reporter auf welchem Sender auch immer, faseln vom SuperGAU... Deutsch 6 setzen...
Kommentar ansehen
14.03.2011 17:51 Uhr von nasowastolles
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alle wegsperren: all die Börsianer in Ihren Hundeleinen (krawatten) sollte man wegsperren oder onch besser zum arbeiten nach Japan schicken.
Denn jegliche Krise wird von diesen Spekulanten des nichts verursacht. Contract hier und Spekualtion dort kaufen und verkaufen ohne irgendetwas je zu besitzen oder gar abzunehmen. Siehe aktuelle Ölpreis, gold, Silber entwicklung
Persönlich verachte ich diese globalen Brandstifter zusammen mit Ihren Helfern den ausführenden Bankern.
Kommentar ansehen
14.03.2011 23:10 Uhr von hofn4rr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die krise: hat noch nicht einmal richtig angefangen...

durch die banksterrettungen wurde das schuldenproblem nur aufgeschoben (schuldenfalle).

ich rechne mit weiteren katastrophen im jahre 2011, nicht nur im finanzbereich.

wer ist als nächstes dran?
italien oder kalifornien?

wie auch immer... die bevölkerungsfalle beginnt zuzuschnappen, wenn sich auf der südhalbkuigel ähnliche ernteausfälle abzeichnen wie zuvor im norden...

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?