13.03.11 17:51 Uhr
 226
 

Steven Sonderbergh zieht sich aus Hollywood zurück

Der Filmregisseur Steven Sonderbergh lässt seinen Abschied aus Hollywood verkünden.

Er will seine beiden geplanten Filme, "Liberace" und "The Man From U.N.C.L.E.", noch zu Ende drehen und sich dann zur Ruhe setzen. Theatralisch ließ er verlautbaren: "Wenn ich noch ein einziges Mal in einen Van steige und mir eine Film-Location anschauen muss, dann gebe ich mir die Kugel."

Steven Sonderbergh machte sich einen Namen in Hollywood mit bekannten Filmen wie "Erin Brockovich", "Ocean´s Eleven" oder "Traffic - Macht des Kartells". Im Ruhestand will er der Malerei und der Fotografie seine Aufmerksamkeit schenken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: syndikatM
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Hollywood, Regisseur, Ruhestand, Steven Soderbergh
Quelle: www.gala.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Steven Soderbergh will sich Filmrechte an Panama-Pacers-Skandal sichern
Steven Soderbergh stellt Mash-Up von neuem und alten "Psycho"-Film ins Netz
HBO-Film mit Michael Douglas und Matt Damon war "zu schwul für Hollywood"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2011 20:52 Uhr von anderschd
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wer? "Steven Sonderbergh zieht sich aus Hollywood zurück"

Der Mann heisst Soderbergh, 3x !

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Steven Soderbergh will sich Filmrechte an Panama-Pacers-Skandal sichern
Steven Soderbergh stellt Mash-Up von neuem und alten "Psycho"-Film ins Netz
HBO-Film mit Michael Douglas und Matt Damon war "zu schwul für Hollywood"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?