13.03.11 17:35 Uhr
 185
 

Autogas: Westfalen AG und TOTAL bauen 80 neue Tankstellen

Autogas ist derzeit schon eine recht beliebte Alternative, da es im Gegensatz zu Benzin und Diesel nicht nur billiger, sondern auch umweltfreundlicher ist.

Die Westfalen AG kooperiert nun sogar mit dem französischen Mineralölriesen TOTAL. Zusammen will man 80 neue Autogas-Tankstellen bauen, wobei in Deutschland schon an fast jeder dritten Tankstelle Autogas angeboten wird.

Interessant: Die Tankstellen sind quasi mittlerweile schon alle fertig, am Mittwoch ging die letzte der 80 Autogas-Tankstellen offiziell in Betrieb.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Tankstelle, Total, Mineralöl, Autogas, Westfalen AG
Quelle: www.green-motors.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Weltgrößter Zementhersteller bezahlte Terrorgruppen in Syrien
Nach Referendum wirbt Türkei wieder um Wirtschaftshilfe aus Deutschland
Nach Frankreich-Wahl: Dax schießt auf einen neuen Rekordstand

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2011 17:35 Uhr von DP79
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von Autogas hört man als Alternative zu Benzin und Diesel eigentlich nur Gutes, vor allem natürlich, was den deutlich günstigeren Preis angeht. Schade eigentlich, dass die Hersteller - mal wieder - da wenig im Angebot haben...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen mit leicht auszusprechendem Vornamen wird eher vertraut
USA: Mann erhält durch Simulator Wehen und hält nur 20 Sekunden durch
Bundespräsident Steinmeier empfängt Nordkoreas Botschafter: "Kritisches Gespräch"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?