13.03.11 12:52 Uhr
 322
 

Basel: Vor einem Club wurden drei Männer niedergestochen

Am frühen Sonntagmorgen sind vor einem Club in Basel drei Männer niedergestochen worden. Der Täter konnte flüchten.

Laut Staatsanwaltschaft verließen die drei Männer den Club. Ein vorfahrendes Auto hielt und der Beifahrer stieg aus. Er bedrohte einen der Drei aus noch unbekannten Gründen. Danach stach er mit dem Messer zu.

Als die zwei Freunde dem Niedergestochenen helfen wollten, verletzte der Messerstecher sie ebenfalls und flüchtete daraufhin zu Fuß. Der Fahrer des Auto fuhr ebenfalls davon. Die drei verletzten Männer sind in einem stabilen Zustand, nachdem sie in der Notfallstation behandelt wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: syndikatM
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Messer, Club, Körperverletzung, Basel
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf
Hongkong: Fehlfunktion einer Riesen-Rolltreppe fordert 18 Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2011 13:30 Uhr von Astoreth
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wie schon Mama mahnte: Hüte dich vor neben dir haltenden Autos.
Kommentar ansehen
13.03.2011 14:24 Uhr von shadow#
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Drive-by stabbing? Gut dass eben doch nicht jeder Depp eine Waffe zuhause haben darf.
Kommentar ansehen
13.03.2011 19:16 Uhr von Küchenbulle
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sry muss dich Korrigieren in der Schweiz ist das aber sehr wohl der Fall .. :-)
Kommentar ansehen
13.03.2011 19:59 Uhr von shadow#
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Küchenbulle: Zu viele Deppen, aber eben zum Glück nicht alle.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes