13.03.11 10:51 Uhr
 1.234
 

Israel: Wohnungsbau im Westjordanland geht weiter

Israel gab für das Bauvorhaben jüdischer Siedler im Westjordanland grünes Licht. Es ist entschieden worden entsprechende Baugenehmigungen zu erteilen, lässt das Büro von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu verlauten.

Demnach sollen einige Hundert neue Häuser errichtet werden. Der Schritt dürfte die Bemühungen um einen Frieden zwischen Palästinensern und Israelis erheblich erschweren. Während Israel weiterhin Wohnungseinheiten bauen lässt, pochen die Palästinenser auf einen Stopp der Bauvorhaben.

Tags zuvor hatte der Anschlag eines Palästinensers auf eine israelische Familie im Westjordanland international für Entsetzen gesorgt. Fünf Menschen wurden dabei ermordet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: syndikatM
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Wohnung, Benjamin Netanjahu, Westjordanland, Wohnungsbau
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empörung über Benjamin Netanjahu nach "Ethnische Säuberungen"-Aussage
Israel: Benjamin Netanjahu schlägt Angebot für Treffen mit Barack Obama aus
Israels Premier Benjamin Netanjahu lobt Israel als Bollwerk gegen den Islamismus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

124 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2011 11:06 Uhr von radical_west
 
+7 | -49
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.03.2011 11:31 Uhr von Saracen
 
+36 | -8
 
ANZEIGEN
@radical_west, halt einfach dein dummes Maul!
Nachrichten über Übergriffe auf Palästinenser seitens radikaler Siedler ignorierst du wohl?!

Die Israelis sollten sich jetzt langsam bemühen,endlich Frieden mit ihren Nachbarn zu schaffen,ansonsten sieht es bald ganz Düster für sie aus,wenn die arabischen Länder demokratisiert werden...
Kommentar ansehen
13.03.2011 12:03 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
[Wird eh wieder zensiert]: [Wird eh wieder zensiert]

[ nachträglich editiert von Jesus_From_Hell ]
Kommentar ansehen
13.03.2011 12:51 Uhr von MikeBison
 
+17 | -9
 
ANZEIGEN
Typisch: Aber Judentum heisst schliesslich Frieden
Kommentar ansehen
13.03.2011 13:06 Uhr von Kodiak82
 
+21 | -8
 
ANZEIGEN
Mehr muss man nicht sagen: http://img.chan4chan.com/...

Einfach bloß schön das Foto studieren, sagt mehr aus tausend Worte. Und für die Minus-Drücker und Pro-Israelis gilt dieser Link hier:

http://img.chan4chan.com/...
Kommentar ansehen
13.03.2011 14:34 Uhr von ISR
 
+9 | -16
 
ANZEIGEN
Kodiak82: Schön mit Photoshop gemacht ;)
Kommentar ansehen
13.03.2011 15:15 Uhr von frozen_creeper
 
+13 | -8
 
ANZEIGEN
@ radical_west: Dein Name scheint wohl Programm zu sein. Mich würde es nicht wundern, wenn du zu den Personen gehörst, die jeden amerikanischen Krieg als gerechtfertigt darstellt.

@ news:
Die Regierung Israels ist nicht auf Frieden aus. Sie will nur etwas erreichen: die Palästinenser aus ihrem Land vertreiben. Wieso die UNO, welche damals die Landesaufteilung festlegte, nichts unternimmt, ist einfach nicht akzeptabel. Aber was will man machen, wenn der Große Bruder stets Veto einlegt.
Kommentar ansehen
13.03.2011 16:34 Uhr von daguckstdu
 
+8 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.03.2011 16:38 Uhr von daguckstdu
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
@Mike: Wenn man sich die Kriege und die Konflikte Europas in den letzten paar Hundert Jahren anschaut und vor allem in den letzten paar Jahrzehnten und man schreibt dann, daß das Judentum Frieden bedeutet, der hat nicht die geringste Ahnung von der Geschichte, vor allem nicht von seiner Geschichte!
Kommentar ansehen
13.03.2011 16:45 Uhr von daguckstdu
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
Und für alle die mal wirklich: sehen wollen wir groß Palästina wirklich war! Churchill war schon ein Fuchs, der genau wusste was er Tat! Jordanien ist Palästinensisches Gebiet, 60% der Bevölkerung sind Palästinenser, obwohl man schreiben muss das es keine Ethnische Gruppe ist, wie es viele gerne darstellen! Mittlerweile gibt es ja Berufspalästinenser, Arafat war auch einer!

http://www.freewebs.com/...
Kommentar ansehen
13.03.2011 17:26 Uhr von Saracen
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
@daguckstdu: Zitat:
"Das ist eine falsche Aussage, denn diejenigen die es nie vorgehabt haben sind und bleiben die Palästinenser mit Rückendeckung ihre „Arabischen Brüder“! Aha, wenn diese Länder demokratisiert werden, sieht es für Israel schwarz aus? Was hat das dann mit demokratisieren zutun, wenn man dann wieder vor hat gegen die Israelis Krieg zuführen! Tolle Logik! Eigentlich sollte das Gegenteil passieren, außer es waren radikale Fundamentalisten die eine „Revolution“ bewusst herbei geführt haben um gegen Israel vorzugehen! Wiederum zeigt dann dieses Vorgehen das Israel immer schon Recht mit ihrem Misstrauen!"

Die Israelis unterdrücken und morden,ohne Grenzen und die arabischen Despoten schweigen und lassen ihnen freie Hand.
Die ganze Welt nimmt die arabischen Länder nicht Ernst und man gibt den Diktatoren keine Mitspracherecht,weil sie keine ernsthafte Politik betreiben,sondern der palästinensischen Angelegenheit sich selbst überlassen.

Sollten die arabischen Länder demokratisiert werden,was ich ihnen vom Herzen wünsche, dann wird die Welt Israel mit ganz anderen Augen sehen, denn die Nachbarn würden ernstzunehmende Demokratien sein!

Den Radikalismus und den Terror haben die Israelis mit ihrer Unterdrückungspoltik selbst geschaffen.
Wir dürfen nicht vergessen,dass Israel selbst durch Terror entstanden ist!
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
13.03.2011 17:58 Uhr von daguckstdu
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
@Saracen: >Die Israelis unterdrücken und morden,ohne Grenzen und die arabischen Despoten schweigen und lassen ihnen freie Hand.<

Die üblichen Parolen aus der Ecke der Hamas-Nazis, der radikalen Linken und auch aus der Rechten Ecke! Das Morden wie du schreibst haben nicht die Juden begonnen und jetzt wird gejammert wenn der Israelis sich das nicht mehr gefallen lässt! Ein Holocaust hat gereicht!

>Die ganze Welt nimmt die arabischen Länder nicht Ernst und man gibt den Diktatoren keine Mitspracherecht,weil sie keine ernsthafte Politik betreiben,sondern der palästinensischen Angelegenheit sich selbst überlassen.<

Die Palästinenser Lüge ist doch mit unter die beste Erfindung, die den „Arabern“ eingefallen ist! Außer die Zusammenarbeit mit Adolf und davor mit den Engländern, die bewusst jüdische Opfer in Kauf genommen haben um nur eine Lüge erfinden zu können!

>Sollten die arabischen Länder demokratisiert werden,was ich ihnen vom Herzen wünsche, dann wird die Welt Israel mit ganz anderen Augen sehen, denn die Nachbarn würden ernstzunehmende Demokratien sein!<

Eine Demokratisierung wird nie statt finden, es werden nur neue radikalerer Kräfte das Volk belügen! Die Moslem Brüder haben’s ja schon angekündigt! Die Welt sieht Israel schon seit dem bestehen mit anderen Augen! Der Weste hoffte doch daß sich das „Jüdische Problem“ sich von selber lösen würde, so war doch das Kräfteverhältnis 300 (Araber) zu 1 (Jude)!

>Den Radikalismus und den Terror haben die Israelis mit ihrer Unterdrückungspoltik selbst geschaffen.
Wir dürfen nicht vergessen,dass Israel selbst durch Terror entstanden ist!<

Wieder Stammtischparolen! Die Politik der Israelis ist auf Überleben ausgerichtet! Die Einzigen die eine Hass-Politik führen sind die arabischen Nachbarn und auch die Hamas-Nazis sind ganz vorne dabei! Sie würden den Völkermord den die Nazis nicht beenden konnten, weiter führen!

Israel ist durch Terror an den Juden entstanden! Prognome in Arabischen Ländern, Völkermord in Deutschland, Verfolgung in anderen Europäischen Ländern brachten die Juden nach Israel! Tja die wahren Mördern sind eben woanders zu suchen, gell! Es sind diejenigen die heute am lautesten Schreien und sich als Friedensaktivisten sehen!
Kommentar ansehen
13.03.2011 18:25 Uhr von Saracen
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
@daguckstdu&LoneZealot: von euch Pro-Israelis oder Zionisten-Faschisten hört man auch immer nur dieselben Stammparolen.
Antisemitismus-Blabla

Zitat:
"Prognome in Arabischen Ländern, Völkermord in Deutschland, Verfolgung in anderen Europäischen Ländern brachten die Juden nach Israel!"

Palästina wurde den Arabern versprochen,nachdem sie die Osmanen verraten mussten.
Außerdem hat das osmanische Reich immer verfolgte Juden aufgenommen. Das muslimisch-jüdisch Problem ist durch den jüdischen Terror der Sterngruppe und andere Terrororganisationen,verbunden mit der unrechtmäßigen Ausrufung des israelischen Staates erst entsatnden.

"Der Weste hoffte doch daß sich das „Jüdische Problem“ sich von selber lösen würde, so war doch das Kräfteverhältnis 300 (Araber) zu 1 (Jude)!"

Ja,Araber mit veralteten Schrotgewähren oder Schwertern gegen Israelis mit modernen englischen und französische Waffen und Kanonen.

Bringt mal ordentliche Argumente...

p.s. LoneZealot kriegt von mir gerne ein Minus ;-)

[ nachträglich editiert von Saracen ]
Kommentar ansehen
13.03.2011 18:31 Uhr von LoneZealot
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
@Saracen: Man kann mit Antisemiten nicht argumentieren, ist Dir das nicht klar?

[ nachträglich editiert von LoneZealot ]
Kommentar ansehen
13.03.2011 18:36 Uhr von Saracen
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@LoneZealot , ich bin kein Antisemit,im Gegenteil,ich toleriere alle Religionen.
Das Grundproblem ist gerade,dass wir das Palästina-Problem als religiöses betrachten.Ich betrachte es nur menschlich.

Vergiss nur einmal, dass die Israelis "Juden" sind und denk dir mal, dass Israel ein sekulärer Staat ist,ganz ohne Religion.
Ist es rechtens,was die israelische Regierung tut?

[ nachträglich editiert von Saracen ]
Kommentar ansehen
13.03.2011 18:50 Uhr von LoneZealot
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.03.2011 18:56 Uhr von Saracen
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@LoneZealot , du hast Recht, der Staat ist wirklich ungerecht,auch der eigenen Bevölkerung gegenüber.
Ich brauche nur daran zu denken,was für ein Apartheitstaat Israel ist,vorallem der arabischen Israelis gegenüber,die trotz der großen Vertreibung der Palästinenser im Jahre 48 standhaft in ihrer Heimat zurückgeblieben sind.
Kommentar ansehen
13.03.2011 18:59 Uhr von LoneZealot
 
+4 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.03.2011 19:18 Uhr von Saracen
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@LoneZealot , ja,ich zeige meine wahres Gesicht,denn ich brauche nichts zu verbergen.Im vorherigen Kommentaren habe ich ja gewünscht,dass die arabische Welt endlich demokratisiert werden soll.
Gaddafi durfte ja über 40 Jahre sein Volk unterdrücken,während alle tatenlos zugesehen haben.
Irak muss die Besatzer und die Einflüsse der Nachbarländer loswerden,erst dann können sie im Frieden leben.
Die Besatzer spielen die Bevölkerung gegeneinander aus,um länger im Land zu bleiben,um die Rohstoffe auszubeuten.
Gaddafi hat es zum Glück nicht geschafft,sein eigenes Volk gegeneinander auszuspielen,um einen Bürgerkrieg zu entfachen,so wie im Irak.Da gibt es nämlich keine Sunniten und Schiiten.
Die Israelis nutzen dieselbe Taktik,sie spielen die Palästinenser gegeneinander aus,um den Friedensprozeß zum umgehen.Ein schöner Bruderkrieg dürfte die Hoffnung auf Freiheit und Unabhängigkeit endgültig verstreichen lassen.
Kommentar ansehen
13.03.2011 21:03 Uhr von ISR
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Saracen: Warst du schon mal in Israel
Kommentar ansehen
13.03.2011 23:20 Uhr von LoneZealot
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
@Digitalkaese: "Aber finde die Raktion Israels gut, bei jedem übergriff auf Juden werden dann weitere 100 Häuser in Galiläa und Samaria (für Antisemiten, das ist das so genante Westjordanland!) gebaut!"

Das ist das einzige was Arabern wehtut, Boden wegnehmen!

Ganz Gaza in Schutt und Asche legen bringt nichts, darüber lachen die.

Regulär müsste man hergehen und pro Ermordetem 100 km Boden entegnen, sollen sie doch auf einer Briefmarke hausen.
Kommentar ansehen
14.03.2011 07:32 Uhr von daguckstdu
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
@Lone: >Was erwartest Du von dem antisemitischen Gesocks hier??<

Von diesem Gesocks gar nichts! Es ist so ein leichtes sie mit ihren eigenen Waffen zu schlagen! Aber mir geht es um den Menschen, der noch Denken kann und nicht alles für bare Münze nimmt was man ihm vorgaukelt!
Kommentar ansehen
14.03.2011 08:05 Uhr von daguckstdu
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
@Saracen: >von euch Pro-Israelis oder Zionisten-Faschisten hört man auch immer nur dieselben Stammparolen.
Antisemitismus-Blabla<

Nein mein Freund, die wahren Nazis sind in deinem Umfeld zu suchen! Und das ihr es nicht mögt wenn man euch die Meinung geigt erkennt man daran, das dann selbst eure „Vornehme Zurückhaltung“ auf einmal weg ist!

>Palästina wurde den Arabern versprochen,nachdem sie die Osmanen verraten mussten.
Außerdem hat das osmanische Reich immer verfolgte Juden aufgenommen. Das muslimisch-jüdisch Problem ist durch den jüdischen Terror der Sterngruppe und andere Terrororganisationen,verbunden mit der unrechtmäßigen Ausrufung des israelischen Staates erst entsatnden.<

Nichts wurde den Arabern versprochen, das ist wieder so eine Lüge! Man kann nur etwas versprechen wenn es einem auch gehört und daß die Engländer die Naivität der Bevölkerung geschickt ausnutzten, müsste den meisten doch mittlerweile bekannt sein! Aber diese Wahrheiten werden eben verschwiegen, damit daß dumme Volk es nicht schnallt wer im Grunde die wahren Feinde sind! Das Osmanische Reich hatte nie wirkliches Interesse an Juden, ja an deren Fähigkeiten, aber nicht wegen dem Mensch sein! Das jüdische Problem?
Ach, ich vergaß! Juden dürfen sich nicht wehren! Sie müssen die bereitwilligen Opfer der Welt bleiben, dadurch haben sie nicht das Recht sie zu wehren! Arabische Übergriffe waren an der Tagesordnung! Menschen wurden eben mal so abgeschlachtet! Der Terror ging von den Arabern aus mit Unterstützung der Engländer!

>Ja,Araber mit veralteten Schrotgewähren oder Schwertern gegen Israelis mit modernen englischen und französische Waffen und Kanonen.<

Was haben denn die Israelis gehabt bei der Staatsgründung! Raketen und Flugzeuge!?
Du plapperst nur Parolen nach ohne es mal zu prüfen! Die Engländer waren doch gegen die Juden und da geben die denen noch Waffen? 150 Millionen Araber standen dem neunen Staat gegenüber! Die Israelis hatten gerade mal Gewehre, Maschinengewehre und Granatwerfer! Die Arabischen Streitkräfte waren besten ausgerüstet, sie hatten Panzer, Artillerie, Flugzeuge und auch Kriegsschiffe! Ihr glaubt auch noch eure eigenen Lügen! Die Araber haben doch großkotzig verkündet das alles in einer Woche vorbei sei!

>Bringt mal ordentliche Argumente...<

Ich bin immer wieder überrascht über die Fähigkeit des Menschen Wahrheiten so zu verdrehen, daß er sie am Schluss dann noch selber glaubt! Vielleicht ist es auch ein Schutzmechanismus, denn das erkennen der Wahrheit würde so manchen seinen Glauben nehmen!
Kommentar ansehen
14.03.2011 08:13 Uhr von daguckstdu
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Saracen: >ja,ich zeige meine wahres Gesicht,denn ich brauche nichts zu verbergen.Im vorherigen Kommentaren habe ich ja gewünscht,dass die arabische Welt endlich demokratisiert werden soll.<

Ihr lebt in einer Demokratie und einige Angehörige deiner Religion tun sich sehr schwer damit! Ihr wollt alle Rechte einer Demokratie genießen, aber wollt gleichzeitig anderen diese Rechte verwehren! Die Araber stinken vor Geld und Luxus, sind aber nicht in der Lage allen Menschen ihres Volkes die gleichen Rechte zu geben! Menschen werden eben am erhängt weil sie Homosexuell sind, Kinder werden verstümmelt weil sie einen Apfel geklaut haben! Frauen werden gesteinigt, oder entstellt weil sie auch ihre Rechte einfordern! Mit diesem Wissen schreibst du von Demokratisieren? Lernt endlich mal Menschenrechte zu akzeptieren, denn das ist ein Grundpfeiler der Demokratie!
Kommentar ansehen
14.03.2011 10:07 Uhr von Saracen
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@daguckstdu und andere Israelliebende, Ihr auch ja auch eure "Wahrheit" für euch endeckt.
Schließlich schreiben die Gewinner die Geschichte...ist bekannt.

Im Alten Testament werden sehr viele drakonische Strafen erläutert,erzähl mir nicht,dass es solche Strafe aussschließlich nur im Islam gibt:

Zitat:
"Die jüdische Tradition des Alten Testaments versteht Ehebruch als Einbruch von außen in eine etablierte eheliche Gemeinschaft. Ein Mann kann insofern die eigene Ehe nicht brechen, als nur die geschlechtliche Gemeinschaft einer verheirateten oder verlobten Frau mit einem anderen Mann als Ehebruch gilt – in diesem Fall werden jedoch beide als gleichermaßen schuldig befunden.

Nach dem Deuteronomium Kap.22, Vers 22 war die Strafe für den im Sechsten Gebot verbotenen Ehebruch die Steinigung für den in eine Ehe einbrechenden Mann und die untreue Ehefrau. In Leviticus hingegen war nur dann der Ehebruch strafbar, wenn es sich beim betrogenen Ehemann nicht um einen Fremden handelte (Lev. 20,10). Daher kam es im Falle David nicht zur Steinigung, sondern nur zum Skandal, da Urija ein Hethiter war. In der Praxis kam es jedoch oft nur zur Scheidung: der Mann verstieß seine Frau und heiratete eine andere oder er ließ sich wegen Ehebruchs der Frau scheiden.
Jan Massys - David und Bathseba, 1562

Das Alte Testament überliefert die Geschichte von König David, der die verheiratete Batseba schwängert, während deren Ehemann Urija im Krieg ist. Um den Ehebruch zu kaschieren versucht er, das Kind dem Ehemann unterzuschieben, indem er diesen zum Fronturlaub zu seiner Frau schickt. Urija lehnt allerdings aus Solidarität mit seinen weiter kämpfenden Kameraden ab, bei ihr zu schlafen. Letztlich lässt er den Mann an die vorderste Front stellen, wo er getötet wird. David heiratet Batseba, wird aber vom Propheten Natan scharf angeklagt (2. Sam Kapitel 11 und 12) und muss bereuen; das Kind stirbt kurz nach der Geburt. Die Ehe zwischen David und Batseba bleibt jedoch bestehen, das nächste Kind ist Salomo, der David später mit Zustimmung Natans auf den Thron nachfolgt.

In der Zeit des zweiten Tempels galt die Frau als potentielle Ursache des Ehebruchs – die Pharisäer beispielsweise achteten darauf, Frauen nicht zu berühren (einige sogar, sie möglichst nicht zu sehen).

Offener Ehebruch, beispielsweise die Beziehung zwischen Herodes Antipas und Herodias, galt unter gläubigen Juden in der Zeit des zweiten Tempels als Skandal."

Refresh |<-- <-   1-25/124   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empörung über Benjamin Netanjahu nach "Ethnische Säuberungen"-Aussage
Israel: Benjamin Netanjahu schlägt Angebot für Treffen mit Barack Obama aus
Israels Premier Benjamin Netanjahu lobt Israel als Bollwerk gegen den Islamismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?