13.03.11 10:38 Uhr
 4.150
 

Kleiner Durchbruch bei der Krebsforschung

US-Forschern ist es gelungen, bei der Bekämpfung von Krebs eine schonende Behandlungsmöglichkeit zu entwickeln. Mit Hilfe von Nanodiamanten soll es möglich sein, die Abwehrmechanismen von Tumoren auszutricksen.

Bei Proben an Mäusen haben die Wissenschaftler herausgefunden, dass die Zellen die Kombination aus Diamant und Heilmittel weniger schnell ausstoßen. Dadurch kann der heilende Wirkstoff sich effektiver verteilen und vor allem Brust- und Leberkrebstumore heilen.

Auch die Nebenwirkungen der neuen Methode sind viel geringer als bei alternativen Behandlungsmöglichkeiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: syndikatM
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Krankheit, Durchbruch, Heilung, Krebsforschung, Heilmethode
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Schlangen entfliehen dem Wetter in Gärten und Hausflure
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich
ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2011 11:37 Uhr von Beng.
 
+28 | -1
 
ANZEIGEN
schöne News!
gut mal was positives zu hören
Kommentar ansehen
13.03.2011 11:50 Uhr von raterZ
 
+6 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.03.2011 12:12 Uhr von Sampler45
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
und warum "kleiner durchbruch" ? ich finde das ist ein wesentlicher schritt zur heilung des krebs!
Kommentar ansehen
13.03.2011 12:45 Uhr von killerkalle
 
+6 | -15
 
ANZEIGEN
@rater: LEIDER ist das die einzige Ansicht auf dieser shice Scheibe die
Menschen sind vom TV Gehirngewaschen Nur Chemo Chemo Chemo Sylivie und andere Promis machens vor und kassieren Millionen fürs Haare abschneiden ....


Es gibt weltweit unzählige Möglichkeiten Krebs zu heilen und wenn nicht dann zumindest vorzubeugen es ist nur nich gewollt !

Das Allheilmittel kommt erst auf den Markt wenn es genügend erwischt hat patentiert ist es immerhin.


EIN KREBSPATIENT BRINGT IM JAHR 100.000 € in die Kasssen der Pharma

WAS HÄTTEN SIE DAVON EUCH ZU HEILEN IHR VÖGEL ?
Kommentar ansehen
13.03.2011 13:15 Uhr von nougatkeks
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@ die Verschwörungstheoretiker: Warum habe ich das Gefühl, dass gerade Ihr euch sehr wenig mit den medizinischen Hintergründen auskennt?
Kommentar ansehen
13.03.2011 13:55 Uhr von Getschi2.0
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
killerkalle: "Es gibt weltweit unzählige Möglichkeiten Krebs zu heilen und wenn nicht dann zumindest vorzubeugen es ist nur nich gewollt ! "
Weil der Staat ja so drauf steht die Behandlungen zu finanzieren...
Es gibt überall Warnungen, wo nicht überall krebserregende Stoffe drin sind. Man diskutiert nicht über Transfette, Partikelfilter, Tabak und Co., weil man jedem Krebs anhängen will. Wenn es nicht gewollt ist Krebs vorzubeugen, warum gibt es dann zb das Rauchverbot?

"WAS HÄTTEN SIE DAVON EUCH ZU HEILEN IHR VÖGEL ? "
Patentier dir das Allheilmittel und verdräng ALLE anderen Unternehmen vom Markt! Den Preis kannst du dann festlegen wie du willst. Hört sich lukrativ an, oder?
Kommentar ansehen
13.03.2011 14:23 Uhr von killerkalle
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Getschi: "Weil der Staat ja so drauf steht die Behandlungen zu finanzieren"

Warum nicht ???der Staat ist in dem Fall der Steuerzahler mehr auch nicht die Profite haben andere

Warum es das Rauchverbot gibt ? Gegenfrage : Warum jetzt ???

Ich habe kein Allheilmittel aber einen halbwegs gesunden Verstand und das die Krebsraten gerade in unseren westlichen Ländern so hoch sind ...ach egal ihr glaubts ja doch nicht



@nougatkeks Und DU kennst dich aus ? Was ist denn ein Verschwörungstheoretiker ? Was ist Verschwörung denn für ein Argument ? Nur weill du alles schluckst und frisst was die sogenannten Fachärzte und WIssenschaftler "herausfinden" .....Schublade auf Schublade zu
Kommentar ansehen
13.03.2011 14:32 Uhr von nougatkeks
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ kralle: Auskennen ist immer relativ aber beschäftigt habe ich mich mit dieser Krankheit recht häufig, da sie in meiner Familie leider häufig vorgekommen ist. Frage mich auch was schlimmer sein soll: Alles zu schlucken was die Fachärzte uns sagen oder hinter allem was sie sagen direkt eine bösartige Falschinformation zu vermuten?!
Kommentar ansehen
13.03.2011 15:10 Uhr von Getschi2.0
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
killerkalle: "Warum jetzt ???"
Warum nicht???

"Ich habe kein Allheilmittel aber einen halbwegs gesunden Verstand und das die Krebsraten gerade in unseren westlichen Ländern so hoch sind ...ach egal ihr glaubts ja doch nicht "
Bin mir nicht sicher, aber das könnte mehrere Gründe haben. Spontan fällt mir ein:
-Höhere Lebenserwartung und somit auch mehr alte Menschen, die Krebs bekommen.
-Bessere Diagnosemöglichkeiten.

Aber sag dochmal, warum ein Pharmaunternehmen es sich entgehen lassen soll, ein Allheilmittel gegen Krebs auf den Markt zu bringen.
-Man dominiert den Markt
-Man hat ein Hammer-Image
-Man kann den Preis festlegen
-Krebs wird man nicht ausrotten, man kann das Mittel also auch in 1000 Jahren noch verkaufen.
Kommentar ansehen
13.03.2011 15:28 Uhr von ToH
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@killerkalle: du tust mir leid
Kommentar ansehen
13.03.2011 16:51 Uhr von Gypsi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
toller Durchbruch: Ich finde diese neue Methode klingt echt super, eine schonende Alternative zur Chemotherapie ist dringend nötig.
Aber natürlich muss noch mehr geforscht werden, wie sich das auf den Organismus auswirkt.

Und bis bessere Therapien gefunden werden, muss man leider auf die Chemotherapie zurückgreifen. Natürlich ist sie schrecklich für einen Patienten, aber wenigstens hilft sie, was in unzähligen Studien bewiesen ist.

Und an diese Verschwörungstheorien: Getschi hat natürlich recht, dass ein Allheilmittel perfekt für die Firma wäre und das ein riesen Gewinn einbringen würde. Außerdem wird Krebs wahrscheinlich nie verhindert werden können, deswegen ist dies eine ständige Einnahmequelle.

Und zu "alle schluckst und frisst, was die sogenannten Fachärzte und Wissenschaftler herausfinden". Warum denn nicht? Sollte ich lieber was nehmen, was irgendwelche Wunderheiler behaupten, ohne wissenschaftliche Grundlagen zu haben? Da nehm ich doch lieber ein Medikament das durch tausende von Wissenschaftern und Studien entwickelt und geprüft wurde. Und mir kann niemand sagen, dass die alle nur dem Geld hinterher sind und keiner Menschen helfen will.

Ich selber bin Masterstudent der Immunbiologie, will später in die Krebsforschung. Natürlich will ich Geld verdienen, wer will das nicht, aber vor allem will ich Menschen helfen. Und ich finde es wichtig, dass weiter Forschung betrieben wird und es ist echt traurig, wie wenig Vertrauen Experten entgegengebracht wird

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?