13.03.11 08:56 Uhr
 250
 

Infrarotteleskop WISE enttarnt Schockwelle des Ausreißers Alpha Camelopardalis

Der rote Überriese Alpha Camelopardalis (Alpha Cam) wird als sogenannter Ausreißer bezeichnet, weil er eine sehr hohe Eigenbewegung besitzt. Ein genauer Wert ist noch nicht bekannt, aber seine Geschwindigkeit dürfte Berechnungen zufolge zwischen 680 und 4.200 Kilometer pro Sekunde betragen.

Die Angaben über seine Entfernung variieren zwischen 1.600 und 6.900 Lichtjahren. Seine enorme Geschwindigkeit erhielt er vermutlich durch die Supernova eines früheren Begleitsterns. Eine andere Möglichkeit zieht starke gravitative Interaktionen mit Sternen eines massiven Sternhaufens in Betracht.

Auf dem Bild des Infrarotteleskops WISE ist eine bogenförmige Bugstoßwelle (rot) zu erkennen, die von den energiereichen Sternwinden erzeugt wird, wenn diese das vor ihnen liegende Gas komprimieren und aufheizen. In sichtbaren optischen Wellenlängen ist die Schockwelle allerdings nicht zu sehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Teleskop, WISE, Schockwelle
Quelle: www.astropage.eu

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland
Meteorologie nimmt neue Wolkenart auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2011 08:56 Uhr von alphanova
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Rote Überriesen sind Sterne, die sich am Ende ihres Lebens befinden und sich stark aufblähen (oder aufgebläht haben), weil der Strahlungs- bzw Gasdruck in ihrem Inneren größer ist als die entgegenwirkende Gravitation. Ein bekannteres Beispiel ist Beteigeuze im Sternbild Orion. WISE hat bereits mehrere Schockwellen von Ausreißern (Runaway Stars) fotografiert, jedesmal mit beeindruckendem Ergebnis.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland wurde demaskiert - Einfach schrecklich
Deutsche Erfindung: Was kommt nach Baby-sex, Embryosex?
Deutsche in Tschechien mit 50 Euro in der Hand: "Ein Säugling zum fic_en bitte!"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?