12.03.11 16:52 Uhr
 180
 

Südafrika: Aufgrund guter Vorsorge immer weniger Aids-Tote

In Südafrika sterben immer weniger Menschen an HIV. Zwischen 2005 und 2010 verringerte sich die Zahl der Aids-Toten von 257.000 um 63.000 auf 194.000.

Der Grund sind antiretrovirale Medikamente, die seit 2003 verstärkt an die südafrikanische Bevölkerung abgegeben werden.

Im letzten Jahr gab es rund 5,5 Millionen Aids-Infizierte, was einem Bevölkerungsanteil von elf Prozent entspricht. Südafrika gehört zu den Ländern, die die meisten Aids-Kranken beherbergen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Tote, Südafrika, HIV, AIDS, Vorsorge
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?