12.03.11 13:19 Uhr
 3.257
 

Karl-Theodor zu Guttenberg gibt kopieren zu und bittet Autoren um Entschuldigung

Dem Inhalt eines Schreibens zufolge, welches dem Nachrichten-Magazin "Focus" vorliegt, hat der ehemalige Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg zugegeben, Texte für seine Doktorarbeit wörtlich übernommen zu haben.

Aus diesem Grund will er jetzt die Autoren der Original-Texte "persönlich aufrichtig um Entschuldigung bitten".

Karl-Theodor zu Guttenberg musste wegen Plagiatsvorwürfen zurücktreten und bekam seinen Doktortitel von der Uni Bayreuth aberkannt (ShortNews berichtete).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Bundestag, Karl-Theodor zu Guttenberg, Entschuldigung, Zapfenstreich
Quelle: www.hna.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg: "Habe mich für ein politisches Amt disqualifiziert"
Karl-Theodor zu Guttenberg zu US-Wahl: "Weckruf für die Eliten in Europa"
Karl-Theodor zu Guttenberg gibt CSU einen Korb: Horst Seehofer will ihn zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2011 13:40 Uhr von jschling
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
na da bin ich mal gespannt: bislang "glänzte" Gutti zwar mit schnellen (populären) Entscheidungen (über deren Sinn man geteilter Meinung sein kann), aber hat bezüglich seiner Person völlig versagt, alleine das Zugeständnis nur vor einer ausgewählten Anzahl Reportern sagt schon vieles *g*

aber nun hat er ja Zeit für "Zitat: "persönlich aufrichtig um Entschuldigung bitten"."
Wollen wir wetten, dass abgesehen von dieser Mitteilung der kleine A*sch nix weiter in die Gänge bringt ?!
Kommentar ansehen
12.03.2011 13:40 Uhr von usambara
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
und sein Vater stellt es als "die schlimmste Verfolgung nach 45" dar...
schaut mal im neusten "Stern" auf Seite 31- da macht er schon Werbung für ein "Outdoor"- Unternehmen und besteigt den Flieger nach Kunduz...
Kommentar ansehen
12.03.2011 14:03 Uhr von shadow#
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Interessantes Timing: Exakt dann, wenn es niemanden interessiert...
Kommentar ansehen
12.03.2011 14:43 Uhr von lamm78
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
am anfang hätt sowas ja noch was gebracht, aber nun ists nur noch peinlich.

was will der eigentlich damit ereichen, lügen und betrügen seien gute politiker eigenschaftten nun auch offiziel ?
Kommentar ansehen
12.03.2011 15:53 Uhr von Hady
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Fehler: "Karl-Theodor zu Guttenberg gibt kopieren zu"

Da schreibt sich Kopieren großen, weil´s ein Substantiv ist. KT hätte das gewusst...
Kommentar ansehen
12.03.2011 18:02 Uhr von CrazyWolf1981
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was: soll er denn für ein Lügner sein? Einer wie die anderen Politiker auch. Nur dass er in dem Fall nicht mit Wahlversprechen vor der Wahl gelogen hat sondern mit was anderem.
Kommentar ansehen
12.03.2011 18:15 Uhr von lina-i
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Da hat sich unsere adlige Pomadenmischung: aber sehr viel zeit mit dem Geständnis gelassen.

Mit dem Ablegen des Doktortitels war er viel schneller.

[ nachträglich editiert von lina-i ]
Kommentar ansehen
12.03.2011 18:38 Uhr von Borgir
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Lächerlich: Andere Leute (Otto-Normal-Bürger) bekommt wegen Urheberrechtsverletzungen Abmahnungen und wird übelst finanziell ausgezogen. Der Herr Guttenberg kommt so durch. Lächerlich. Der Mann ist ein Betrüger und Urheberrechtsverletzungen sind kein Kavaliersdelikt, das sagte ja Frau Merkel schon. Aber bei ihm ist das natürlich anders.

In einem Jahr ist er wieder da, wie die Politiker mit richtig Dreck am Stecken auch (sie Schäuble und Konsorten). Mit Betrügen, Lügen und Blenderei kommt man eben in Deutschland am Weitesten.
Kommentar ansehen
12.03.2011 19:04 Uhr von :raven:
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Den Betrüger drängt es immer noch in die Presse! Hau ab, Guttenberg!

Spring in die Versenkung, aus der du zuvor ausgespuckt wurdest, hau ab!
Kommentar ansehen
12.03.2011 20:16 Uhr von Earaendil
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
was für: ein dreckiger hund...sowas widert mich an.
Kommentar ansehen
12.03.2011 20:49 Uhr von SpEeDy235
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
aber erst sagen: ich wars nicht, ich habe nichts kopiert. jetzt bekommt er weiche knie, nur jetzt ist es schon viel zu spät. man kann es ja mal probieren zu kopieren, vielleicht merkts ja keiner, nich war herr zu guttenberg?
Kommentar ansehen
12.03.2011 20:56 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
unfassbar: Anfänglich bezeichnete Herr Guttenberg die Vorwürfe noch als "absurd"!

Was hat diesen Mann eigentlich zu irgendeine Position in der Politik ausgezeichnet? Was genau kann dieser Mann ausser ein Studium NICHT abschliessen??
Kommentar ansehen
12.03.2011 21:09 Uhr von Ich_denke_erst
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Wenn ich das hier so lese: könnte ich nur ablachen.
Soviel Neid und Missgunst - armes Deutschland. Was seit ihr für arme Würstchen hier?
Seit ihr neidisch auf sein Geld, sein Aussehen oder sein Auftreten?
Das hier widert mich an!
Er hat sich bei den Autoren entschuldigt dass er sie nicht als Quelle angegeben hat - und schon sieht sich der Pöbel hier bestätigt. Für mich ist das ein Zeichen von Charakter!

Übrigens - der Prof. der das ganze aufgedeckt hat ist jetzt auch am Ar*** - seine Doktorarbeit ist nämlich anscheinend auch nicht ganz astrein *lachmichwech*. Da hat einer mal wirklich gewusst wovon er schrieb *rofl*.
Kommentar ansehen
12.03.2011 21:10 Uhr von Floppy77
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde er sollte bei der BLÖD Reporter werden, die haben ja was für ihn übrig. Da kann er dann nach herzenslust kopieren oder sich die Storys ausdenken, das interessiert dann keinen mehr. Die einen nicht, weil sie es eh nicht raffen und die anderen lesen das Käseblatt zum Glück erst gar nicht.
Kommentar ansehen
13.03.2011 00:17 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Er sollte Geld von seinem Ghostwriter zurückverlangen ^^
Kommentar ansehen
13.03.2011 04:20 Uhr von Dideldidum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ich_denke_erst: Lescano hat von sich selbst abgeschrieben. Erklärst du mir bitte wo da das Plagiat herkommen soll?

edith: und da er den Aufsatz von dem er abgeschrieben haben soll VOR seinem Buch geschrieben aber erst danach veröffentlicht hat, kann man nichtmal behaupten er hat von sich selbst abgeschrieben....

[ nachträglich editiert von Dideldidum ]
Kommentar ansehen
15.03.2011 01:07 Uhr von Floxxor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das sollte: Strafmilderung geben, aber ich bin immer noch für Gefängnisstrafe. Denn schließlich wird ein Grasticker auch dahin geschmissen, während ein Alkoholverkäufer da nicht hin muss. Relativ geringer Unterschied zwischen den beiden Berufsgruppen, aber der eine ist (legal betrachtet) im Recht, der andere nciht. Und es hat mit sicherheit mehr schaden in der Republik angerichtet, als ein paar Leute, die jetzt einfacher an Kiffstoff kommen, ausgelöst durch einen Ticker.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg: "Habe mich für ein politisches Amt disqualifiziert"
Karl-Theodor zu Guttenberg zu US-Wahl: "Weckruf für die Eliten in Europa"
Karl-Theodor zu Guttenberg gibt CSU einen Korb: Horst Seehofer will ihn zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?